Tödlicher Brunnensturz beim Hühner fangen

Ciudad del Este: Zwei Frauen waren dabei, ihre Hühner in den Stall zu treiben. Dabei fiel eine von ihnen in einen Brunnen und starb.

Angelica Veronica Morínigo Gamarra (25) und ihre Mutter Veronica Adelaide Gamarra Aguilera (66) wollten ihre Hühner in den Stall treiben, aber einige liefen auf das Nachbargrundstück. Die 25-Jährige verfolgte die Tiere, um sie einzufangen, stürzte dabei aber in einen Brunnenschacht, der nicht abgedeckt war.

Nachbarn halfen dem Opfer und brachten sie in das Unfallkrankenhaus von Ciudad del Este, aber leider waren die Verletzungen zu schwer, sodass die 25-Jährige verstarb. Laut den Ärzten hatte die junge Frau ein “schweres Schädel-Hirntrauma“ erlitten.

Das unglückliche Ereignis ereignete sich im im Stadtteil San Agustín der Hauptstadt von Alto Paraná.

Wochenblatt / Noticias Alto Paraná / Cronica / Beispielfoto aus dem Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Tödlicher Brunnensturz beim Hühner fangen

  1. Nicht nachvollziehbar! Für 5000 Gs etwas Hasendraht kaufen am Rand befestigen und fertig!
    So haben wir es gemacht. Falls der Brunnen genutzt wird, kann man mit etwas Holz etwas basteln zum auf und zuklappen. Reine Faulheit kostet hier immer wieder sinnlos Menschenleben! Das ist ja nicht der erste Brunnentote! R.I.P.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.