Räumung eines Einkaufszentrums wegen Bombenalarm

Asunción: Die Nationalpolizei führte heute die Räumung eines bekannten Einkaufszentrums in der Hauptstadt von Paraguay durch, nachdem sie durch einen anonymen Anruf auf eine Bombendrohung aufmerksam gemacht worden war.

Beamte der 10. Polizeistation in Asunción waren heute am Einsatz im Shopping del Sol beteiligt.

Kommissar Gustavo Barrios, Leiter des oben genannten Reviers, sagte, dass er von der angeblichen Bombendrohung durch einen anonymen Anruf über das 911-System der Nationalpolizei erfahren habe.

Die Polizei machte die Wachmänner darauf aufmerksam und forderte sie auf, den Eingang des bekannten Einkaufszentrums zu schließen und Leute notfalls zu evakuieren.

Einige Minuten später meldete die Verkehrsdirektion der Stadtverwaltung Asunción die Evakuierung, die zu Verkehrsstaus in der Gegend führte.

Laut Barrios habe eine Frau telefonisch gesagt, dass sie am Dienstag an einer gesellschaftlichen Veranstaltung in Luque teilgenommen habe, bei der mehrere Personen zusammengekommen seien, um über die Platzierung einer Bombe im Einkaufszentrum zu reden.

Sie deutete darauf hin, dass angeblich eine blonde Frau mit grünen Augen, ausländischem Akzent und Tätowierungen dafür verantwortlich sein würde, den Sprengsatz in einer Toilette zu hinterlegen.

Das technische Personal der Spezialeinheit FOPE wurde ebenfalls gerufen und durchsuchte das Einkaufszentrum nach Sprengsätzen.

Von der Geschäftsleitung des Shoppings del Sol wurde berichtet, dass sie alle Sicherheitskontrollen durchgeführt und nichts Verdächtiges gefunden hätten.

Mehrere Mieter beschwerten sich über die Direktoren des Einkaufszentrums, weil sie angeblich nichts vor der Bombendrohung gewusst hätten.

Trotz der Warnung der Nationalpolizei gingen sie weiter ihrer Arbeit nach. Sie prangerten an, dass sie erst begriffen hätten, was passiert sei, als Verwandte zu fragen begannen, ob es ihnen gut gehe und ob sie das Einkaufszentrum schon verlassen hätten.

Wochenblatt / Ultima Hora / Beitragsbild Archiv

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Räumung eines Einkaufszentrums wegen Bombenalarm

  1. Hehe, haben hiesig Vollprofi-Polizei gar Unterstützung von einer Vollprofi-Spezialeinheit erhalten, um ein Einkaufszentrum zu evakuieren. Und haben die Hälfte vergessen zu evakuieren. Wieder einmal typisch: zu faul, zu blöd. Oder beides. Ich nehme an, dass sie auch die blonde Frau mit grünen Augen nicht finden konnten. Ne, das war keine Aleman:*in de M. Hier ist es sehr beliebt sich die Haare wie ein Besen zu färben und mit gefärbten Billigkontaktlinsen, rezeptfrei, da nur Farbplazebo, einen auf Blonde-Latina zu machen.

    9
    14

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.