Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-Präsident Cartes

Asunción: Nachdem ein Zuständigkeitsgerangel Klarheit brachte wer eine Cartes eine Sanktion verhängen muss findet Richterin Lici Sánchez wieder einen Weg um sich aus der Affäre zu ziehen. Die Staatsanwaltschaft muss ermitteln.

Laut ihrer Einschätzung und dem Strafprozessrecht kann Sánchez keine Verurteilung aussprechen, wenn vorab keine Untersuchung des Falles durch die Staatsanwaltschaft stattgefunden hat. Aus diesem Grund übergibt sie den Bericht der Messer-Kommission an die Generalstaatsanwaltschaft, damit diese ihr aufzeigt ob oder ob nicht eine strafbare Handlung vorliegt.

Der Präsident der Messer-Kommission, Rodolfo Friedmann, übergab den Bericht dem Gericht, damit dieses den Verstoß Cartes, zwei Mal nicht zur Anhörung zu kommen, abstraft. In der Tat sah Cartes sich nicht in der Lage Rede und Antwort zu stehen, da er sich als gewählter Senator ansieht, der Immunität genießt. Auch wenn das Gegenteil der Fall sein dürfte, animiert sich keiner – vermutlich aus Furcht – ihm eine Sanktion zu verpassen. Die mögliche Sanktion wären 15 Tage Hausarrest oder eine Geldstrafe.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-Präsident Cartes

  1. Kann man es der Richterin Sanchez verdenken, wenn sie ständig nach neuen Ausflüchten sucht, damit sie nur ja nicht in die Verantwortung genommen werden kann? Es ist jedoch davon auszugehen, daß auch der zuständige Staatsanwalt in diesem Sinne sehr einfaltsreich sein wird. Auf diese typische paraguayische Art kann der „Fall Cartes“ noch Jahre hin und her geschoben werden. Einfach wunderbar ein solches Staatsschauspiel mit ansehen zu dürfen!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.