Ronaldinho in Handschellen

Asunción: Der Ex-Barcelona Spieler, Ronaldo de Assis Moreira wurde heute Morgen mit Handschellen ins Gerichtsgebäude gebracht, wo Richterin Clara Ruiz Diaz über seinen Verbleib in U-Haft entscheiden muss. Es sieht danach aus als würde Ronaldinho in Haft bleiben.

Obwohl den Richtern eine gewisse Freiheit bei ihren Entscheidungen erlaubt ist, darf diese nur in einem gewissen Rahmen wahrgenommen werden. Schon gestern lehnte Richter Mirko Valinotti die Befreiung der Beschuldigten ab. Da allein die Generalstaatsanwältin den Spieß umdrehte und Haft anordnen ließ, weist darauf hin, wie man mit der Passfälschung und möglicher Geldwäsche umgehen will. Das Strafmaß von 5 Jahren wegen den Pässen sowie die mögliche Geldwäsche lassen Untersuchungshaft weiter zu.

Die erste Nacht hinter Gittern im Hilton Tacumbú, wie die Agrupación Especializada genannt wird, war sicherlich nicht so schlimm. Mit Zellengenossen wie Miguel Cuevas und Co. kam es bei Fast Food und einer neuen Matratze zu keinen Problemen.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Ronaldinho in Handschellen

    1. Nanu Lumilu, diese Worte aus Deinem Munde, bzw. von Deiner Hand? Schon seltsam. Aber zum Thema, vielleicht ist er nicht bereit noch einmal zu zahlen oder die Höhe passt nicht. Aber seine “ Vermittler“ werden das schon richten.

      1. keine Angst. natürlich weiß ich was alles schief läuft. Aber ich muss nicht jeden Tag mind. 3 mal das kundtun. Das überlasse ich gern den „Paraguayspezialisten“ mit halb jährlicher Erfahrung mit den Eingeborenen.

        1. gebe Dir Recht. Aber es ist äußerst selten, wenn nicht zum ersten mal, das Du einen negativen Kommentar gegen Paraguay abgibst und dann noch als erst Kommentar, alle Achtung.

      2. Doch doch, @lumi ist auch nicht immer mit allem einverstanden was in „ihrem“ Paragauy abläuft. Ich denke, auch viele Paragauyer sind nicht einverstanden. So wie ich das verstehe findet @lumi manche Kommentare hier auf diesem Kanal über „ihr“ Paragauy und „ihre“ Landsleute nicht immer lustig. Dazu muss man ihr recht geben. Manche ihrer Kommentare sind auch recht zynisch 🙂

        1. @ wer austeilt sollte auch einstecken können. Und Wattebällchen werfen bringt das Blut nicht in Wallung. ohne gewisse Provokation oder Ironie geht nichts. Und wie gesagt, Lumilu sind 2 und die bewerten Geschehnisse auch unterschiedlich. Ich denke bis auf graf popo, schreibt hier doch keiner um geliebt zu werden.

  1. Nun verläuft die Angelegenheit doch noch wie sie so ein Fall abzulaufen hat (nach anfänglich nicht, nun doch, wer weiß heute wie der Verlauf weitergehen wird). Jedenfalls scheinen sie im Moment doch sowas wie ein Rechtssystem anzuwenden. Und das ist natürlich sehr sonderbar für ein Land wie Paragauy, wo mit Plata so ziemlich alles zu haben ist.
    Das ist jedoch nur dem internationalen Interesse zu verdanken, weil es sich um einen Fußballfuziweltmeister handelt.
    Heya, neu ist, dass man auch den Verdacht der Geldwäsche untersucht. Bis heute hieß es ja nur, dass der Fußballfuziweltmeister nur ein Papier-Paragauyer geworden ist, um an einem Event teilzunehmen. Wird ja immer interessanter die Geschichte.

  2. Gott, bin ich dankbar, dass dieser Schwerverbrecher mit Handschellen neutralisiert wurde, und so eine grosse Gefährdung der Oeffentlichkeit verhinder werden konnte!
    Ironie off.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.