Proteste gegen Cristina Fernández de Kirchner auch in Paraguay

Asunción: Wenn auch nur rund 50 Demonstranten argentinischer Nationalität dem Aufruf zum „8N“ in Asunción gefolgt sind, so summierten sie sich zu den über 700.000 Menschen der Hauptstadt des Nachbarlandes, die in historischem Ausmaß für Demokratie, Freiheit, Sicherheit, Devisenkäufe und gegen eine Verfassungsänderung zur Wiederwahl der aktuellen Präsidentin auf die Straße gingen.

Ähnliche Demonstrationen sollen auch in Europa, Australien und anderen südamerikanischen Staaten stattgefunden haben. Knapp ein Jahr nach Beginn der zweiten Amtszeit der Witwe von Nestor Kirchner verdunkelt sich der Himmel über Argentinien. Die Inflation muss auf 10% retuschiert werden, die Wirtschaft stagniert und freie Devisenkäufe der Einwohner sind verboten und werden nur vor Reisen erlaubt. Ein illegaler Schwarzmarkt entstand daraus, bei dem der Kurs fast doppelt so hoch ist.

Die Demonstranten vor der argentinischen Botschaft in Asunción verschafften sich Gehör und reklamierten zudem die Behandlung Paraguays durch ihre Regierung. Die zentralen Punkte jedoch sind das Nein zu einer dritten Amtszeit von Cristina K. und die Bekämpfung der feindlichen Presse (Clarin) durch die Positionierung von befreundeten Richtern, was der Demokratie im Land mehr im Wege zu stehen scheint als hilft.

(Wochenblatt / Última Hora / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

36 Kommentare zu “Proteste gegen Cristina Fernández de Kirchner auch in Paraguay

  1. na endlich sind die Argentinier aufgewacht, die „Linke“ *** und Lugo u. Chavez Freundin haette schon laengst weggejagt gehoert……!!!

    1. Ihr Deutschen würdet euch lieber um euren Hosenanzug Merkel kümmern die euer eigenes Volk verrät und beklaut, anstatt euch in die Politik anderer Länder einzumischen.

      1. Du hast natürlich recht das es die Deutschen wenig angeht. Umso mehr freut es nicht das wir Argentinos gegen diese National Sozialistin demonstrieren

  2. Die Argentinier haben wohl kein grosses Glueck mit ihren weiblichen Praesidenten. Maria Estela Martinez de Peron regierte auch nur von 1974 -1976 und wurde durch einen Militaerputsch abgeloest, da das Land einem Buergerkrieg zu steuerte. Hoffen wir dass Cristina Fernandez de Kirchner nicht einem aehnlichen Schicksal entgegen geht.
    Warum muessen eigentlich amtierende Praesidenten ihre Frauen als Nachfolger aufbauen ? Wohl fehlendes Urteilsvermoegen was ja oft in diesen Kreisen vorkommen soll.

    1. Frau Kirchner ist bekennende Peronistin und deshalb ist ihr Vergleich ausgezeichnet.

      Sie hatte (genauso wie ihr Mann) Angst durch einen Militärputsch gestürzt zu werden, deswegen hat bereits Nestor Kirchner alles unternommen, um das Militär zu verkleinern und zu schwächen.

      Argentinien könnte heute gar keinen Krieg mehr führen deswegen. Das ist das Gute daran immerhin.

      Die schlechte Nachricht ist, daß Frau Kirchner bei ihrem Kumpel Chavez unterricht nimmt und deswegen genauso wie er, ihr eigenes Privatheer gegründet hat.

      Das sind Schlägertrupps aus verurteilten Verbrechern, welche vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen werden, wenn sie sich verpflichten „kulturelle Unterstützung für die Kirchner Bewegung“ zu verrichten. Gilt sogar für Mörder. Wers nicht glauben will, weil die Linken sind ja die „Guten“, bitte hier ist der Link (english) von Fernando aus B.A.:

      http://ferfal.blogspot.com/2012/08/argentina-murderers-that-support-k.html

      Da die Menschen scheinbar alles hinnehmen, solange nur ihre „Transfers“ vom Staat weiterhin fließen, bekommen sie auch genau das, was sie verdienen. Ich denke mir diese Entwicklung werden wir auch in den USA, in Spanien, Griechenland, Italien usw usf noch zu sehen bekommen.

  3. vielen Dank, Lorri für den Link, zeigt er doch, daß ein weiterer Staat in Südamerika „sturmreif“ geschossen werden soll. Die CIA läßt grüßen und facebook ist nun mal fest in CIA-Händen und dort wurden die „spontanen Proteste“ vorbereitet. Aber die gleichen Narren, die in D an Merkel und Konsorten glauben, glauben auch an die „spontanen Proteste“ der Bevölkeung Argentiens. Schlaft weiter, liebe Freunde. Ich verspreche euch, auch ihr werdet, wegen eurer Dummheit, nicht zu den auserwählten 500 Millionen zählen, die die neue Weltordnung für diesen Planeten vorgesehen hat. Der in Paraguay und Argentinien begonnene Weg führt genau in diese Neue Weltordnung.

    1. @Troll, das dazu: „Zeitgeist verseuchte Synapsen besitzen die Neigung zu kognitiven Fehlalarmen. Die Auswirkungen dieser Fehlalarme manifestiert sich in Realitätsverweigerung sowie realitätsferner Selbstüberschätzung.“

      Zitat von Used in steuerboykott.org

  4. Warum müsst ihr Deutschen eigentlich übereinander herfallen wenn es um die Politik anderer Staaten geht?

    Auch wenn man in diesem Land PARAGUAY lebt, berechtigt das nicht zu Beleidigungen anders denkender. Die Meinungsfreiheit ist ein international eingeschriebenes Recht und in Paraguay wirklich geachtet!

    Wenn es also Staaten gibt in denen dieses Recht nicht garantiert ist, so können wir das kritisieren, aber bitte konstrucktiev und nicht ideologisch. Ideologie ist ein schlechter Ratgeber! Gerade wir Deutschen haben das hinlänglich am eigenen Leibe erfahren (DDR). Ich habe genug persönliche Erfahrungen damit.

    Konzentrieren wir uns auf die Probleme, die Paraguay mit den „roten“ Systemen in Südamerika hat und versuchen wir hier objektiv zu analysieren.

    Die Beschimpfungen und Beleidigungen von „Ex-DDR-Bonzen“ helfen hier ganz bestimmt nicht weiter.

    Die „Kirchner“ ist ein innerstaatliches Problem. Genau sie ist eine, die Angst vor gleichen Vorgängen wie in Paraguay hat. Nur wenn es in Argentinien zu einem Amtsenhebungsverfahren kommen sollte, wird das sicher nicht unblutig ablaufen.
    Ich weiss nicht, ob ein Amtsenhebungsverfahren nach der argentinischen Verfassung überhaupt möglich ist.

    Also besinnt euch bitte auf Objektivität und helft dem Autor „Jan Pässler“ seine selbst auferlegte Pflicht zu erfüllen. Er gibt sich wirklich viel Mühe Objektivität zu wahren.

  5. Also Leute die da oben in Argentinien haben selten gewusst wie man ein Land
    regiert und verwaltet, so dass die Allgemeinheit gutes Brot und wirtschaftliches Fortkommen hat ohne klauen zu müssen.
    Die Kirchner gehört zu der Elite der Superreichen und experimentiert irgendwelche Theorien durch die sie mit ihren Beratern im Whiskydunst oder sehr teuren Rotweinen gehabt hat?

    Es ist im Grunde sehr einfach das Richtige zu tun. Schaue man sich einen Farmer an, er hat mit Boden Wind und Wetter und den Verkaufspreisen zu tun, wenn er dieses nicht beachtet so ist er schnell bankrott.
    Der Boden in Argentinien sind die Bodenschätze . „ Wind und Wetter“ sind die weltweiten Wirtschaftsregeln die über jedes Land schweben. Wenn man sich davon abkoppelt
    hat das fatale folgen für die Allgemeinheit im Lande.

  6. den Ideologen in diesem Forum möchte ich noch einmal das Zitat von Jesus nahe zu bringen versuchen: Den Splitter in deines Bruders Auge siehst du aber den Balken in deinem Auge siehst du nicht“. Bei der Diskussion bin ich mir sicher, daß es den wenigen, die sich sehr gut informieren und vor allem die Abläufe immer mit der Fragestellung angehen: Wem nutzt es?, den Versuch wagen, den Blinden vom Sonnenaufgang zu erzählen. Diese Blinden werden zwar davon hören aber sie werden ihn eben niemals sehen können. Es reicht aber nun mal nicht mit den Emotionen an Sachverhalte heranzugehen sondern man muß auch die Zusammenhänge sehen und vor allem sehen wollen. „Wer Augen hat zu sehen, der sehe und wer Ohren hat zu hören, der höre“. Das ist es, was ich meinen Mitkommentatoren von Herzen wünsche.

  7. @Asuncion45.

    Du scheinst es nicht sehen zu wollen.
    Ich habe gesehen wie russische Panzer am 17. Juni 1953 in Berlin den Arbeiteraufstand in der Stalinallee niedergewalzt haben und dabei einige zu Tode kamen. Die Polizei von Spitzbart Ulbricht hat auf Demonstranten geschossen. Den gelungenen Umsturz haben wir Gott Lob Gorbatschow zu verdanken, sonst würden wir heute noch eingemauert leben müssen.

    Nicht zu vergessen die vielen Mauertoten die wir dieses Regime zu verdanken haben.

    Ach nicht vergessen wie der große Bruder im November 1956 in Ungarn eingefallen ist und für ein Massengrab sorgte.

    Du wühle ruhig weiter in der rote Brühe und versuche mich nicht zu belehren. Guten Apetit

    1. Bei manchen Kommentatoren frage ich mich ernsthaft, ob sie nicht nach der Wende in Deutschland zu „politischen Flüchtlingen“ wurden, weil Sie sich ansonsten vor einem Gericht hätten verantworten müssen.

    2. lieber Erich, würdest du die politischen Zusammenhänge wirklich hinterfragen und die Geschichte Deutschlands, Europas und der Welt nicht nur aus den Büchern der Sieger lesen, dann wüßtest du, daß die Zweiteilung Europas aufgrund eines klaren Konzeptes zu Stande kam und nicht etwa das zufällige Ergenis eines Krieges war. Der Kommunismus war in diesem Konzept die eine Seite und der Kapitalismus die andere Seite der gleichen Medaille. Die Aufteilung Europas wurde in Yalta und später in Potsdam von den Alliierten Amerika, Rußland und England (Frankreich durfte am Katzentisch sitzen) bestimmt. Dabei gingen die Strippenzieher hinter den Marionettenpolitikern sehr bewußt die Unterjochung der Menschen hinter dem eisernen Vorhang ein. Sie brauchen immer ein Feindbild um ihren militärisch-industriellen Komplex richtig Geld verdienen zu lassen. Da sie das Geld (über die Fed und den Dollar) beherrschen, ist es für sie sehr einfach zu bestimmen wann wer Krieg führen darf. Nur wenn es in ihr Konzept passt geben sie Kredite wie etwa 1913 an die USA zum Eintritt in den 1. Weltkrieg. Begriffe wie Freiheit, Gerechtigkeit oder Selbstbestimmung und Menschenrechte sind für sie nur Schall und Rauch damit Leute wie du sich ideologisch einordnen und dann, wenn es gebraucht wird, aufhetzen zu lassen um den angeblichen Feinden die Köpfe einzuschlagen. Es gibt nur einen Feind auf dieser Welt und das ist die Gier. Die hat schon die kleinste Hütte verseucht und so lange sie hier herrscht wirst du keinen Frieden bekommen egal ob du „rot“, „scharz“, „gelb“, „grün“ oder „braun “ bist. Falls du noch immer glaubst Gorbatschow habe die Freiheit Deutschlands gewollt und das aus guter innerer Überzeugung, dann frag dich mal wo dieser Mann verankert ist. Er ist Mitglied in den Zirkeln, wo auch die amerikanischen Vordenker drin sitzen, die den Regierungen sagen was zu tun ist. Lies doch einfach mal die Protokolle der Weisen von Zion oder informiere dich einmal über die Absichten der Drahtzieher auf den Steinen von Guidstone oder lies mal das Buch „Der gefärdete Frieden“ des Herrn von Weizsäcker dann verstehst du vielleicht was die Wirklichkeit hinter den ideologischen Fassaden ist. „Teile und herrsche“, ist das Prinzip, das dahinter steckt und das verstehen sie hervorragend wie die Diskussionen in diesem Forum immer wieder deutlich zeigen. Die Feindschaft der verblendeten Kleinen ist der Vorteil der winzigen Elite da oben. Wir sitzen alle im selben Boot und rasen mit großer werdender Geschwindigkeit auf den Abgrund zu. Das schlimme ist, die meisten glauben noch immer wir hätten über eine Ideologie eine Auswahl zwischen dem einen oder anderen Boot. Sie wollen nur 500 Millionen Menschen um „ihre Erde“ zu retten. Nicht für dich und für mich sondern für sich!

      1. Nette Zusammenfassung praktisch aller gängigen Verschwörungstheorien in einem einzigen Posting.
        Das muß man erst mal schaffen!

        Hab ich nur eine Frage dazu:
        Angenommen es wäre so wie du schreibst;
        Denkst du das Boot wäre ohne Steuermann besser dran?
        Oder glaubst du, du wärst ein besserer Steuermann im gemeinsamen Boot?
        An beidem habe ich so meine Zweifel…

        1. wenn meine Beiträge mithelfen würden wenigstens den ein oder anderen dazu zu bewegen einmal darüber nachzudenken ob die „Realität“, die wir für eine solche halten, auch tatsächlich real ist oder ob wir, aufgrund der intensiven Beeinflussung durch Presse, Rundfunk und Fernsehen, an eine glauben, die es nicht gibt. Dazu bedarf es keines Steuermannes, da jeder für sich selbst verantwortlich ist und erst gar nicht den Versuch unternehmen sollte sein Verhalten mit dem, was der „Steuermann“ vorgegeben hat, zu entschuldigen. Im Übrigen bin ich sicher, daß mich die Elite als einer ihrer 500 Mio. Arbeitssklaven nicht brauchen kann. http://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones

        2. Die Bezeichnung „Verschwörungstheorie“ ist die neue „Nazikeule“. Unbequeme Kritiker werden als Spinner gebranntmarkt oder lächerlich gemacht. Eine inhaltliche Auseinandersetzung ist daher nicht mehr notwendig und man kann in seiner Kompfortzone weiterhin der (blinde) Gutmensch sein.

          Was Asuncion45 geschrieben hat nenne ich Aufklärung. Man kann ja einer anderen Meinung sein, aber dann wird daraus keine „Verschwörungstheorie“, sondern eine Anti-These.

          Auf jeden Fall sind viele Verschwörungstheorien von Gestern zur Realität von Heute geworden.

          Es war auch mal Ketzerei zu behaupten die Erde sei rund,es war mal eine Verschwörungsthorie zu behaupten Senator Lucius Sergius Catilina plane einen Umsturz, im Golf von Tonkin seien die Amerikaner nicht von Vietnam angegriffen worden, die Aufgabe der DM sei eine Bedingung für die Wiedervereinigung gewesen…

          NICHT an Verschwörungen zu denken ist ebenso naiv, wie ALLES einer Verschwörung zuzuschreiben!

  8. Die Feindschaft der verblendeten Kleinen ist der Vorteil der winzigen Elite da oben

    Antworten

    @Asuncion45—- Die Feindschaft der verblendeten Kleinen ist der Vorteil der winzigen Eliten da oben und die Gier im Allgemeinen fürwahr gut getroffen. Ansonsten ist der Kommentar mit interessanten Gedanken.

  9. @ Hans E.
    Nicht „politische Flüchtlinge“. Aus Deutschland muss keiner wegen seiner politischen Einstellung fürchten verfolgt zu werden.
    Aber kriminelle Elemente!

    1. @ Gustav
      Deshalb habe ich „politische Flüchtlinge“ in Anführungszeichen gesetzt. Hier tummeln sich doch jede Menge Ex-Stasis und Ex-Führungskräfte herum, denen nach
      BRD-Recht der Prozess gemacht worden wäre. Da haben sie sich lieber schnell nach Paraguay abgesetzt.
      Na ja und die „normalen“ Straftäter, wie Diebe, Räuber, Erpresser usw sind hier auch in grosser Zahl vertreten.
      Wir sind vor Jahren auf eine Feier geraten, da waren mindestens 200 Jahre Knast an einem Tisch versammelt.

    2. So naiv und realitätsverweigernd kann man doch gar nicht sein. In Deutschland werden Menschen wegen ihrer Meinung ins Gefängnis gesteckt. Es werden Menschen wegen ihrer Meinung mit Berufsverbot belegt. Es werden Menschen wegen iherer Meinung wirtschaftlich ruiniert.
      In den letzten 10 Jahren hat es in Deutschland 60.000 politische Prozesse gegeben aus denen 10.000 politische Gefangene hervorgegangen sindIn Deutschland herrscht Gesinnungsterror.
      Auch Alles Verschwörungstheorie, oder was?
      Kleines Beispiel:
      http://kompakt-nachrichten.de/2012/11/gericht-verhangt-berufsverbot-gegen-schornsteinfeger-battke/#more-20235
      und noch eins:
      http://kompakt-nachrichten.de/2012/10/wegen-teilnahme-an-demonstration-feuerwehrchef-zu-unrecht-entlassen/

  10. @ Asuncion45
    Ganz davon abgesehen, dass der Beitrag nicht nur reine Ideologie ist, stimmen auch die Fakten nicht. Typisch für Ideologen, die drehen sich Fakten so wie sie gebraucht werden.

    Eine Aufteilung Europas gab es nicht. Die SU besetzte das von ihr vereinnahmte Osteuropa.
    Die Teilung Deutschlands kam zwangsläufig, weil jeder der Sieger sein „Siegerpodest“ haben wollte. Der „Eiserne Vorhang“ entstand in Folge wegen des steigenden Widerstandes in Ostdeutschland (DDR) und Osteuropa gegen die durch die SU geschützten kommunistischen Machthaber.
    Das ist Geschichte ohne Ideologie!

    Weiter, hätte Gorbatschow nicht seine Zustimmung zur Wiedervereinigung Deutschland gegeben, hätte es auch keine Wiedervereinigung gegeben.

    Einen Friedensvertrag mit den Siegermächten gibt es noch immer nicht.
    Rein rechtlich gesehen untersteht Deutschland immer noch der Oberaufsicht durch die Siegermächte. Praktisch ist das allerdings durch die Nachkriegsveränderungen und Verträge (wie NATO) nicht mehr relevant.

    Fakt ist, das der Kommunismus den Volkern Europas viel Unheil gebracht hat.
    Der Kapitalismus ist wohl auch nicht der Weissheit letzter Schluss, aber entspricht bei weitem mehr der menschlichen Natur. Die kommunistische „Gleichheitsideologie“ steht im Gegensatz zur menschlichen Natur.

    Auch in Südamerika wird der“Pseudo-Kommunismus“ letztlich keine Aussicht auf Erfolg haben.

    1. @ Gustav
      Sehr guter und sachlich korrekter Kommentar. Fehlen nur die Amerikaner, ohne die (West-)Berlin zusammengebrochen und letztlich auch an die SU gefallen wäre.
      Auch sollte man nicht vergessen, was die DDR-Regierung
      unter der SU-Leitung aus ihrem Land gemacht hat. Immer das Soll mit, was weiß ich wieviel Prozent übererfüllt, aber dermassen marode und pleite (nicht die Bürger, das Land) dass heute noch der Solidaritätszuschlag gezahlt werden muss. Sollen sich die Beführworter doch mal die Karte ansehen, auf der man sehen kann, welches die ärmsten Bundesländer Deutschlands sind.
      Narürlich ist auch der Kapitalismus nicht die Idealform aber es gibt leider keine weiteren Optionen.

  11. @Asuncion45:

    Du kannst dir deine ausführlichen Kommentare sparen, ich kenne auch die Hintergründe, und sehe es etwas anders.

    Ich will mit meinen Erlebnissen nur sagen, der Kommunismus ist keinen Deut besser als der Kapitalismus, Er ist nur hinterlistiger und gewalttätiger gegen seine anders denkenden Mitmenschen die nach mehr Freiheit streben.

    Ich glaube das so einige ehemalige rote Socken sich in Sicherheit bringen mussten , und da kann ich Hans nur beipflichten.
    Logisch das Sie nun in einem freien Land versuchen sich weiter zu Profilieren.

  12. Ich habe mir die Mühe gemacht und mir die beiden von „Buchholz“ bezeichneten Artikel angesehen, obwohl ich sonst nicht in derartigen Blättern lese.

    Beide Artikel reisserisch aufgemacht gehen an der Realität weit vorbei.

    Weder die politische Meinung, noch die freie Meinungsäusserung wurden hier zum Anlass von rechtlichen Massnahmen gegen Personen, sonder Verstösse gegen dienstrechtliche Vorschriften.
    Da Deutschland ein Rechtsstaat ist, entscheiden letztlich auch die Gerichte.

    Jetzt höre ich schon einige sagen:“Die Gerichte entscheiden doch auch nach politischen Vorgaben!“
    In der DDR war das ganz sicher so!

    1. Besagen denn die dienstrechtlichen Vorschriften, dass ein Bezirksschornsteinfeger (ist kein Beamter, also gelten diese Vorschriften für ihn auch nicht) keine andere politische Meinung haben darf als die die gewünschte?
      Im Fall des Feuerwehrmannes hat das Gericht letztendlich die Suspendierung vom Dienst aufgehoben. Tatsache ist aber das er von seinem Dienstherren wegen seiner politischen Überzeugung dikriminiert wurde.
      Da sie aber ohnehin nur Nachrichten lesen, welche in ihre Überzeugung und Ihr Weltbild passen, bleiben Sie weiterhin gutgläubig.
      MfG Buchholz.

  13. Was ist der Unterschied zwischen Kapitalismus und Kommunismus : Im Kapitalismus werden die Menschen durch Menschen ausgebeutet – Im Kommunismus ist es genau umgekehrt.

    Demnach ist abzuleiten, dass alle einmal an den Futtertrog wollen und dazu dienen am besten politische Ideologien als Verkleidung der wirklichen Motive.

  14. Die Position des Bezirksschornsteinfegers ist eine Position des öffentlichen Rechts. Er ist im Auftrag der Kommune tätig und steht im Blickpunkt der Öffentlichkeit für die er eine Vertrauensperson darstellt. Auch für ihn gelten Dienstrechtliche Vorschriften die vertraglich festgelegt sind. Wer da genaueres wissen will mag sich bei der Kommune erkundigen.
    Im Übrigen ging es, wie bereits kundgetan, nicht um politische Meinung.

    @ Ramon
    Würde mich interessieren was Du mit „umgekehrt“ meinst!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.