Zum politischen Friedensmarsch in Independencia aufgerufen

Kolonie Independencia: Vor der Stadtverwaltung im Ortsteil Melgarejo in Independecia fielen in den vergangenen Tagen sogar Schüsse, ausgelöst durch politische Konflikte der unterschiedlichen Parteien. Jetzt ruft man zum Friedensmarsch auf.

Es schwelt ein Kampf zwischen dem neuen Bürgermeister José Antonio Resquín und Francisco Arnaldo Chávez, der entmachtet wurde. Beide Parteien demonstrierten öfters vor dem Rathaus in Melgarejo, wobei sogar am vergangenen Sonntag Schüsse fielen.

Die Bürgerschaft aus der deutschen Kolonie Independencia wird deshalb für diesen Freitag, den 30. April zu einem Friedensmarsch um 18:00 Uhr mit Unterstützung der Pfarrgemeinde San Vicente de Paul aufgerufen, um die Ablehnung der jüngsten Gewalttaten in der Gemeinde auszudrücken.

Die Einhaltung des Gesundheitsprotokolls, wie das Tragen von Masken, wird bei der Kundgebung sichergestellt. Zudem sollen die Teilnehmer ein weißes Symbol wie Taschentücher, Ballons, Banner, Kerzen etc. mitnehmen.

Wochenblatt / Radio Manduara

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Zum politischen Friedensmarsch in Independencia aufgerufen

  1. Blöder geht es nicht. Da sorgen die Korrupties endlich fuer einen unterhaltungswert und dann will man sie auffordern Frieden zu schliessen und wieder gemeinsam zu stehlen?

  2. | “[…] wobei sogar am vergangenen Sonntag Schüsse fielen.”
    Das ist verrückt! Wir sind ALLE Menschen und wenn die eine Partei Fehler macht, kommt halt mal eben die andere dran.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.