Paraguay soll Trump ignorieren

Asunción: Der amerikanische Ökonom Jeffrey Sachs empfahl Paraguay, die Thesen von dem US-Präsidenten Trump zu ignorieren. Er gab die Empfehlungen auf einer Tagung im Rahmen für “ein ausgewogenes Wirtschaftswachstum und die Ziele einer nachhaltigen Entwicklung“ bekannt.

Paraguay soll, so der Ökonom, die Schritte hin zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft bis zum Nullpunkt weiter verfolgen.

„In Paraguay gibt es schon sehr gute Ansätze. Was fehlt ist die Elektromobilität. Mit der Energie von dem binationalen Wasserkraftwerk Itaipú und weiteren lässt sich die Abhängigkeit vom Öl beseitigen. Es ist dabei wichtig, bessere Bedingungen für den Verkauf von Energie nach 2023 neu zu verhandeln“, betonte Sachs.

Die Idee einer nachhaltigen Entwicklung wird von der US Regierung nicht verstanden. „2015 kam es zu einer Vereinbarung über den Klimawandel in Paris. 191 Länder waren sich einig nur die USA nicht. Sie versuchten andere Staaten zu überzeugen aus dem Vertrag auszusteigen, das klappte aber nicht. Wir brauchen einen gemeinsamen Plan für eine nachhaltige Entwicklung“, sagte der Ökonom.

Er kritisierte, dass Paraguay den geringsten Anteil an Frauen in Parlament habe, das Pro-Kopf Einkommen bei ihnen niedriger sei und so eine Ungleichheit in der Gesellschaft existiere. Deshalb müsse jedes Kind Zugang zur Bildung haben. „Paraguay kämpft gegen die Entwaldung. Sie muss aufhören und schon in den Köpfen der Kinder existieren“, betonte Sachs.

Abschließend erklärte der Ökonom, Paraguay solle seinen Schwerpunkt auf den elektrischen Transport setzen und damit aufhören weiterhin in die Abhängigkeit vom Ölsektor zu verfallen.

„Trotzdem macht Paraguay eine ausgezeichnete Arbeit im Energiebereich. Das Land ist für die Zukunft gut aufgestellt“, sagte Sachs.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Paraguay soll Trump ignorieren

  1. 1. Die Klimaerwärmung dur CO2 ist eine Lüge. CO2 ist KEIN Treibhausgas!!!
    2. Elektroautos sind ein riesen Unsinn. Viele Stromtankstellen nötig, wo soll der Strom herkommen??? Neue Leitungsinfrastruktur um die riesige Strommenge zu transformieren. Hohe Kosten und Umweltverschmutzung und Ausbeutung durch die notwendigen Batterien. Lithium-Batterieen haben nach ca. 3 Jahren nur noch die halbe Kapazität.
    Dieser Unsinn dient nicht der Umwelt, sondern dem Finanzsystem, um neue Kredite (Geld aus „Luft“, Fiat Money) zu erzeugen und die Wirtschaft wachsen zu lassen. Das Exponentielle Wirtschaftwachstum (in einer begrenzten Welt) ist notwendig um das derzeitige betrügerische Finanzsystem am Leben zu erhalten. Es wird viel Unsinn produziert, und das was man braucht so gebaut, daß es bald defekt ist …

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.