Abgeordneter fordert, die Ausweisung von nicht geimpften Ausländern zu unterbinden

Asunción: Der Abgeordnete Jorge Britez legte einen Erklärungsentwurf vor, in dem die Generaldirektion für Migration aufgefordert wird, die Ausweisung ausländischer Staatsbürger zu verhindern, die nicht komplett geimpft sind.

In der Begründung seines Gesetzentwurfs weist er darauf hin, dass er aus den Medien erfahren habe, dass Ausländer ausgewiesen worden seien, weil sie entweder nicht die komplette oder gar keine Covid-19-Impfung hatten.

Nach Ansicht des Vertreters des Departements Alto Paraná sollte diese Art von Maßnahme abgeschafft werden, vor allem wenn man bedenkt, dass es nur wenige Ausländer gibt, die in unser Land kommen wollen, sei es für den Tourismus oder um ein Unternehmen zu gründen.

Aktuell haben alle Länder der Region, mit Ausnahme von Bolivien, die zurückgerudert sind, ihre Grenzen für Touristen geschlossen, die nicht wenigstens zwei Impfungen gegen Covid-19 haben.

Der Abgeordnete ist zudem der Ansicht, dass die Ablehnung von Ausländern aufgrund der “einfachen Tatsache, dass sie nicht geimpft sind”, unser Land um Investoren bringt, die eine Zukunft in unserem Land planen können, und um Touristen, die dem Land und unseren Landsleuten wichtige Unterstützung geben können.

Laut offiziellen Angaben wurden seit Inkraftreten der Regelung des Gesundheitsministeriums am 12. Januar, 14 Ausländer an der Einreise gehindert, darunter sechs Deutsche. Schon vor Weihnachten erklärten staatliche Vertreter, dass daran gearbeitet werde.

Kürzlich legte der Abgeordnete eine weitere bemerkenswerte Vorlage vor, diesmal für den Ständigen Ausschuss zur Unterstützung des serbischen Tennisspielers Novak Djokovic, der aus Australien ausgewiesen wurde und nicht an den Australian Open teilnehmen konnte.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

16 Kommentare zu “Abgeordneter fordert, die Ausweisung von nicht geimpften Ausländern zu unterbinden

  1. Rote Socke (c)(r)(tm) by @caligula-Hr.@manni

    Er habe aus dem Medien erfahren. Na, wenigstens liest der gute Mann auch Facebock. Aber recht hat er, ein Notfallgebastel, an welchem 1985 bis 2021 erfolglos gebastelt wurde, und dann oh staun, 2021 plötzlich erfolgreich und akzeptiert sei, bleibt eben ein Notfallgebastel, welches erst nach 8 bis 12 Jahren eine Zulassung zur Zwangimpfung erhalten kann.
    Auch wenn im Paragauy und in Österreich schnell mal ein paar Parlamentarier vor einer Urne durchlaufen und ihre Stimme in eine Urne abgelegt haben, so sind die Zwangs-GVO-Pimpungen trotzdem illegal.
    Erstaunen sollte man jedoch ab Illegalitäten heutzutage nicht mehr. Früher war ja auch Betrug, Nötigung, Erpressung, Zwang, Ausgrenzung, Stigmatisierung, Hausbesuche mit Armbinde und Militär, Fake-news, freiwillige Zwangsbehandlung mit dazu nicht genügend an Probanden erprobter Präventivmedizin noch legitimierter gesetzlicher Grundlage dazu uvm. illegal, heute gehört es zum guten Ton der Beatmeten und Beamteten vom Behördeten- und Behördetenhäuschen.
    Aber gut, da muss der Paragauy wohl mitmachen, will er nicht international geächtet werden. Da sehe ich aber keinen Sinn darin, dass der Herr knapp eine Woche nach Inkraftsetzung dieses Gesetzes schon wieder ein Gesetzesentwurf einreicht. Das wird wohl weiterhin chancenlos bleiben. Zumal die gemeinnützigen Zuwendungen fürs Mitmachen am Weltweiten Betrug die paar Kröten, welche die Ausländer ins Land bringen, bei weiten übersteigen dürften.

    36
    20
    1. Rote Socke (c)(r)(tm) by @caligula-Hr.@manni

      Dass die freiwillige Zwangs-GVO-Pimpung noch nicht an genügend Probanden getestet wurde ist natürlich falsch. Auch wenn Zeit relativ ist, doch wenn man eine neuartige, auf neuen, nicht erprobten und bisher nicht erfolgreichen noch akzeptierter Präventivmedizin einfach an mehr Probanden testet, und mal guckt was passiert, deswegen läuft sie hier auf der Erde nicht schneller. Wer das mitmachen will, soll das auch machen. Ich gucke mal, wie gesund und bekömmlich das Dauer-GVO-Nanopartikel-Pimpen für die Versuchsmenschlein sein wird und entscheide mich dann. Spätestens wenn die Konzentrierung in Camps am nördlichsten Zipfel Alaskas droht. So gemein bin ich dann auch wieder.

      30
      21
  2. Wenigstens einer in der Regierung der noch vernünftig Denken kann und dem sein Hirn noch nicht gewaschen wurde.
    BRAVO Herr Jorge Britez, sie sollten als President kandidieren damit entlich schluss ist mit den ganzen Massnahmen die dieses Land völlig an die Wand fahren.

    50
    22
      1. Nicht aufregen und nicht wundern! Die “Daumensenker” leben aller Wahrscheinlichkeit nach nicht einmal in Paraguay. Vielmehr handelt sich dabei um krankhaft gestörte, links-grüne Gesinnungsfaschisten, die sich als fanatische (i.d.R. verblödete) Ideologen und Weltuntergangspropheten (Miesepeter hoch drei) bei irgend welchen NGO´s verdingen. Vermutlich sind sie alle auch mehrfach mit dem Gen-Gift gegen Corona behandelt (können gar nicht genug davon bekommen) was natürlich so langsam bemerkbar wird. Das ist jedoch nur der Anfang eines schleichenden Zerstörungsprozesses, Prozesses, sowohl auf geistiger wie auch auf körperlicher Ebene. Aber leid tun sie mir nicht, sie wollen es ja nicht anders! Dummheit wurde schon immer im Leben bestraft.

        34
        24
        1. Du musst ja wissen, wer hier in Paraguay lebt und wer nicht. Gut gebrüllt Löwe… Und bevor hier Onkel Nick wieder seinen üblichen Kommentar macht: Ich bin stolz darauf in die “Sockenpuppengruppe” zu gehören.

          4
          11
          1. Zitat: “Sockenpuppengruppe”
            Eine Gruppe besteht aus mehreren Personen. Das ist bei Sockenpuppen nicht der Fall.
            Meinungen von Sockenpuppen und sind wertlos. Es ist zeitverschwendung sie zu lesen. Du bist einfach nur jemand, der mit multiplen Accounts hier herum trollt.

            7
            7
  3. Etwas für die Daumenuntenfraktion:
    WHO empfiehlt Aufhebung internationaler Reiseverbote und Abschaffung der Anforderungen an den Impfnachweis

    Die Weltgesundheitsorganisation hat empfohlen, die internationalen Verkehrsverbote aufzuheben oder zu lockern, da die Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung der Omicron-Variante unwirksam seien.

    Die UN-Gesundheitsbehörde hat ihre Empfehlungen für internationale Gesundheitsvorschriften während einer Dringlichkeitssitzung am Mittwoch aktualisiert.

    Darin wird u. a. empfohlen, die internationalen Verkehrsverbote aufzuheben oder zu lockern, da sie keinen zusätzlichen Nutzen bringen und weiterhin zur wirtschaftlichen und sozialen Belastung einiger Länder beitragen”.

    Pauschale Reiseverbote sind “nicht wirksam bei der Unterdrückung der internationalen Ausbreitung” und “können von einer transparenten und schnellen Meldung neu auftretender besorgniserregender Varianten abhalten”, so die Agentur in einer Erklärung.

    Das Scheitern der Reisebeschränkungen, die nach der Entdeckung und Meldung der Omicron-Variante eingeführt wurden, um die internationale Ausbreitung von Omicron zu begrenzen, zeigt die Unwirksamkeit solcher Maßnahmen im Laufe der Zeit.

    Die WHO sagte auch, dass der Nachweis einer Impfung gegen Covid-19 für internationale Reisen nicht unbedingt als “einziger Weg oder einzige Bedingung” für internationale Reisen erforderlich ist.

    https://www.divisionet.com/2022/01/20/covid-news-live-who-recommends-lifting-international-travel-bans-and-abolishing-proof-of-vaccination-requirements-the-guardian/

    24
    14
    1. Die sichersten und beweisbaren Argumente prallen an bornierten Impf-Fanatikern und links-grünen Lebensversagern leider ab. Sie glauben nur was ihre dumme Weltuntergangsphilosophie der Menschheit mit Gewalt aufzwingen will. Sie werden daran noch elendiglich zugrunde gehen und kapieren wahrscheinlich bis zu ihrer letzten Stunde nicht, was für einem Irrsinn da aufgesessen sind. Lassen wir uns von diesen Verrückten nicht das Leben vermiesen, sondern freuen wir uns auf den Tag, an dem der ganze Schwindel eines einzigartigen Menschheitsbetrugs auffliegt. Dann aber wird die große Rechnung präsentiert!

      23
      21
    2. Wenn die WHO das alles gesagt hat warum hast du dann keinen link zur WHO sondern nur zu einer blablawebseite die keiner kennt. Und ich habe sogar versucht den links der blablawebseite weiter zu folgen, war aber auch nur blabla.

      8
      5
      1. Da wundert es mich nicht, dass Sie noch an diesen Schwindel von den Impf-Fanatikern und Pharmalobbyisten glauben. Man muss einfach alles kontrollieren und recherchieren können. Hat übrigens 1 Minute gedauert um den entsprechenden Artikel auf der Seite der WHO zu finden.

        Der Text ist lang. Betroffener Teil mit Google übersetzt:
        “6. GEÄNDERT: Internationale Verkehrsverbote aufheben oder lockern, da sie keinen Mehrwert bieten und weiterhin zu den wirtschaftlichen und sozialen Belastungen der Vertragsstaaten beitragen. Das Versagen der Reisebeschränkungen, die nach der Entdeckung und Meldung der Omicron-Variante eingeführt wurden, um die internationale Verbreitung von Omicron einzuschränken, zeigt die Unwirksamkeit solcher Maßnahmen im Laufe der Zeit. Reisemaßnahmen (z. B. Maskieren, Testen, Isolierung/Quarantäne und Impfung) sollten auf Risikobewertungen beruhen und vermeiden, internationale Reisende gemäß Artikel 40 der IGV finanziell zu belasten. Empfehlung der WHO für den internationalen Verkehr in Bezug auf die SARS-CoV-2-Omicron-Variante

        7. ERWEITERT: Fordern Sie KEINEN Nachweis einer Impfung gegen COVID-19 für internationale Reisen an, da der einzige Weg oder die einzige Bedingung, die internationale Reisen erlaubt, angesichts des begrenzten globalen Zugangs und der ungerechten Verteilung von COVID-19-Impfstoffen. Die Vertragsstaaten sollten einen risikobasierten Ansatz zur Erleichterung des internationalen Reisens erwägen, indem sie gegebenenfalls Maßnahmen wie Test- und/oder Quarantänevorschriften gemäß den WHO-Leitlinien aufheben oder ändern. Zwischenpositionspapier: Überlegungen zum Nachweis der COVID-19-Impfung für internationale Reisende ; Politische Überlegungen zur Umsetzung eines risikobasierten Ansatzes für internationale Reisen im Kontext von COVID-19”

        Quelle:
        https://www.who.int/news/item/19-01-2022-statement-on-the-tenth-meeting-of-the-international-health-regulations-(2005)-emergency-committee-regarding-the-coronavirus-disease-(covid-19)-pandemic

        3
        1
  4. Jahr 2022...die überleben wollen

    http://silpy.congreso.gov.py/parlamentario/100815

    Der ist von der Partei Cruzada Nacional, dessen prominentestes Mitglied Payo Cubas ist. Also natürlich kein Colorado-Bastard oder Liberaler. Die Politiker interessieren sich ja nicht (mehr) um Covid und der Aufruf an die Impfung überlassen sie lieber irgendwelchen Direktoren im Gesundheitsministerium, während z.b. in Deutschland die höchsten politischen Ämter pausenlos auffordern, sich impfen/boostern zu lassen. Denke mal, dass nach Paraguay schon länger kein Geld mehr fließt bzw. eventuell nur noch für spezielle Maßnahmen (z.b. Einreiseverbot für ungeimpfte Ausländer auf “Wunsch” von den Coronazi-Staaten). Die WHO wird wohl schon bald die Pandemie beenden.

    Trotzdem fiel mir auf dem Link auf, dass Britez auch Blödsinn einreicht: Er möchte ein Gesetz, dass Personen bestraft werden, die “verhindern” dass Guarani gesprochen wird,

    Auf dem österreichischen Sender Servus TV ist gestern eine höchst sehenswerte Doku gesendet worden.
    https://odysee.com/@BehindTheMatrix:7/Im-Stich-gelassen—die-Covid-Impfopfer—ServusTV:3

    21
    8
  5. Rote Socke (c)(r)(tm) by @caligula-Hr.@manni

    Die neuste Uhhh-Viru-V2.x heißt jetzt: “Uhmikron, Subsorte B2”. Uhmikron, Subsorte B2 kämme überdurchschnittlich häufiger bei GVO-Nanopartikel-Gepimpten vor als bei Reinblütern. Diese Subsorte von Uhhhhhh-Mikron ist selbstverständlich noch schrecklicher und noch ansteckender als alle Uhhhh-Viru-V2.x-Updates zuvor es jemals waren. Und das will etwas heißen.
    Also Leute, ich darf nur den Empfehlungen der Beatmeten und Behördeten der Beatmeten- und Behördetenhäuschen folgen und empfehle: *lasst euch GVO-Nanopartikel-pimpen, am besten gleich viermal mit dem Spritzchen bis zum Anschlag ins selbe Knie*. Das sei gesund, bekömmlich, erfolgreich und akzeptiert. Ist auch alles ziemlich logisch geworden die letzten zwei Jahre.
    Demnach würde ich als Abgeordneter ein Gesetz in die Vernehmlassung abseilen, dass GVO-Nanopartikel-Gepimpte ohne internationalen Kläranlage-QA-Pass-ok-Pimpausweis (QA=quality assurance) nicht ins Land einreisen dürfen. Na, weil sie vermehrt dieses schreckliche und noch ansteckendere Sorte B2 vom Uhhhh-Viru-V2.Uhhhmikron mitbringen und Reinblüter damit anstecken, auf die IPS bringen und gar umbringen könnten. Aber die wissen schon, warum sie mich nicht Abgeordneter sein lassen.

    6
    4

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.