Schüsse in die Luft verletzten ein dreijähriges Mädchen

Caaguazú: Schüsse in die Luft führten dazu, dass eine verirrte Kugel ein Hausdach durchschlug und dabei ein dreijähriges Mädchen verletzt wurde.

Der Vorfall ereignete sich in der Gegend von San Lorenzo, im Bezirk Mariscal López, Departement Caaguazú.

Der mutmaßliche Täter der Aktion ist am gestrigen Samstags festgenommen worden. Es handelt sich hierbei um Victor Orrego, 36 Jahre alt, der offenbar in den frühen Morgenstunden Schüsse in die Luft abgab.

Das Mädchen schlief in ihrem Haus. Plötzlich wachten die Eltern auf, als sie ein lautes Geräusch und dann die verzweifelten Schreie ihres Kindes hörten. Eine Kugel hatte das Dach durchschlagen und traf unglücklicherweise das Mädchen. Es wurde am Bein verletzt.

Die Nachbarn in der Gegend machten sich auf die Suche, wer der vermeintliche Autor sein könnte. Im Zuge dessen konnten dieselben Personen Orrego ausfindig machen. Sie brachten ihn dann auf die 16. Polizeistation in Mariscal López.

Wochenblatt / Prensa 5

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Schüsse in die Luft verletzten ein dreijähriges Mädchen

  1. Ich halte es fuer eher ausgeschlossen. dass ein senkrecht nach oben abgefeuertes Projektil, sagen wir .38 wie auf dem Bild, bei der Ankunft am Boden nennenswerte Koerperschaeden verursacht. Vielleicht einen blauen Fleck.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.