Pitbulls, die eine Familie attackiert haben, sind in einem Tierheim

Luque: Am vergangenen Wochenende kam es zu einem tragischen Vorfall, bei dem drei Hunde der Pitbull-Rasse eine ganze Familie attackierten. Die Besitzerin der Hunde bedauerte, was passiert sei, betonte aber, dass sie sie nun in ein Tierheim gebracht habe.

Die Hunde verletzten alle vier Familienmitglieder, darunter zwei Erwachsene, die Hausbesitzer. Es handelt sich um das Ehepaar Lourdes Rodríguez und Roque Leguizamón. Ebenso griffen die Pitbulls ihre Töchter Navila und Magalí an.

Rodriguez sagte, dass alles damit begonnen habe, als eine Katze, die sie von der Straße geholt habe und zuvor von Tierärzten behandelt worden sei, in das Wohnzimmer des Hauses gegangen sei, in dem sich die Hunde aufgehalten haben.

Sie sagte weiter, als einer der Pitbulls die Anwesenheit der Katze bemerkt habe, sie attackierte und eine ihrer Töchter sie beschützt habe. „Als der Hund sprang, biss er sofort in ihren Arm, der gleich zu bluten begann. Es waren zwei Angriffe innerhalb von 10 Sekunden, aber es war ein Massaker”, sagte sie.

Rodriguez betonte, dass alle Familienmitglieder angefangen haben, die Hunde zu rufen und zu schreien, aber das habe nichts geholfen. In diesem Moment traf ihr Mann ein und wurde direkt am Kopf angegriffen. „Es war schrecklich, mein Haus ist verwüstet, es gibt eine riesige Leere ohne die Hunde. Wir sind alle vier verletzt. Nie in meinem Leben hätte ich gedacht, dass ich das durchmachen würde“, klagte sie.

Die Frau erklärte weiter, dass die Hunde derzeit nicht mehr im Haus seien und trotz der Tatsache, dass das Haus nach diesem Vorfall derzeit vor einer großen Lücke stehe, sie aus Schutz und Angst nicht mehr zur Familie zurückkehren werden. „Es gibt kein Zurück mehr, sie können nicht mehr bei uns sein. Wenn sie uns einmal angegriffen haben, kann das wieder passieren. Wir sind alle vor kurzem aus dem Krankenhaus entlassen worden und müssen uns erstmal von dem Schock erholen”, sagte Rodriguez.

Sie betonte, dass die Pitbulls vorerst in einem Tierheim und unter Beobachtung seien, in Obhut einer Organisation, die ihnen eine neue Bleibe suche.

Wochenblatt / La Nación

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen