Sport und Tourismus

Acahay: Dank der Initiative eines Geschäftsmannes aus Acahay wird speziell der Cerro Acahay nun von mehr Touristen besucht. Was Arbeit und Wille umsetzen können, lesen sie hier.

Jorge Salinas, der Eigentümer eines Restaurants nahe dem Ortseingang, meinte, dass es an der Zeit ist, dem Cerro Acahay etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken und den Ökotourismus zu fördern. Da dies ohne das Umweltsekretariat nicht funktioniert, wurde dieses konsultiert und begleitet jede Aktivität.

Zuerst bekam der Gipfel des 495 m hohen Berges eine Bank die nicht nur zum Ausruhen dient, wobei dies das primere Ziel sein sollte. Als Fotomotiv macht sie ebenso anderen Orten Konkurrenz.

Da der Geschäftsmann auch gut mit Sportverbänden vernetzt ist, wird heute beispielsweise der letzte Arasunu Trailrunning Wettbewerb des Jahres mit 150 Läufern durchgeführt. Die Sportler, die die Zone noch nicht kannten, reagierten begeistert. Auch im kommenden Jahr sind weitere, sportliche Veranstaltung vorgesehen. Im Vordergrund aller Aktivitäten steht jedoch immer der Naturschutz, um den sich nicht immer gut gekümmert wurde.

Die Touristen, wie auch die Sportler, danken dem Geschäftsmann für sein Engagement.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen