WHO empfiehlt Grenzen weiter geschlossen zu halten

Asunción: Der WHO Vertreter in Paraguay sagte in einem Interview, dass die bisherigen Grenzschließungen ein notwendiges Übel sind, damit sich Paraguayer aus Brasilien kommend nicht infizieren.

Dr. Luis Roberto Escoto, Chirurg aus Honduras, ist seit 2016 der Vertreter der Weltgesundheitsorganisation in Paraguay. Bei einem Interview mit der Tageszeitung Última Hora gab er in gekürzter Form folgendes bekannt. Doch nach seiner Einschätzung müssten wir wenigstens ein weiteres Jahr mit dem Coronavirus in diesen Umständen leben.

Sind Sie besorgt über die Situation in Brasilien angesichts der Grenzen zu mehreren Ländern?

– Es ist wirklich ein Problem, da der Virus sich sehr schnell dupliziert. Wenn wir die Zahlen anschauen, stellen wir fest, dass wir drei Monate gebraucht haben, um die erste Millionen Fälle weltweit zu erreichen. Die zweite Million wurde in 15 Tagen erreicht. Und die dritte Million wurde in weniger als 12 Tagen erreicht. Wenn wir also mit dieser Geschwindigkeit weitermachen, ist die Möglichkeit, vier oder fünf Millionen zu erreichen, eine Frage von Tagen. Und logischerweise, da es keine Gleichheit in den Maßnahmen, in den Dispositionen, in der Politik, den Strategien in verschiedenen Ländern gibt, ist dies logischerweise besorgniserregend.

Wird die Welt in einem Jahr noch einmal zum Stehen kommen?

– Wir hoffen, dass wir in einem Jahr den Impfstoff bekommen. Solange das nicht passiert, sind die Chancen einer zweiten Welle hoch. Da weltweit nur ein kleiner Teil der Bevölkerung infiziert ist, können wir, falls Antikörper eine neue Infektion verhindern, erst später eine Schlussfolgerung in diesem Sinne erwarten, doch es könnte möglich sein. Zu diesem Zeitpunkt ist jede Hypothese möglich. Wir könnten eine wirksame Behandlung haben, aber das bedeutet Menschen, die krank werden, die medizinische Versorgung benötigen. Wie bei jeder Behandlung sprechen einige gut darauf an, aber andere nicht.

Wie sehen Sie das Verhalten der paraguayischen Bevölkerung, sich an die Maßnahmen zu halten?

– Spektakulär. Wir haben Zeiten gesehen, in denen wir ein wenig besorgt waren, es gab Zeiten, in denen sich die Leute ein wenig entspannten. Die Behörden und WHO riefen die Bevölkerung auf, dass wir uns nicht entspannen könnten. Aber im Allgemeinen war das Verhalten vorbildlich. Sie haben wirklich Engagement gezeigt, es gab ein sehr großes Opfer und ziemlich entschlossene Einhaltung. Wenn wir das dieses Verhalten vernachlässigen, ist die Chance sehr groß, dass die Fälle sich multiplizieren.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

36 Kommentare zu “WHO empfiehlt Grenzen weiter geschlossen zu halten

  1. Die paraguayische Bevölkerung verhält sich spektakulär. So kann man es bezeichnen – Ignorant und arrogant wie immer. Da sind riesige Familientreffs, wo auch gern die Nachbarn dazukommen. In den Supermärkten sind sie halbwegs vorbildlich. Ansonsten – es ist alles wie sonst auch, Autos mit geraden und ungeraden Ziffern fahren durch die Straßen mit lauter Kindergartenmusik, abends torkeln Besoffene durch die Gegend, Bauarbeiten gehen schon seit zwei Wochen weiter, private und von kleinen Firmen – von Hygiene oder Vorsorge keine Spur.
    Es wird dieses Land noch richtig erwischen – und dann werden sie alle artig beten und auf Gott hoffen.

    1. Zitat.“Es wird dieses Land noch richtig erwischen – und dann werden sie alle artig beten und auf Gott hoffen“
      Nichts wird passieren! Oh Leute, glaubt nicht jeden Scheiß und der WHO schon zweimal nicht!

    2. Die WHO ist zufrieden wenn jeder seinen Chip, eingebettet in einen Cocktail aus Industrieabwasser gespritzt bekommen hat? Der paraguayische Gesundheitsminister hat fuer 3 Millionen US Dollar Smartphones in China bestellt, die jetzt von seinen amigos in Uruguay verkauft werden? Paraguay hat dafuer die Entsorgungskosten für 50 Tonnen Medizinschrott aus China? Es laeuft alles bestens fuer die Rautenzeiger?

    3. Das komplette Gegenteil von DE und Europa, mehr Kompliment geht nicht. Freiräume sich nicht durch fadenscheinige inszenierte Gründe wegnehmen zu lassen, das wurde in DE erfolgreiche abtrainiert, die Schafe sind zufrieden wenn noch ein paar grüne Grashalme auf der eingezäunten Wiese stehen. Gute Nacht Europa

  2. Dass der WHO immer noch vertraut wird ist mir ein Raetsel. Wie der Kollege schon bemerkt hat, wird sie von Bill Gates mit Millionen Dollar unterstuetzt. Somit sind die Aussagen der WHO nicht mehr von unabhaengigen geleitet sondern von dem grosszuegigen Spender. Und er will die ganze Welt durch impfen und damit Milliarden verdienen.

  3. Hat der Onkel ‚the seven GATES of Hell‘ dir gesagt, was du sagen darfst und bekommst du dann auch deinen Lutscher?
    Solange ich noch zuschlagen kann impft mich keiner! Nur über meine extrem tote Leiche!

  4. Das Zauberwort zur Weltrettung heisst DEZENTRALISIERUNG, alles andere ist Neokapitalismus, Globalismus und Verderben. Wer grosse Machtstrukturen will, wird untergehen.

  5. seltsam:

    „Derzeit sind in Bayern im Schnitt zwischen 40 und 60 Prozent der Krankenhausbetten nicht belegt, weil die befürchtete Welle der Covid-19-Patienten ausgeblieben ist.“

    https://bit.ly/2SxNlGy

  6. @ Sir Archibald Clock

    Auch im Rest Deutschlands sind viele Krankenhausbetten nicht belegt.
    Woran das wohl liegen wird ?
    Weil die Ausgangsbeschränkungen dafür ursächlich sind ?
    Weil schon 2 bis 3 Wochen vor dem offiziellen Lockdown Großveranstaltungen abesagt wurden, viele Firmen Miarbeiter ins Home Office geschickt haben, teilweise Eltern ihre Kinder freiwillig ihre Kinder nicht mehr in die Kita gegeben haben, eine ganze Menge Leute freiwillig aus Vernunuftsgründen nach der Arbeit zu Hause geblieben sind und keine Restaurants, Bars etc. aufgesucht haben.
    All diese Maßnahmen sind dafür verantwortlich.. Aber interessiert hier sowieso Niemand.

  7. ++++ Gesucht wird eine Person, männlich oder weiblich, mit guten Streichhölzern um diesen Haufen von Besch….Kommentaren welche heute erschienen sind anzustecken.
    Es ist ja in Ordnung wenn man seine Meinung vertritt und auch veröffentlicht, aber es sollte kein „Tsunami“ von Blödsinn werden.
    Wenn sich einer nicht impfen lassen will ist das seine Sache. Dazu muss man nicht „extrem tot“ sein. Millionen anderer wollen es aber und lassen sich impfen.
    Dass Bill Gates die WHO unterstützt ist der größte Blödsinn. Jeder kann sich doch informieren bevor er Blödsinn schreibt. Die WHO wird zuerst von den Mitgliedsstaaten und freiwilliger Spenden von NGOs finanziert. Bill Gates finanziert zu 70% ein PROJEKT der WHO welches sich mit Impfungen beschäftigt. Das ist ein Unterschied.
    Und wenn Trump der WHO die Mitgliedsbeiträge verwehrt dann nur um von seiner eigenen Unfähigkeit abzulenken. Oder warum hat er gestern seinen obersten Berater den Virologen Faucci einen Maulkorb verpasst? Dieser darf nicht vor dem Kongress gegen Trump aussagen.
    Es ist auch immer wieder interessant wie einige Gottesfürchtige Kommentarschreiber den lieben Gott als „Galionsfigur“ verpflichten wollen. Allerdings muss man bei einigen Kommentaren vorher die Würfel werfen um herauszufinden zu welcher Sekte der jeweilige Schreiber gehört. Ich persönlich glaube nicht dass Gott etwas mit Covid 19 zu tun haben will denn sicher liest er auch die Kommentare. Außerdem und im Zweifelsfall sind wir es selbst schuld.
    Die Dezentralisierung ist natürlich ein interessantes Thema nur muss mir mal jemand erklären wie wir es anstellen sollen, bei der jetzigen fortgeschrittenen Globalisierung eine DEZENTRALISIERUNG zu erreichen.
    Dazu müssten zunächst die Bürger und Wähler bereit die politischen Weichen zu stellen. Danach kommt aber das Wichtigste – die Zerschlagung der Machtpotentiale des Kapitals. Wer glaubt dass die 150 Multikonzerne, Hedgefonds und Finanz-Großfamilien wie z.B. die Rothschilds die fast zu 100% die Kapital- und Wirtschaftsmacht dieser Welt in ihren Händen halten es einfach hinnehmen dass der einfache Mann ihre „Pfründe“ in Gefahr bringt, ist ein Tagträumer. Als Beispiel:
    Die reichsten 85 Menschen verfügen über denselben Reichtum wie die ärmere Hälfte der Erdbevölkerung zusammen. Nach offiziellen Angaben verfügen diese 85 reichsten Menschen über ein Vermögen von 1 Billion Britische Pfund, was dem Vermögen der 3,5 Milliarden ärmsten Menschen entspricht. Dann haben wir noch die USA und Trump. Mittlerweile glaube ich auch dass er nicht mehr alle Tassen im Schrank hat und selbst der seinerzeit senile Reagan ist nur ein kleines Licht gegen ihn. g Für ihn gilt: Die USA betrachten sich grundsätzlich als die Guten – selbst dann, wenn sie das Gleiche tun wie jene, denen sie Böses unterstellen: Zivilflugzeuge abschießen, willkürlich Leute inhaftieren und mit Drohnen umbringen oder in fremde Länder einmarschieren. Das Primat der militärischen Intervention und der unerbittliche Drang, alleinige Weltmacht zu bleiben, bilden die Konstanten der amerikanischen Politik auch wenn dadurch Staaten ins Chaos und Menschen ins Verderben getrieben werden.
    Bisher haben die USA ihre Freunde immer verraten, Taiwan, Korea, Vietnam und der Einmarsch in Grenada sind nur einige Beispiele.
    Die Reichen und Mächtigen haben jenseits aller demokratischen Kontrollen freie Hand.
    Wie will man dann eine Dezentralisierung hinbekommen – so schön die Idee auch sein mag.???

  8. Erich der Bunte und seine Frau Susanne.Irgendwann wird eure Mutti keinen Blatter mehr haben um den Nonsens ,den ihr ständig schreibt, zu finanzieren.Ihr schreibt was und wieviel ihr wollt,deswegen ist trotzdem niemand eurer Meinung und wird niemand seine Meinung dahingehend ändern.Es besteht einfach kein Interresse mehr an Unwahrheiten.Besser wäre es doch für Euch einen eigenen Blog zu gründen ,wo ihr dann passende Beiträge für Antifanten schreiben könnt.Die freuen dann über solch Beiträge.Wenn ihr das nicht von allein merkt,dann muss es euch mal jemand sagen.

    1. Wenn VTler von Unwahrheiten sprechen, könnt ich mich schon wegkringeln. Wothan, Du bist ja jetzt ganz bestimmt nicht die hellste Kerze auf dem Kuchen. Aber für Paraguay reichts. Nur mit gebildeten Deutschen, da solltest Du dich besser nicht anlegen. Eure Apokalypsen sind eure Wahrheiten. Das schlimme daran ist,, ihr befürchtet nicht, das sie zutrifft, NEIN, ihr erhofft es. Tiefer fallen, das könnt ihr ja nicht mehr. Also soll es eine neue Weltordnung geben, die Wirtschaft soll zusammenbrechen, Das Finanzsystem soll kolabieren. Europa, die EU, der Euro, aber vor allem Deutschland soll flachgemacht werden. Keine Rentenzahlungen mehr, nichts mehr. Dann würde es vielen Menschen ähnlich ergehen, wie euch zur Zeit. Nichts als Schadenfreude ist also die Motivation alles Schlechte herbeizusehnen. Wir jedenfalls finden die Kommentare dieser Verschwörungsobertrolls lustig. Da hat doch gestern tatsächlich ein Dummer einem Dummen Dummheit vorgeworfen. Weiter so, mein Soll an „Lachern“ hab ich heut schon. In 2-3 Monaten seid ihr leider wieder alle vom Bildschirm verschwunden. Bis zur nächsten weltweiten Systemkrise. Dann werdens wieder Neue sein und die Alten sind bei Merkelmama wieder unterm Hartz4 Kittel. Tja, die Selbstversorger habens nicht leicht.

  9. @ Wothan

    Ich entsinne mich dass Sie kürzlich geäußert haben meine Kommentare zu ignorieren.
    Meine Aufforderung an Sie die Scroll Funktion zu nutzen scheint nicht hilfreich für Sie zu sein.

  10. seid Tagen liest man in der Presse Bill Gates lobt Frau Bundeskanzlerin A. Merkel. Melinda Gates währ Stolz wenn sie Deutsche sein könnte. Deutschland macht alles richtig, Bill Gates. Ja ihr Deutschen, seid Stolz!

    1. @lumi……….da kann man Frau Gates doch nur bestätigen. Deutschland hat in der Tat fast alles richtig gemacht. Laut der Londoner Deep Knowledge Group hat Deutschland das beste Gesundheitssystem Europas und was mit am besten auf diese Pandemie vorbereitet. Weltweit war nur das System Israels besser. Das ist u. a. ein Grund auf Deutschland stolz zu sein. Aber es gibt noch viele andere. Auch wenn wir ausgewandert sind, ist das kein Grund, sein Heimatland nicht zu lieben. Solltest Du auch machen. Bist doch auch eine Deutsche. Auch wenn Du dich hier gern als Paraguayerin ( Indigene ) verkaufst. Warum auch immer. Symphatien sammeln ??. Ich hab jedenfalls in den 13 Jahren Paraguay nicht einen einzigen einheimschen Rassisten kennengelernt. ( Wie war das noch ? In der Klasse deiner Kinder waren 60 % Araber ). Diese Prozentzahl findest Du nicht mal in Saudi Arabien. Aber hauptsache die Menschen aufgehetzt.

      1. Nur Dein letzter Satz: der stimmt nicht.
        In der Klasse meiner Tochter hatte es keinen einzigen Schweizer. Meine Tochter mitgezählt, denn sie ist aus Indien adoptiert.

  11. Genau das ist es, die Verschwörungsfreaks sitzen untätig hinter dem PC, suchen wie Heroinsüchtige bei You Tube und diversen Internetseiten nach immer neuen Verschwörunstheorien, die die Apokalypse prognostizieren und warten darauf dass die Apokalypse eintritt.
    Und in der Zwischenzeit hoffen sie, ja auf was oder wen hoffen sie, der diese Apokalypse aufhält, wenn diese Verschwörungsfreaks nur untätig am PC sitzen und nur mit immer neuen Verschwörungstheorien um sich werfen ?
    Auf welchen Erlöser warten Sie eigentlich, der die beschworene Apokalypse und andere beschworene Szenarien aufhält, während Sie nur untätig am PC sitzen ?

    1. @Susanne, hast Du nicht gerade eben behauptet, die User hier würden sich nur im WB informieren – jetzt sucht sich der eine oder andere die Infos wo anders ?

    2. Zu Buzz / Siggi
      Nichts wird passieren. Das haben eure Seelenverwandten TRUMP / Bolsonaro zuvor doch auch beschworen. Wie es nun in USA, Brasilien steht, das findet ihr armseligen SEELEN wohl super? Lumi / Wothan gehören ja auch zu eurem Verein, der viel mit dünnflüssigen Ausscheidungen herumschleudert !!! Die Ausführungen von Lätsche / Erich Bunte und Susanne kann ich zu 100 % nach recherchieren !!!

    3. Also ich sitze ja schon hinter dem PC – weil ich nicht arbeiten darf. Habe Webcam installiert und schaue meinen Karotten zu wie sie gedeihen. Deshalb kann man nicht behaupten ich säße *nur untätig hinter dem PC*.
      Ja, was soll ich denn auch tun. Etwa nackich auf die Straße rennen und rufen: «Böses Viru, geh!»!
      Außerdem prognostiziere, herbeirufe noch warte ich darauf, dass die Apokalypse eintrifft: Sie ist bereits eingetroffen. Denn es gibt ein paar tausend Tote, die *mit* SARS-V2.0 gestorben sind. Aber auch ein paar Millionen Arbeitslose, mehr.
      Das wird jetzt nicht wie nach 1929, wo sich USA leisten konnte, dass die Menschen Löcher buddeln und wieder zuschütten, damit sie was zu tun haben (John Maynard Keynes). Erstens hat Paragauy schon genügend Löcher in den Straßen und zweitens nicht das Geld dazu die Menschen dafür zu bezahlen, damit diese zugeschüttet werden 🙂
      Ne, im Ernst. Weder auf gesundheitlicher noch auf wirtschaftlicher Seite sieht es gut aus. Wegen dem wird die Menschheit nicht aussterben, das Viru ist ja nicht total tödlich, aber eine größere Apokalypse hätte ich mir noch vor zwei Monaten nicht träumen lassen. Das was wir jetzt haben ist ein großes, lange andauerndes grande Desastre.
      (Unter uns: Ich verstehe Sie ja. Sie sehen das Ganze rational ohne nicht beweisbare Verschwörungstheorien. Und das ist auch gut so. Ich versuche es ja auch rational zu sehen. Es ist und bleibt aber ein Desaster in welchem wir uns zZ. befinden. Viele Kommentare zeugen von Hilfslosigkeit und Ängsten, der wir momentan ausgesetzt sind. Gesundheitlich sowie wirtschaftlich.) 🙂

      1. Schön, daß Sie Keynes ansprechen, das ist interessant… paste: „1930 schrieb John Maynard Keynes, dass die Menschen in 100 Jahren nur noch drei Stunden am Tag arbeiten müssen. … Denn „Drei-Stunden-Schichten oder eine Fünfzehn-Stunden-Woche“ seien völlig ausreichend, um die Lebensbedürfnisse zu befriedigen.“
        Sind ja noch 10 Jahre hin aber wir sind auf dem besten Weg dorthin. Das Leben wird auf die Lebensbedürfnisse reduziert werden. Bischen arbeiten für drei Mahlzeiten am Tag. Mehr ist nicht drin wenn man nicht der „Elite“ angehört. Reisen geht nicht mehr mangels Ressourcen und den Virussen welche überall lauern… usw.

      2. @Tom. Vielleicht hatte Keynes gar nicht einmal so unrecht. Denn in einer veränderten Lebens- und Arbeitswelt nach dem SARS-V2.0 und der zunehmenden Robotik wird sich vielleicht auch in der Arbeitswelt etwas ändern müssen. Stichwort: Bedingungsloses Grundeinkommen. Das Bedingungslose Grundeinkommen ist schon gescheitert, aber vielleicht gibt es so ein Zwischending: Die Menschen können entscheiden, ob sie wie bisher arbeiten (Voll- oder Teilzeit), es aber noch eine Möglichkeit gibt täglich drei Stunden zu arbeiten und – da dies nicht zum Leben reicht – zusätzlich etwas vom Steuerzahler bekommen. Natürlich nicht einfach der Restbetrag zum 100%-Job, aber so etwas wie *3 Stunden Arbeit pro Arbeitstag plus 1000 Euro Monatlich*. Ist so eine Idee, aber ich bin eh ein Keynesianer.
        Jedenfalls wird der Mensch immer mehr durch Roboter ersetzt werden. Richtig los geht es dann in der Phase 5 oder 6 (glaubs), in welcher autonom-selbstfahrende Autos zugelassen werden. Dann braucht es keine Chauffeure, Taxifahrer etc. mehr. Das kann schon bald der Fall sein, wahrscheinlich noch innerhalb 10 Jahren.
        Die Firmen werden natürlich lieber so einen autonomen Lieferwagen anschaffen, denn der ist (fast) nie krank, hat nie streit mit seinen Mitarbeitern und will nie mehr Lohn haben, stellt keine dummen Fragen, hat nicht nur Sex im Kopf uvm. Dann wird es weltweit weitere zusätzliche Millionen Arbeitslose geben. Dann muss die Politik handeln. Bedingungsloses Grundeinkommen wahrscheinlich eher nein, aber *3 Stunden Arbeit pro Arbeitstag plus 1000 Euro Monatlich* könnte schon kommen. Dann haben diese Menschen zwar nicht viel, können aber Weiterbildung machen oder selbständig Erwerbend oder Überlebenskünstler wie die Einheimischen hier werden. Also für ein Streichholz, um den Müll abzufackeln und ein 12-er Pack BilligPolarBier sollte es dann auch jedem Deutschen in Deutschland reichen 🙂

        1. Naja, vielleicht ist *3 Stunden Arbeit pro Arbeitstag plus 1000 Euro monatlich* etwas hoch. Wahrscheinlich eher *3 Stunden Arbeit pro Arbeitstag plus 500 Euro monatlich*

      3. Naja, ich denke Keynes wird recht behalten, auch wenn er es vielleicht anders meint und sich nur auf den technischen Vorschritt beschränkt. Da er aber Ökonom ist, betrachten wir es doch mal so. Es kann keine ständig wachsende Wirtschaft geben. Das ist ein Fakt. Wenn die Wirtschaft stagniert bzw. zum andauernden Stillstand kommt oder gebracht wird, wird das ganze Finanzsystem mit seinen Spekulationen und Zinsen (Steuern sind auch Zinsen) obsolet, weil das Eine das Andere antreibt. Was folgt ist Planwirtschaft und weg mit Bullshitjobs…
        Es gibt viel zu nennen was sich ändern wird aber um ein BG, um sich etwas Brot und Spiele leisten zu können, werden jene vorerst nicht drum herum kommen.

  12. @Lätsche ,ja ich kann mit erinnern.Du gehörst ja auch zu den linken Sozen.Den Oberlehreton lässt Du bitte an deinen linken Genossen aus.Ganz im Gegenteil-nein ich freu mich nicht und bin auch nicht schadenfroh,Wenn es in D keine Rente mehr gibt.Aber es wird so kommen.Da helfen auch rosarote Brillen nicht.Wenn der Blatter alle ist,ist er alle.Wenn die Wirtschaft am Boden liegt,die Steuereinnahmen brechen weg,die Hälfte der Bevölkerung ist arbeitslos.Dann werden immer noch Muselmanen,Neger und die halbe Welt durchgefüttert.Das sieht ein Blinder mit dem Krückstock,das die Verteilerei bald ein Ende hat.Aber eure geliebte Mutti plant schon wieder weitere Umverteilungen zum Schaden des deutschen Volkes..Es ist wahrscheinlich eh sinnlos,das Systemlingen zu erzählen.Die werden erst munter,wenn diese Verbrecherregierug die sich nicht mal an ihr eigenes Grundgesetz hält,rausfliegt.

  13. @ Susanne.
    Der Begriff Verschwörungstheoretiker würde übrigens in den 60 Jahren durch den CIA als Worthülse neu belebt um unliebsame Kritiker zu diskreditieren, was ja blendend funktioniert. Wenn eigenes Denken und informieren/recherchieren zur Meinungsbildung so gut wie nicht mehr möglich und man weltweit die Menschenrechte aushebelt, dann hat man wohl alles richtig gemacht. Willkommen schöne neue Welt. Mittlerweile ist die Worthülse des Verschwörungstheoretikers ja eine Auszeichnung, da man sich als solcher mit komplexen Zusammenhängen beschäftigt.

  14. Im Nachhinein stelle ich fest dass wir zugewanderten Mitteleuropäer im Kongo ebenso gut aufgehoben waeren. Also bleibt locker und denkt immer daran dass wir dem Staat Geld bringen ohne etwas dafuer zu fordern. Mit anderen Worten und im Klartext………..wir bringen Kohle mit und ernaehren Banditen….noch Fragen?

  15. TEILE UND HERRSCHE….KLAPPT DOCH! Hier und in anderen Komentarforen kann man das herrlich Sch…lesen! Hauptsache der “ Pöbel“ geht aufeinander los…erst verbal…Druck wird stärker…mit Gewalt.
    Die Herrschenden kriminelle sitzen lachend surfend am TV und gucken sich das Spektakel an. Wie wärs mit aufwachen und die Zeit sinnvoll nutzen??

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.