Über 65 Jahre: Psychologischer Eignungstest für Führerschein erforderlich

Encarnación: Immer mehr Stadtverwaltungen ziehen die Zügel beim Ausstellen eines Führerscheines an und verlangen einen psychologischen Eignungstest für über 65-Jährige.

Die städtische Verkehrspolizei der Stadt Encarnación informiert über 65-Jährige darüber, dass sie, wenn sie ihren Führerschein verlängern oder neu beantragen wollen, einen psychologischen Eignungstest entsprechend den altersbedingten Risiken vorlegen müssen.

Dies bedeutet, dass Personen in diesem Alter jährlich eine von einem professionellen Arzt ausgestellte Bescheinigung präsentieren müssen, aus der die angemessenen Gesundheitsbedingungen für die weitere Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeugs hervorgehen.

Das gleiche Zertifikat muss dem Paraguayischen Touring Club für die visuelle und akustische Untersuchung vorgelegt werden, anders ausgedrückt, ein Seh- und Hörtest.

Sobald dieses Verfahren durchgeführt wurde, werden die Dokumente der Verkehrsbehörde in der Stadtverwaltung zur erneuten Validierung des Führerscheins vorgelegt. Diese Anforderungen sind in Artikel 27 des Gesetzes 5016/2014 “Über Verkehr und Verkehrssicherheit” festgelegt.

Entscheidend dabei ist, dass die Stadtverwaltungen in Paraguay sehr viele Rechte haben. Im Prinzip können sie Ihre eigenen Gesetze machen und haben entsprechend unterschiedliche Voraussetzungen und Preise. Mittlerweile haben sich auch schon Fahrschulen etabliert, dessen Prüfungsbescheinigung in Theorie und Praxis zwingend bei den Führerscheinstellen der Stadtverwaltungen vorgelegt werden müssen, um das Dokument zum Führen eines Kraftfahrzeugs ausgestellt zu bekommen.

Die Kosten für eine Ausbildung in Theorie und Praxis in einer privaten Fahrschule für den PKW-Führerschein betragen in Asunción rund 150.000 Gs.

Wochenblatt / Mas Encarnación / Illustratives Beitragsbild aus dem Archiv

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Über 65 Jahre: Psychologischer Eignungstest für Führerschein erforderlich

  1. Die ueber 65 jaehrigen Fahrer machen noch keine 10 Prozent der Teilnehmer im Strassenverkehr aus, Und die Unfallbeteiligung der ueber 65 Jaehrigen liegt weit unter 5 Prozent . Wieder einmal ein Gesetz ohne geistigen Hintergrund

  2. Es wäre wohl sinnvoller die Altersgruppe der Hauptunfallverursacher zu ermittel und dann regulierende Maßnahmen zu ergreifen. Ich gehe mal davon aus, dass die Senioren auch in diesem Land nicht die Hauptunfallverursacher sind.

  3. Das ist doch alles bloß wieder Geldmacherei. Wenn ich an unseren letzten Seh- und Hörtest denke… Der Arzt hat gefragt ob wir ihn hören, dann durften wir 3 Buchstaben lesen, die ein Blinder nicht übersehen konnte und schon hatten wir unsere Bestätigung.

  4. Hier geht es doch nur am Abzocke der Kommunen! In erster Linie müßten die bekannten Verkehrsgefährdergruppen besonders geprüft werden – und das sind mit Sicherheit kaum die über 65-jährigen. Aber bekanntlich ist Verstand und Logik hier nicht besonders ausgeprägt! Man kann sich in PY, selbst nach über 17 Jahren, jeden Tag auf´s Neue wundern.

  5. Das ist eine super Nachricht! Im Alter fährt es sich anders und es sind schon viele Unfälle passiert, die hätten vermieden werden können, wenn es das schon vorher gegeben hätte. Das hier ist auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung.
     
    | “Im Prinzip können sie Ihre eigenen Gesetze machen und haben entsprechend unterschiedliche Voraussetzungen und Preise. ”
    Das hier bereitet mir wiederum etwas Sorge. Sollte es nicht im ganzen Land gleich sein? Selbst ein Heiratsantrag kostet in einigen Städten das dreifache, im Vergleich zu anderen.
     
    | “Die Kosten für eine Ausbildung in Theorie und Praxis in einer privaten Fahrschule für den PKW-Führerschein betragen in Asunción rund 150.000 Gs.”
    Definitiv ein Unterschied zu den 25.000,00 PYG, die man damals in Altos gezahlt hat, um einfach einen Führerschein ausgestellt zu bekommen. Und ich hoffe, dass sich dadurch mehr Leute der Verantwortung bewusst werden, die eine Fahrlizenz mit sich bringt.

    1. Noch immer spielen sie sich mit “Antraegen” und “Heirat” herum? Bis vor kurzem wollten sie ja noch “oben Ohne” am Strand liegen.
      Monosapiens wuerde das durchaus gefallen und sie machten ihn gluecklich liessen sie ihn mal ran. Er bekaeme sicherlich ein besseres Bild von den deutschen Emanzen. Fuer ein “oben Ohne” Selfie von ihnen hier im WB gepostet, liefe Monosapiens sogar prompt zu Santa Maria auf den Berg Caacupe steinebeladen hinauf.
      Gesetzt der fall Opa Affensepp hat nicht schon das Zeitliche gesegnet. Ist er gestorben so schmort er in der Hoelle in dem Fall kommen seine Kommentare natuerlich nicht mehr durch die Zensur Sankt Petris.

Kommentar hinzufügen