Ungewöhnlicher Tod in Caaguazú

J. Eulogio Estigarribia: Ein ungewöhnlicher Unfall führte in der Provinz Caaguazú zum Tod eines jungen Mannes. Dieser schlief unter einem Lkw als der Fahrer des Brummis losfuhr. Das makabere daran ist, dass es sich nicht um einen dahergelaufenen Mann handelt der das Dach über dem Kopf nutzte sondern um den Lkw Beifahrer.

Miguel Ángel Espinoza (46) in Begleitung von seinem Copilot Carlos Javier Benítez Méndez (22) entschieden die letzte Nacht vor der Copetrol Tankstelle in J. Eulogio Estigarribia zu verbringen. Wegen dem plötzlich austretenden Niederschlag suchten sie unter dem Lastkraftwagen Schutz, wo sie beide einschliefen.

Um 04.30 Uhr setzte sich der Fahrer wieder hinters Lenkrad und startete sein Fahrzeug ohne zu merken, dass sein Compagnon noch darunter lag und schlief.

Benítez Méndez wurde überfahren und mehrere Meter mitgeschleift wobei er multiple Frakturen erlitt. Das Opfer wurde daraufhin in das Gesundheitszentrum „Licht und Leben“ des Ortes gebracht, wo nur noch sein Tod festgestellt werden konnte. Die Ärzte gaben zu Protokoll, dass er an einem hämorrhagischen Schock sowie ein einem multiplen Trauma starb.

Der Chauffeur sitzt im örtlichen Kommissariat in Untersuchungshaft.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Ungewöhnlicher Tod in Caaguazú

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.