Alle Flüge nach Buenos Aires abgesagt

Luque: Wie die Verwaltung vom Flughafens Silvio Pettirossi bestätigt, wird heute kein Flug von Asunción nach Buenos Aires starten. In Argentinien sind wegen eines Generalstreiks alle Dienstleistungen ausgesetzt.

Der fünfte Generalstreik, angeführt von diversen Gewerkschaften gegen die Regierung von Mauricio Macri, hat am Mittwoch begonnen.

Der Geschäftsführer des Flughafens Silvio Pettirossi, Fernando Gallardo, bestätigte, dass die vier Flüge von Paraná Air, die beiden von Aerolineas Argentinas, alle von Latam und die von Air Europa (Verbindung Asunción-Córdoba) sowie von Flybondi annulliert worden seien.

Laut den Medien aus Argentinien fahren heute keine Busse, Züge und U-Bahnen. Der Generalstreik wird unter anderem auch Schulen, Krankenhäuser, Unternehmen und Banken betreffen.

Die Maßnahme richtet sich gegen die Politik der Regierung vom Macri, die weiterhin an ihrem rigorosen Sparkurs festhalten will.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Alle Flüge nach Buenos Aires abgesagt

  1. ja so ein nettes szenarium kenne ich schon … da bist in CAP und umgebung genau zu 247% (und im %rechnen kenn ich mich aus) aufgeschmissen … entweder du latscht herum oder hast ein fahrrad … die beste variante um allen problemen aus dem weg zu gehn ist einfach in der früh den wecker abzustellen und einfach umdrehen und den tag schlafen … weil BuenosAires ist beim GS einfach tot, mause tot, da geht gar nix, da bekommst ned mal mehr ein taxi.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.