Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein

Asunción: Tausende Touristen sind in Paraguay, unter anderem auch wegen der Rallye Dakar. Nun passierte das, was immer öfters vorkommt: Der Strom fiel aus, sogar das Hauptgebäude der ANDE in der Hauptstadt ist betroffen.

In sozialen Netzwerken verbreitete sich die Nachricht sehr schnell und führte zu Hohn und Geläster. „Wir leiden immer wegen den desolaten Verhältnissen, nun endlich ist mal der staatliche Stromversorger ANDE selbst betroffen, noch dazu schaut die ganze Welt auf uns“, bemerkte ein sozialer Nutzer über Facebook.

Die Ironie weitere Anwender ist nicht zu übersehen. Um 06:00 Uhr heute Morgen trat das Problem auf, betroffen ist die Innenstadt von Asunción, das Finanzministerium, viele Restaurants aber auch das Verwaltungsgebäude der ANDE an der Straße 15 de Agosto. Rechnungen können nicht bezahlt werden aber auch die Informationen über Schäden verlaufen “im Sand“.

Jorge Gamarra, Vertriebsleiter der ANDE, sagte, er könne nicht einschätzen bis wann der Service wiederhergestellt sei bis der Fehler gefunden wäre.

„Endlich trifft es die Richtigen. Alle Leitungen sind prekär, Reklamationen werden nicht bearbeite, nun fällt endlich auch einmal die ANDE in die Grube, die sie uns täglich gräbt“, erklärte ein weitere Nutzer in sozialen Netzwerken.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein

  1. da ist immer von Service die Rede; sie sollen lediglich ihre Arbeit machen, aber da sind sie wohl in großen Teilen
    einfach zu dumm. Ist ja auch verständlich, wenn es kaum Arbeiter gibt, die sowas gelernt haben. Die ANDE bekommt
    soviel Geld, dass sie mühelos 1000e Nichtsnutze und Schwarzzapfer bezahlen kann

  2. Wollen diese grossen Spezialisten nicht fuer mehr Gehalt streiken?
    Mein Vorschlag… zuerst eine Gehalts „vertiefung“ von 50% dann durch harte Arbeit eine langsame Gehaltserhoehung, wenn zum Beispiel waehrend 30 Minuten Landesweit kein Stromausfall besteht.. aber MINDESTENS 30 Minuten Landesweit..

  3. Asuncion liegt nahe am groeszten wasserkraftwerk der welt;preise fuer strom sind viel x zu hoch;wenn im norden Americas der strom im winter so viel mal wurde versagen wegen ein kleiner wind und ein leiser regen mit ein wenig donner,nichts anderes als eisbaeren waere da zu finden sein im norden..

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.