Paraguayerin für den Export: Schönheit im internationalen Fernsehen

Miami: Es heißt, dass “man für Träume kämpfen muss“ und die Paraguayerin Gisela Iribas weiß das sehr gut. Sie hat es geschafft, sich zusammen mit anderen renommierten Prominenten in der Unterhaltungswelt der USA zu positionieren, was nicht einfach ist.

Iribas ist eine paraguayische Schauspielerin und Model. Sie wurde in Asunción geboren, lebte aber von klein auf und bis zur Pubertät in der Stadt Villarrica, Departement Guairá. Heute wohnt sie zusammen mit ihren beiden Kindern, einem 23-jähriger Sohn und einer 15-jährige Tochter in Miami, USA.

Im Jahr 2010 zog Irbas aus persönlichen Gründen nach Weston, Florida. Nach einer kurzen Anpassungszeit begann sie 2013 ihr Schauspielstudium.

Im folgenden Jahr, 2014, war Iribas in den Filmen des Telemundo-Netzwerks zu sehen, “Pasión Prohibida“ und “Bajo el Misma Cielo“. Sie war auch Teil der Besetzung einer Serie namens “Demente Criminal“, einer gemeinsamen Produktion von Venevisión und Univisión.

Ende 2016 kehrte Irbas dann nach Paraguay zurück, wo sie das ganze Jahr 2017 über an Produktionen und Werbekampagnen für anerkannte nationale sowie internationale Marken arbeitete. 2018 zog sie wieder in die USA, ließ sich aber bereits in Miami nieder.

Im selben Jahr war Irbas Teil der Mitarbeiter der Miami Fashion Week und trat für die renommierte Firma Custo Barcelona auf, wo sie für ihr Aussehen gelobt wurde und dank ihrer Anmut und ihres Charismas auch wusste, wie man die Liebe der Menschen gewinnt.

Dort lernte sie den uruguayischen Schauspieler und Produzenten Federico Díaz kennen, mit dem sie derzeit an der Produktion der Reality-Show “Palm House“ arbeitet. Die Inszenierung war für Juli mit 12 Folgen in der ersten Staffel geplant, wurde jedoch aufgrund der COVID-19-Pandemie auf Ende des Jahres oder Anfang 2021 verschoben.
Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.