Paraguay, wo Pferde anstatt Gräser Marihuana fressen

Pedro Juan Caballero: Wie das weiter unten sichtbare Video zeigt, grasen zwei Pferde auf einem Marihuana Acker, der sich, wie der Aufpasser erklärt, nahe der Grenzstadt befindet. Anscheinend ist normales Gras Mangelware.

Laut dessen Aussage sind hier im Departement verrückte Pferde etwas anderes als in der Hauptstadt des Landes. Wo genau sich die Marihuana Anpflanzung befindet, ist nicht klar. Dass es solche im benannten Departement gibt, weiß ein jeder Einwohner der Zone.

Wie das Kraut auf die Pferde wirkte ist leider nicht geklärt. Ob es eine beruhigende oder aufbrausende Wirkung hat hängt bestimmt mit der Rasse und der konsumierten Menge zusammen, die bei dem Lebendgewicht etwas höher sein dürfte als beim Menschen.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Paraguay, wo Pferde anstatt Gräser Marihuana fressen

  1. Naja, solange sie es nicht eisgekühlt mit Wasser trinken sollte es wahrscheinlich zu keinen gesundheitlichen und körperlichen Einschränkungen kommen.

  2. Aaaalso ich hab neulich Pferdefleisch gegessen – hinterher war ich eine Woche lang high. Bestimmt hatte das Tierchen auch solch duftende Weide 🙂

  3. Ob du da Recht hast ist fraglich.Aber in Mexiko wollte man vor Jahren auf Schlachthof Rinder schlachten.
    Angeliefert waren sie normal,dann kamen Entzugserscheinungen bei den Rindern.
    Die Metzger wurden teilweise dann Opfer der Rinder.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.