Sekundenschlaf: Bus kommt von der Fahrbahn ab und kippt um

Pilar: Viele Menschen wurden verletzt, als ein Langstreckenbus von der Fahrbahn abkam und umstürzte. Der Fahrer soll vom Sekundenschlaf übermannt worden sein.

Der Bus von dem Transportunternehmen La Encarnacena war auf dem Weg nach Pilar, Ñeembucú. Insgesamt befanden sich 34 Passagiere an Bord.

Gegen 03:40 Uhr kam es zu dem Unfall bei Kilometer 55 auf der Route 4 General José Eduvigis Diaz. Die Ursache für das Umkippen des Busses ist noch unklar. Mehrere Zeugen berichten aber übereinstimmend, dass der Fahrer eingeschlafen sie. Drei Passagiere erlitten Knochenbrüche, weitere 15 Personen mussten ebenfalls ärztlich behandelt werden.

„Die Umstände des Unfalls sind noch unbekannt. Die Route ist aber an der Stelle kerzengerade. Es gibt keine anderen Aufprallschäden, wie durch Tiere an dem Bus und kein anderes Fahrzeug war beteiligt“, berichtete der Kommissar Cristian Ayala von der 7. Polizeistation gegenüber Radio Monumental.

Nach dem Umkippen des Busses kam dieser in einem Graben zum Stehen. Die Passagiere schlugen Fenster ein, um so nach draußen zu kommen.

Wochenblatt / Ultima Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Sekundenschlaf: Bus kommt von der Fahrbahn ab und kippt um

  1. Was soll man dazu sagen!
    Der Fahrer ist der Sündenbock oder Spedition die ihn verheitzt hat!
    Es stellen sich 2.Fragen.Wie lange war der Fahrer schom am Steuer?
    Hat er seine Pausen und Ruhezeiten eingehalten oder konnte er sie Überhaupt einhalten?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.