Totenschädel auf dem Motorrad entdeckt

Pedro Juan Caballero: Eine Frau fand am Montag in der Siedlung San Miguel der Hauptstadt von Amambay einen Totenschädel auf dem Motorrad ihres Mannes und beschuldigte die Nachbarn, mit denen sie sich gestritten hatte.

Der Totenschädel wurde auf dem Kraftstofftank eines Motorrads im Hinterhof des Hauses von Cinthia Noelia Gómez Aquino (32) gefunden, die ihre Nachbarn Marcos Ozuna und Justina Coronel dafür beschuldigt.

Die Frau reichte eine Anzeige bei der örtlichen Polizeistation ein und sagte, dass der Vorfall nach einem Gespräch mit ihren Nachbarn aufgrund von Problemen im Zusammenhang mit elektrischer Energie passiert sei.

Unter anderem gab sie an, dass sie zuvor Präsidentin der Siedlung gewesen sei und kürzlich ein Wechsel stattgefunden habe. Unter dem neuen Präsidenten Marcos Ozuna gebe es Probleme mit der Elektrizität.

Aquino sagte, dass sie den Vorfall als Morddrohung betrachte und behauptet, dass eine Person, die als Marcos Saúl Bobadilla Jara identifiziert worden sei, der den Schädel auf das Motorrad gelegt habe.

Beamte der Staatsanwaltschaft der Abteilung 7 und die Gerichtsmedizinerin Patricia Elizeche, die den Schädel untersuchte, waren am Tatort zugegen. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Totenschädel auf dem Motorrad entdeckt

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.