Schulden öffentlicher Einrichtungen bei der ANDE

Die staatliche Stromgesellschaft ANDE will die Tarife erhöhen. Im Moment ist das Thema abgelehnt, allerdings will man in einem Monat, wenn die parteiinternen Wahlen (ANR) vorbei sind, das Gesuch erneut einreichen. Die ANDE braucht dringend weiteres Geld, um die Zinsen aus geplanten Krediten für “Investitionen in die Infrastruktur” zu bedienen, erklärte kürzlich der Präsident der Institution.

Eigentlich hat man 390 Milliarden Guaranies Außenstände, deren Eintreibung aber schwierig ist, da die Schuldner alle Behörden sind. Darüber hinaus ist der Spezialtarif, den man öffentlichen Einrichtungen gewährt, nicht kostendeckend, somit müssen andere Kunden die Behörden mitfinanzieren, was eigentlich gegen das Gesetz 966 ist, sagte Fabián Cáceres, einer der Direktoren der Firma.

Einige Behörden schulden seit 30 Jahren ihre Stromrechnungen, die Institutionen zeigen weder Bereitschaft, noch haben sie die Fähigkeit, ihre Konten glatt zu stellen. Die geplante Erhöhung der Stromtarife um 40% wird den öffentlichen Bereich besonders treffen.

Allein mit 290 Milliarden Guaranies sind das Präsidentenamt, das Amt des Vizepräsidenten und die Ministerien bei der ANDE verschuldet. Unter der aktuellen Regierung werden zwar die monatlichen Rechnungen beglichen, aber keine Altlasten bedient.

Das Ministerium für Bildung und Kultur schuldet alleine 120 Milliarden PYG und das Gesundheitsministerium folgt mit 82 Milliarden GS. Das Verteidigungsministerium bringt es immerhin auf 32 Milliarden PYG.

Die unabhängigen Staatsunternehmen, wie der Rechnungshof, die Zentralbank oder Petropar stehen zusammen mit 75 Milliarden PYG in der Kreide, davon entfällt der größte Teil von 72 Milliarden auf den staatlichen Zementproduzenten (INC).

Der Justizbereich, der sich aus dem obersten Gerichtshof, der Wahlbehörde, der Staatsanwaltschaft und dem Richterrat (Consejo a la Magistratura) zusammensetzt bringt es auf 2,8 Milliarden Guaranies an ungezahlten Rechnungen.

Dazu addieren sich weitere Schulden der Gemeindeverwaltungen, deren Höhe die ANDE nicht bekannt gibt.

Quelle: Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Schulden öffentlicher Einrichtungen bei der ANDE

  1. Wer weiß, die Stromrechnungen wurden vielleicht schon von Mitarbeitern öffentlicher Einrichtungen an ANDE bezahlt, die Gelder sind “nur” nicht bei ANDE angekommen, wer KONTROLLIERT das schon?

    Anyway, nach der Logik wie hier in PY teilweise gearbeitet wird – fehlende Planung, Steuerung und Kontrolle: Die Ehrlichen sollen die Ausstände wohl mittels Tariferhöhung bezahlen.

  2. Ja wen du aus kleiner 1mal deine rechnung nicht bezahlst drehn sie dir den strom ab .sollen sie zu denen gehen die zu der zeit kanditiert haben und pfenden so wie sie es bei den kleinen machen

  3. Er innert alles stark an Griechenland, ein Staat, der alle ungleich behandelt, braucht sich über sowas nicht zu wundern. Als aber dieser Tage einer meiner Bekannten starb, war die Fiskalia gleich da um seiner Frau alles Hab und Gut zu beschlagnahmen, weshalb auch immer?Super Piätätlos!
    Wer kennt sich aus mit Gesetzen…? Keiner, denn die werden von Fall zu Fall gemacht!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.