Unwetter im zentralen Chaco machte mehrere Familien obdachlos

Filadelfia: Ein Unwetter von nur kurzer Dauer war ausreichend um mehrere Häuser in der Gemeinde Campo Largo im Norden des Dorfes Enxlet und in der Gemeinde Angaité im Gebiet Diez Leguas, zwischen den Departements Boquerón und Presidente Hayes zu zerstören. Fast 50 Familien sind betroffen und baten das Nationale Notfallsekretariat um Hilfe, da viele von ihnen ihr gesamtes Hab und Gut verloren haben.

Ein kurzes, aber heftiges Unwetter zerstörte am Montagnachmittag und -abend mehrere Häuser in Indigenengemeinden im Gebiet Campo Largo im Norden des Dorfes Enxlet und in der Gemeinde Angaité im Gebiet Diez Leguas.

Die Regenfälle wurden im gesamten Chaco wegen der extremen Trockenheit in der Region lange erwartet, aber die Intensität der Windböen brachte die einfachen Häuser mit alle ihrer Bewohner zum Einsturz.

“Es sind fast 50 Häuser betroffen, viele müssen sich jetzt Unterschlupf suchen, wo sie können, und sehen, wie sie ihre Häuser wieder aufbauen können, es gibt Häuser ohne Dächer und eingestürzte Wände. Wir warten auf Hilfe vom Nationalen Notfallsekretariat”, sagte einer der Betroffenen.

Obwohl der Sturm in dem Gebiet verheerende Schäden angerichtet hat, belaufen sich die Niederschläge in mehreren Teilen des Chaco bisher auf 70 Millimeter. Allerdings regnet es immer noch nicht so viel, wie es eigentlich sein sollte oder wie es für diese Jahreszeit normal ist. Bis zum Ende des Jahres können sich leicht mehrere hundert Millimeter Niederschlag ansammeln.

Das gesamte Gebiet des Chaco ist von einer schweren Dürre betroffen, die u. a. den Transport von Wasser erfordert. Die letzten Regenfälle dienen nicht nur der Bewässerung der Felder und Weiden, sondern haben auch die wichtige Funktion, die Zisternen zu füllen, da das verbrauchte Wasser gespeichert wird.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

Kommentar hinzufügen