Plastiktüten geben vielen Menschen Arbeit

Asunción: Der Vizeminister für Industrie und Dienstleistungen, Pedro Mancuello, räumte ein, dass das Gesetz über die Verwendung biologisch abbaubarer Taschen Aspekte enthalte, die geändert werden müssen. Vor allem weil Plastiktüten vielen Menschen Arbeit geben.

„Ich stimme zu, dass wir das Gesetz ändern müssen”, antwortete Mancuello, als er auf das Thema angesprochen wurde. Er wies darauf hin, dass das Gesetz aus dem Jahr 2015 stammt, aber jetzt, ma 1. Juli, in Kraft tritt.

Mancuello erklärte, dass Supermärkte einerseits biologisch abbaubare und andererseits recycelbare Kunststofftaschen haben werden. Letztere werden im Rahmen des Ziels, sie schrittweise zu ersetzen, mit Kosten verbunden sein.

Mancuello betonte, dass Plastiktüten nicht auf einen Schlag beseitigt werden können, da es eine beträchtliche Anzahl von Unternehmen gebe, die sich ihrer Herstellung verschrieben haben.

„Es gibt etwa 200 Fabriken, die von der Herstellung von Plastik leben. Wenn ich sie verbiete, werden sie aufhören zu arbeiten“, sagte er und wies darauf hin, dass die Branche viele Menschen beschäftige.

Er berichtete weiter, dass der Kampf zwischen Umweltschützern und Industriellen bereits zu einer Klage gegen das Industrie- und Handelsministerium geführt habe.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Beitragsbild Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Plastiktüten geben vielen Menschen Arbeit

  1. Die Arbeitsplätze werden den Arbeitnehmern nicht helfen, wenn sich aufgrund der Umweltschäden irgendwann nicht mehr arbeiten können. Hier wird ein Problem mal wieder nicht richtig behandelt. Ja, eine Umstellung kostet Geld, und zum Wohle der Bürger sollte der Staat helfen, wenn Firmen wirklich(!) finanzielle Probleme bei der Umstellung haben.
    Ich kann gerade nicht glauben, dass Paraguay wirklich wieder rückwärts laufen möchte.

  2. Das sind die typischen reden. Mit der derzeitigen organisation und dem gewinn system kann es nur so weitergehen. Es gab auch in europa keine wirklichen fortschritte. Die betriebe haben lediglich in länder mit wenig standard ausgelagert. Oder in brasilien plantagen so weit man schaut und während der europeo samt greta noch gegen bolsonaro wettert, weil regenwald wurde abgeholzt, sollte man bedenken, dass die plantage nur wegen export nach europa gebraucht wird. Gut gell?
    Aber keine sorge, sobald wieder ein linker oder liberaler in brasilien regiert, hört auch das gequake in europa wieder auf. Problem gelöst.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.