Wer ohne Erlaubnis fährt, dem drohen bis zu 4 Jahren Haft

Asunción: Was bis vor kurzem noch mit einer Geldstrafe geahndet wurde, soll nun auch mit einer Gefängnisstrafe von bis zu 4 Jahren bestraft werden. Die Menschen gewöhnen sich langsam an die Isolation.

Viele Menschen, die gleich zu Beginn ins Inland flohen haben nun große Probleme zurückzukehren. Wer kein Arzt ist oder sonst eine Person, die reisen darf, hat es mehr als schwer um von oder nach Asunción zu kommen. An allen Ausfahrtsstraßen sind Kontrollpunkte. Auch wenn diese Quarantäne in Paraguay erstmal nur bis zum 19. April anhält ist eine Verlängerung bis zum 26. April wahrscheinlich, da Argentinien diese Entscheidung schon getroffen hat und das Covid-19 Problem nicht als lokales Problem abgestempelte werden kann.

Rund um San Bernardino beispielsweise gibt es den Ausfahrten nach Altos, in Richtung Pirayú, Caacupé oder Cuevo Cua überall Kontrollpunkte. Ebenso sind Ruta I, II und III alle paar Kilometer mit Kontrollpunkten bestückt. Im erst des Landes sieht es wenig anders aus und wenn selbst Abgeordnete wie Edgar Ortiz angeklagt werden, zeigt das wie ernst es den Behörden ist.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

24 Kommentare zu “Wer ohne Erlaubnis fährt, dem drohen bis zu 4 Jahren Haft

  1. „Die Menschen gewöhnen sich langsam an die Isolation“ Hallo! Die haben doch den Schuss nicht gehört! Der Mensch ist zwar ein Gewohnheitstier, aber wer, um alles in der Welt, wird sich mit der Situation zufrieden geben Zuhause zu hocken und die Ostereier zu schaukeln? Und jetzt ist schon der 26. April im Gespräch. Präsi, schalte Mal Dein Hirn ein und entscheide waise!

  2. Es ist nicht verboten Einkaufen zu fahren. Der Umkreis zwischen Wohnort und Despensa wurde nicht spezifiziert. Also müsste es doch möglich sein, dass ich von Rosaleda aus in das 700 Kilometer weit entfernte Asuncion fahre um in einer Despensa einzukaufen, ohne mit dem Zweidollarschein vor der Korrupti-Polizei wedeln oder für 4 Jahre ins Gefängnis zu müssen, obwohl ich kein ausgehöhlten Seifen schiebe. Dabei müsste ich jedoch darauf achten meine ausgedienten Batterien & Akkus nicht in die einzige Sammelstelle im Land zu bringen, wenn isch schon 700 Kilometer weit fahre, das ist eindeutig verboten: Demnach dürfen sie noch ne Weile aufgehängt über dem Bett oder auf dem Kamin aufgestellt verweilen, bis ich sie in meiner durchgelauchten Wohngegend ohne Müllabfuhr wie die Eingeborenen zum Abfackeln freigebe.

  3. Corvid 19 ist Schweinegrippe 2.0
    Fuer Argentiniens Regierung ist es ein Geschenk Gottes. Die Wirtschaft ist bereits gegen die Wand gefahren und wenn sich die Menschen nun noch widerstandslos einsperren lassen gibt das die moeglichkeit den Staatsbankrott diskret durchzuziehen und hinterher dem virus die Schuld zu geben. Die gleichen Spieler WHO, Bill Gates etc haben den gleichen Hoax vor 10 Jahren mit der Schweinegrippe, deren Millionen Toten etc veranstaltet. Damals
    war allerdings China nicht mit im Boot. Der paraguayische Präsident wird nach Punkt und komma anordnen, was ihm Cartes Leute diktieren. Die Cartes Geschäfte laufen derzeit fast alle auf Hochtouren. Die jetzt geschlossenen Betriebe der anderen Unternehmer außerhalb der Lebensmittel, Alcohol und Tabak Branche lassen sich nach der Krise billig kaufen. Auf der kaeufer Seite stehen dann neben Cartes u. a. die Brasilianer, deren Wirtschaft jetzt ohne Einschränkungen und ohne Tote brummt.

      1. @Susanne, was hat das eine mit dem anderen zu tun ? Argentinien wollte seine „Auslandsschulden“ nicht zurückzahlen. Ein NoGo in dieser Welt ! Da hilft man schon ein wenig nach, beim Zusammenbruch…

      2. Argentinien war Opfer von Hedgefonds, die ganze Staaten zu Fall bringen können. Und ist obendrein zu ihrem Schaden noch von den Amis sanktioniert worden. Gläubiger, die sich mit Argentinien auf einen Schuldenschnitt geeinigt hatten, gingen hinterher leer aus, weil ein US-Gericht geurteilt hatte, dass kein Gläubiger ausbezahlt werden darf, bevor nicht die amerikanischen Hedgefonds zu 100% bedient wurden.
        Da haben sich die USA mal wieder angemaßt, Weltgericht zu spielen und die kompromisslose USA allen kompromissbereiten zu bevorzugen.
        Die USA sind eben ein räuberischer Erpresserstaat, dern „Gerichte“ nichts mit Recht zu tun haben. Nun ist es den USA auch nicht zu unehrenhaft, ihren Zoll als Piraten zu missbrauchen und anderen Staaten in ihrer Not Mundschutzmasken zu stehlen.

    1. Zitat:“Auf der kaeufer Seite stehen dann neben Cartes u. a. die Brasilianer, deren Wirtschaft jetzt ohne Einschränkungen und ohne Tote brummt.“
      Das dürfte für das kleine Paraguay evt. hinkommen. Wüsste nicht welches Unternehmen hier wirklich interessant wäre.
      Global sehe ich eher, dass die Chinesen sich bei einigen Firmen via Aktienanteilen einkaufen. Wenn man sich die Kursverluste der letzten Tage an NYSE anschaut, gibt es etliche Anreize die zum kaufen verleiten. Bspw. Qualcomm, wird immer interessanter. Einer der Hauptzulieferer von Huawei, Foxconn, usw..
      China hat mehrere 100 Milliarden an Dollars gebunkert. Je länger die Einschränkungen (Quarantäne, usw.) anhalten, um so billiger werden die Unternehmen.
      Das bleibt und wird spannend.

    1. Zitat: „sofern hierbei Kinder iund Frauen in der ersten Reihe stehen kapituliert auch die Polizei.“
      Darauf würde ich nicht wetten. Faschisten, die Rechten und die Linken noch mehr, haben im Laufe der Geschichte Zig Millionen Menschen umgebracht. Auch Frauen und Kinder. Sämtliche Ideologien, egal ob politische, ökonomische oder religiöse, gaben schon immer Anlass zum Massenmord und Bereicherung an Macht und Besitz. Und in Zukunft werden auch die ökologischen Ideologien dazuzählen.

  4. Wie lange wird dieses Spielchen noch gut gehen, bevor die Bevölkerung die Geduld ? Viele deutsche kennen die Wahrhei ueber den CoVid19. Doch die Regierung ist blind und taub.

  5. Paraguay wird zum Polizei- und Kontrollstaat, das hätte ich vor zwei Monaten absollut nicht für möglich gehalten.
    Abdo hat nochmal betont heute, die richtigen Entscheidungen getroffen haben, da „Gesundheit immer vor Wirtschaft geht“.
    Also ist Hunger, psychosozialer Terror, kein Geld und Existenzängste nach dieser Definition sehr gesund!
    Total realitätsfremd und geisteskrank der Mann.
    Liebe Paraguayer, wenn das keine Lehre für euch ist, dann weiß ich auch nicht.

    1. ZItat: „Liebe Paraguayer, wenn das keine Lehre für euch ist, dann weiß ich auch nicht.“
      Paraguayer denken darüber gar nicht nach. Die hören von Abdo, dass er dafür sorfgt, dass das Grilklfleisch nun billiger angeboten wird. Deshalb wird er gewählt! Und für Abdo ist das günstig, weil ja nicht er die Verbilligung des Grillfleischs bezahlen muss, sondern die Fleischproduzenten werden dazu gezwungen ihr Fleisch unterm Marktpreis zu verkaufen. Und der nächste Clou von Abdo wird sein, dass er den Mindestlohn wieder ehöht. Muss er auch nicht bezahlen. Aber auch das wird ihm stimmen bringen.
      Und sollte er die Fleischproduzenten auf diese Weise in den Ruin stürzen, ist das super für ihn. Dann können er und seine Amigos, aber auch Cartes und Co, billigst Land kaufen/ersteigern. Und wer nicht pleite geht, der wird von der EPP entführt. Die EPP denken sie kämpfen für den Sozialismus und den armen Mann, aber die Hintermänner, die die EPP verdeckt finanzieren und eine Starfverfolgung verhindern (ist ja schon oft vorgekommen), haben nicht den Sozialismus im Sinn, sondern ihren eigenen Gewinn.
      Warum hat die paraguayische Regierung die angebotene Zusammenarbeit der Brasilianer bei der Verfolgung der EPP abgelehnt? Warum haben die Soldaten, die ein EPP-Camp aufgespürt haben, keinen Angriffsbefehl bekommen, den sie mehrere Male angefordert haben? Bis zwischenzeitlich die EPP gewanrt wurde und abgehauen ist. Dann erst kam der Befehl zum Angriff.
      Das ist immer das gleiche.

      1. Mit der EPP ist es auffällig ruhig geworden, aber das heißt noch lange nicht, dass sie beseitigt worden sind, da gebe ich Ihnen Recht. Ich habe auch keinen Zweifel daran, dass sie von einflussreichen Personen unterstützt werden.
        Jetzt mit der Krise und erhöhter Arbeitslosigkeit dürfte diese Gruppe sogar Zulauf generieren. Oh Gott, ich hoffe ich irre mich.
        Aber wer jetzt optimistisch in die Zukunft blickt, der ist wirklich blind.

  6. Sie werden noch eine Woche und noch eine Woche und noch eine Woche dranhängen.
    So lange, bis wirklich JEDER runiniert ist und nichts mehr hat.
    Die Profiteure werden die Reichen sein, die am Ende übrigbleiben, weil sie während der Krise weiterhin ihre Geschäfte offen haben dürfen und sich damit dumm und dusslig verdienen.
    Ebenso die Polizisten, die wegen der Wischiwaschi-Verordnungen die ohnehin gebeutelten Bürger so richtig deftig abkassieren können und natürlich werden.
    Und das mit tatkräftiger Unterstützung der korrupten Staatsanwaltschaft, die ebenso zu den Krisengewinnlern gehören wird.
    In Deutschland zerren Polizisten alte Frauen, die für die Grundrechte der Bürger eintreten, von der Straße und verhängen gegen weitere Bürger hohe Geldstrafen, obwohl sie die geforderten Abstände eingehalten haben.
    https://www.youtube.com/watch?v=XrAKXhaQOFs
    Auf der anderen Seite versammeln sich hunderte Moslems vor ihren Moscheen zum Freitagsgebet, halten keinerlei Abstände ein.
    Und die Polizei ist vor Ort und tut was?
    Richtig!
    NICHTS!!!!
    https://www.youtube.com/watch?v=tBkatNwjkH8

  7. Dann sollen sie schon mal mit dem Bau von Gefängnissen anfangen. Da können die dann alle einsperren, die vor lauter Hunger auf die Strasse gegangen sind. Jede Woche wird wieder verlängert und man lässt sich eine weitere Schikane einfallen.

  8. Womöglich vom Hunger getrieben versuchten eben zwei Gestalten, auf unser Grundstück vorzudringen. Ich ging ihnen entgegen und sang ein christliches Lied: Macht hoch die Tür…
    das schien sie nicht zu beeindrucken. Erst als ich meine Pumpgun von Mossberg schwang, machten sie sich auf und davon. Also: Gottvertrauen hilft anscheinend doch nicht immer.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.