ANDE top, Tigo flop

Paso Yobai: Die schweren Wetterverhältnisse am gestrigen Tag führten zu einer Vielzahl von Problemen. Es gab Lichtblicke am Horizont aber auch eklatante Mängel.

Der staatliche Stromversorger ANDE hatte im Raum der Kolonie Independencia und Paso Yobai, Guairá, kleinere Stromausfälle tagsüber. Abends gab es eine kurze Zeitspanne von einer Stunde im Raum Paso Yobai, in der die elektrische Energie unterbrochen war. Jedoch herrschte den ganzen Tag über gewittriges Wetter und das Netz war trotzdem stabil.

Im Gegensatz dazu hatte “Millicom International Cellular“, besser bekannt unter dem Namen Tigo, massive Probleme. Im März 2013 wurde durch Hans-Holger Albrecht die neue Wachstumsstrategie bekannt gegeben: Der jährliche Umsatz soll bis 2017 auf neun Milliarden US Dollar verdoppelt werden.

Ob das so ist wird sich noch zeigen. Zumindest gestern zeigte sich das Mobilfunkunternehmen von seiner schlechten Seite. Weder in der Kolonie Independencia noch in Paso Yobai und den angrenzenden Gemeinden war ein Telefonieren seit dem frühen Vormittag möglich. Erst gegen 17:00 Uhr, nach über sieben Stunden, klappte eine Kommunikation. Das Internet fiel in der besagten Zeit ebenfalls aus und war in den Abendstunden immer noch nicht überall verfügbar. Vor allem ist es bedenklich, dass Tigo als “Privatunternehmen“, im Gegensatz zur ANDE, eigentlich auf die Zufriedenheit der Kunden achten sollte um ihre angepeilte Gewinnmarge zu erreichen.

Die Reklamation über den Facebook Chat von Tigo aufgrund der gestrigen Probleme wurde folgendermaßen gehandhabt: „Wir haben kein Netz zur Verfügung“. Antwort: „Das ist bekannt. Es gibt witterungsbedingte Störungen“. „Wann sind diese behoben?“ Antwort: „Unsere Techniker arbeiten an der Störung. Sie dürfte in Kürze behoben sein“.

Seltsamerweise hatten die “kleineren“ Mobilfunkanbieter wie, unter anderem, Personal, Claro und Vox keinerlei derartigen Probleme in der Region, obwohl die gleichen Gegebenheiten vorlagen.

Auffällig ist, dass die paraguayischen Zeitungen oft über die ANDE “herziehen“ während Missstände bei privaten Mobilfunkunternehmen unter den “Teppich“ gekehrt werden und keine Pressemitteilung wert sind. Woran das wohl liegen mag sei dahin gestellt.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “ANDE top, Tigo flop

  1. Claro hat leider zurzeit auch Probleme, nicht so oft wie Tigo aber seit fast 24 Stunden geht da nichts.. Tigo ist ein Desaster hier… einzig Personal hat immer Signal. ANDE funktioniert erstaunlich gut für dieses Wetter

Kommentar hinzufügen