Teure Kondome und Gleitmittel

Asunción: Das Ministerium für öffentliche Gesundheit (MSP) plant, 3.781.220.014 Guaranies für den Kauf von 1.629.134 Kondomen und die gleiche Menge an Gleitmittel bereitzustellen. Der Kauf wird für das Nationale Programm zur Bekämpfung von HIV und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten (Pronasida) verwendet.

Auf dem Portal der Nationalen Direktion für öffentliches Beschaffungswesen (DNCP) ist das Vorhaben vom MSP schon veröffentlicht.

Laut den Anforderungen müssen die Kondome aus geschmiertem Latex bei Raumtemperatur aufbewahrt werden. Die Bestellung besagt, dass die Größen variieren und in Kartons mit mindestens 16 Einheiten geliefert werden.

Gleitmittel sollen in Beuteln auf Wasserbasis verpackt sein und frei von Erdölderivaten, Duftstoffen und Alkohol. Sie müssen in Kartons mit mindestens 100 Einheiten in der Verpackungsgröße zu je 5-ml geliefert werden.

Ehemaligen Vertretern von Pronasida zufolge stammen Kondome, die die Behörde früher erhalten hatte, aus internationalen Spenden, zunächst aus dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP), dann aus dem Globalen Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria.

Wochenblatt / ABC Color / Beispielfoto

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Teure Kondome und Gleitmittel

  1. Das richtige were einfach das jeder bei sein Weib bliebe. So fördert der Staat die hurerei anstat die Ehe u Familie zu unterstützen. Die Welt zerbricht einfach immer weiter.

  2. 1.629.134 Lümmeltüten? Zählt die auch jemand nach? Wenn ja, muss das Gesundheitsministerium wohl „Especialistas de Conteo“ (Zählspezialisten) noch einstellen. So eine Arbeit kann man den schon beschäftigten Beamten ja nicht zumuten.
    Da muss dann auch jemand nachzählen, wieviel auch wirklich an die Bedürftige verteilt werden. Ich denke mal, nicht mal die Hälfte von diesen 1,6 Millionen, aber ist auch egal, benutzen tun sie die eh nicht wirklich.

  3. Durch wen und wie wurde diese Zahl bestimmt? Alleine mein Verbrauch liegt so bei 365 pro Jahr und ich bin sehr beduerftig!

  4. sind die Kondome wieder verwertbar oder warum sind die so teuer, 3,8 Milliarden für die Gummis, + einer Packung Gleitmittel, pro Gummi.. Da hat wieder einer mächtig in die eigene Tasche gewirtschaftet. In der Farmacia, die schon teuer sind, kaufe ich 5 Gummis, der Firma “ Condom“, welche als “ Markenfirma “ gilt, für 15 Mil, im Super bekomme ich 10 Gummis, nicht die gleiche Marke, aber ist egal sind eh nur Plagiate, für 10 Mil. Fritz, Du solltest entweder nicht so übertreiben, oder die Ration Viagra absetzen und Terpentin verwenden. Denn Terpentin macht jeden “ Pinsel “ weich.

  5. staatlich angeregtes Analsex-Programm gegen Überbevölkerung? es könnte schlimmer sein. Wo bleiben denn unsere Glaubensfanatiker mit ihrer rechts-braunen Meinungsdiktatur?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.