Starke Unwetter und Sturmböen über 100 km/h

Asunción: Für den morgigen Mittwoch, so der nationale Wetterdienst, werden starke Unwetter und Sturmböen gemeldet. Betroffen sind mehr als 12 Departements.

Das Wetterphänomen, was sich durch 50 – 80 mm Niederschlag und Windböen von über 100 km/h charakterisieren wird, soll in den Morgenstunden des Mittwochs in den Departements Central, Cordillera, San Pedro, Canindeyú, Amambay, Alto Paraná, Caaguazú, Guairá und Presidente Hayes registriert werden. Ab Mittag summieren sich Concepción, Itapúa, Caazapá, Misiones, Ñeembucú und Paraguarí hinzu, heißt es beim Wetterdienst. Man erklärte das Hagelschlag ebenso vorkommen kann.

Die Tiefsttemperatur am morgigen Mittwoch soll bei 19 °C liegen, die Maximalwerte bei 30 °C. Die Niederschlage halten sich bis zum Donnerstag den 20. September, wo eine leichte Temperatursenkung erwartet wird.

Wochenblatt / Meteorologia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Starke Unwetter und Sturmböen über 100 km/h

  1. Man merkt, es nähert sich der Sommer: Instabiles Wetter, höhere Temperaturen, mehr Niederschläge, Unkraut wächst immer schneller und mehr Mücken.

    PS: Habe gesehen, dass auf der Fratzenbuchseite des Wochenblatts ein Namensvetter von mir schreibt. Stelle hiermit klar, dass ich das nicht bin!

    1. Ja, so ist das, höre auch schon das Gras wachsen.
      So gute Luft wie letzten Frühling mit fast alle zwei Tage Regen hatte ich noch nie in Paragauy. Die Menschen im meinem Viertel bekamen Entzugserscheinungen, zitterten, bekamen eine graue Glatze und mussten mit ihrem Mäusen schlafen. Doch irgendwann kam die Erlösung und sie konnten wieder ihr Können zeigen und zweimal täglich etwas anzünden.
      Dachte ich mir doch, dass „der andere“ nur Philipp der Hässliche sein kann.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.