War es wirklich eine Entführung?

Capitán Miranda: Eine 17-Jährige gibt an entführt worden zu sein von zwei jungen Männern. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, doch etwas scheint nicht zu stimmen.

Am gestrigen Morgen gegen 08:00 Uhr verließ eine 17-Jährige ihr Haus um ihren Klassenkameraden zu treffen, mit dem sie Kopien machen wollte, für eine Ausstellung am Nachmittag. Sie kam da an und suchte noch nach einigen Informationen für das Projekt, wobei ihr der Kamerad nicht helfen konnte. Sie machte sich wieder auf den Weg nach Hause. Auf der Ruta 6 fahrend mit ihrem Moped kreuzte sie sich mit zwei Jungen, die ihr laut eigener Aussage schon des Öfteren folgten. Sie machten ihr verständlich ihnen bis zur Einmündung der Calle A zu folgen, was sie auch tat. Sie hätten sie in ein Waldstück und ein Sojfeld verschleppt, sagte das Mädchen. Dort angekommen erinnerte sie sich an nichts mehr bis sie um 10:00 Uhr wieder aufwachte und ihre Familie anrief.

In den Mittagstunden wurde sie ins Regionalkrankenhaus von Encarnación gebracht, wo man medizinisch untersuchte, ob sie vergewaltigt worden sei. Laut den ersten Untersuchungen m Gesundheitsposten des Ortes waren keine Anzeichen von Gewalt oder Misshandlung zu erkennen.

Wochenblatt / Reumen Informativo / Itapúa en Noticias / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “War es wirklich eine Entführung?

  1. Das war dann sicherlich eine Vergewohltaetigung. Vielleicht wollten die beiden Freunde diesem Maedel nur den Wachstumsfortschritt der Sojapflanzung aus einem anderen Blickwinkel zeigen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.