Wenn bewaffneter Überfall legal wird

Asunción: Der Abgeordnete Jorge Britez, bekannt für seine kritische Einstellung zum Thema Covid, will kommende Woche einen Gesetzesvorschlag vorlegen, wodurch bewaffnete Raubüberfälle völlig legal werden, wenn der Täter mittellos ist.

Laut der Aussage des Volksvertreters, sind es die Leute die Arbeit brauchen, doch die Regierung will nicht, dass sie legal arbeiten, weswegen er mit dem Gesetzesprojekt vorschlägt den Raub zu legalisieren. Details, also wie viel man rauben darf, könne man noch im Sitzungssaal besprechen. Auf die Anfrage, ob dies keine anarchistischen Zustände wären, erklärte Britez trocken, dass man in Paraguay schon längst in einer Anarchie lebt.

Zu Pandemiezeiten, als die gleichen Regierenden an der Macht waren, beschimpfte er das Land als Diktatur. Dass diese Leute (Abgeordnete) an der Macht sind, zeigt das Versagen des paraguayischen Bildungssystems auf, erklärte ein bekannter Twitter User.

Spätestens wenn man einmal mit einer Waffe im Gesicht ausgeraubt wurde, und die Polizei einem erklärt, dass dies wegen den relativ geringem Verlustes nicht strafbar sei, erkennt man die Tragweite solch eines Gesetzes.

Wochenblatt / Twitter

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

11 Kommentare zu “Wenn bewaffneter Überfall legal wird

  1. Naja, wer nachts in den Mac Fressi-Fressi einbricht, sich einen Amburger bruzzelt und sonst keine Schäden anrichtet, der sollte mildernde Umstände wie Hunger geltend machen können. Diejenigen, die mit einer Waffe einen Überfall ausführen, sollten sich nicht wundern müssen, wenn sie dabei selbst mit einer Waffe niedergestreckt werden. Aber sollte einer bei uns einsteigen, so werde ich wenigstens auf die Beine zielen. Denn obwohl ich niemanden darum bete, aber das kann ja Konsequenzen haben so einen umzunieten.

    23
    4
  2. Preußen ist noch nicht verloren

    Die Logik ist diese: Wird man des Übels nicht Herr so legalisiere man es und erlaube man es anderen es zu begehen.
    Schließlich stört es ja nur den Herrgott wenn jemand zu Tode kommt beim Überfall. Der Überfall wird als Privatrecht des Bürgers angesehen und als “Recht” erhoben.
    Das Gesetz ist dazu da damit eine Straftat eine Straftat ist und nicht auf einmal ein Rechtsgut.
    Sagt das StGB nicht “du sollst nicht überfallen” so wissen die Räuber nicht mehr daß der Überfall was Schlechtes und Böses ist sondern meinen daß sie dem Überfallsopfer was gutes tun.
    Die Bibel verbietet jegliche Legalisierungen.

    6
    8
  3. Mutter mit Kind wird auf öffentlicher Straße mit vorgehaltener Waffe überfallen, greift in die Handtasche und erschießt sofort den Täter.

    Ist das dan genaus okay,Herr Britez?

    https://www.youtube.com/watch?v=HA-_f9GWaIk

  4. So ein Schwachkopf. Spätestens wenn es Ihn oder seine Familie trifft, reist der das Maul nicht mehr auf und stzt alles dran, die Täter zu finden, egal wieviel Steuergeld das kostet.

    16
  5. Dieser Abgeordnete hat ja auch mal ein Gesetz eingebracht, wonach man jemanden bestrafen muss, wenn man es verbietet Guarani zu sprechen.
    Wundert mich, dass der Mann noch so viel Hirn besitzt zu erkennen, dass die Drecksmasken schädlich und unnütz sind.

  6. Dieser Abgeordnete sollte in eine Heilanstalt eingewiesen werden, sein Mandat sollte man ihm vorsichtshalber entziehen, denn das ist doch mit Sicherheit an einen gesunden Verstand, beim Inhaber gekoppelt, oder?

    14
  7. Preußen ist noch nicht verloren

    Das Problem ist dieses bei der Kriminalität und dem darauffolgenden Versuch die Straftat zu legalisieren (zu entkriminalisieren):
    Römer 4,15 “Das Gesetz bewirkt nämlich Zorn; denn wo kein Gesetz ist, da ist auch keine Übertretung.”
    Man will ein Übel aus der Welt schaffen indem man es aus dem Gesetz streicht. Damit bestünde dann in den Augen der Menschen keine Übertretung, also kein Straftatbestand, keine Sünde.
    Deus suprema lex est.
    Man will den Zorn des Gesetzes auch nicht spüren zumal deren Vertreter meist zahnlose bißlose Hunde sind.
    Römer 5,13 “…(denn schon vor dem Gesetz war die Sünde in der Welt; wo aber kein Gesetz ist, da wird die Sünde nicht in Rechnung gestellt.”
    Man will die Straftat nicht in Rechnung gestellt bekommen von der Justiz. Daher legalisiert man.
    Als ob der Mord an Ungeborenen nun plötzlich nicht Mord wäre nur weil der Säugling seine notariell beglaubigtes Einverständnis zu seiner eigenen Ermordung nicht gegeben hat.
    Römer 7,7 “Was wollen wir nun sagen? Ist das Gesetz Sünde? Das sei ferne! Aber ich hätte die Sünde nicht erkannt, außer durch das Gesetz; denn von der Begierde hätte ich nichts gewußt, wenn das Gesetz nicht gesagt hätte: Du sollst nicht begehren!”.
    Das Gesetz ist dazu da damit eine Straftat eine Straftat ist und nicht auf einmal ein Rechtsgut.
    Sagt das StGB nicht “du sollst nicht überfallen” so wissen die Räuber nicht mehr daß der Überfall was Schlechtes und Böses ist sondern meinen daß sie dem Überfallsopfer was gutes tun.
    Dasselbe nun wieder für den Drogenhandel wo der Dealer oder Pimp noch meint was gutes zu tun.
    Die Bibel verbietet jegliche Legalisierungen.

    1
    5
  8. Da sind dann wohl die USA sein großes Vorbild.
    Da dürfen die Verbrecher dann in einigen Staaten oder Städten ganz legal die Einkaufwägen füllen und ohne zu bezahlen rausgehen, sofern die Waren nicht mehr als 1000 Dollar kosten.
    Viele Geschäfte und Filialen haben schon geschlossen oder werden es bald tun, um ihre Waren nur noch dort anzubieten, wo noch Recht und Gesetz gelten.
    Sicherlich wird es dann aber den Überfallenen verboten werden sich zu wehren.
    Schließlich sind die Täter arme Opfer der bösen Gesellschaft.
    Selber schuld, wer fleissig arbeitet und sich was erwirtschaftet hat.
    Das geht ja gar nicht!

    10
    1. Preußen ist noch nicht verloren

      Wollte ich auch schon schreiben.
      Ich kaufte mir vor einiger Zeit ein paar Taschenlampen auf eBay. Neu. Nur konnte man an den Verpackungen sehen daß die Sicherheitstreifen in der Plastikpackung mit ‘nem Messer herausgeschnitten wurden. Eigentlich kosten diese Lampen 40 US$ beim Hersteller wurden aber für 15 $ auf eBay angeboten. Beiden wurde der Sicherheitsstreifen herausgeschnitten und bei einer sah man der Verpackung an daß sie durch viele Hände gegangen war und wohl irgendwo beim Depositeur nicht ganz fachgerecht eingelagert war. Also jugendliche Diebesbanden gehen in Ladenketten wie Home Depot etc und lassen da Sachen mitgehen. Jeder unter 1000 $. Mit einem Taschenmesser werden die Sicherheitsvorkehrungen in der Verpackung neutralisiert (der Hersteller schweißt dieser Magnetstreifen ab Werk in die Verpackung ein) und man spaziert hinaus wo man die Sachwerte dann einem Grossdepositeur übergibt. Der verkauft es an individuelle Personen die die Sachen dann online vertreiben. Ich bekam sogar das Geld zurück als ich mich wegen der eingerissenen und mit Sand versetzen Verpackung beschwerte. Alles mit Garantie bei eBay. Mir dämmerte da dann genau dieses und ich fragte den Seller ob er nicht ein anderes Modell bekommen könne. Er würde mal sehen und sicherlich wäre das machbar war die Antwort. Mit anderen Worten es wurde der Stehlbefehl dann herausgegeben für das von mir nachgefragte Modell.
      Vicky Nguyen Gets Inside Look At Retail Theft Rings | TODAY – https://www.youtube.com/watch?v=97x6bLB5RhM

      4
      1
  9. Ich denke hier wird bewusst gegen jemanden gehetzt, der eigentlich Gegner der globalen Agenda ist. So Leute werden von den Logen in der Politik nicht gern gesehen und oft auch mit Ruf/Mord zur Strecke gebracht.

Kommentar hinzufügen