Benzinpreise fallen ab Morgen

Asunción: Wie der Vorsitzende der staatlichen Raffinerie Petropar, Sergio Escobar, heute Morgen bei einer Pressekonferenz in Mburuvicha Róga bekanntgab reduzieren sich die Preise für Benzin ebenso wie Diesel um 200 bzw. 100 Guaranies der Liter.

Der Preisunterscheid hängt vom Produkt ab. Während Común Benzin mit 85 Oktan von 5.350 auf 5.250 Guaranies pro Liter gesenkt wird kosten Supra (90) und Super (95) mit 5.950 und 7.040 jeweils 200 Guaranies weniger.

Die Dieselpreissenkung von gestern war Produkt von zähen Verhandlungen mit dem Transportsektor, der schlussendlich entscheid den Streik für wenigstens 30 Tage auszusetzen.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Benzinpreise fallen ab Morgen

  1. Die 200 Guaranies machen es aber nicht wirklich billiger.
    Im Vergleich zu den Nachbarländern ist der Sprit in Py am teuersten.
    10-15% weniger wären angemessener.

  2. aber fuer eine flasche bier werden, und das ohne zu meckern, gerne GS. 10.000,- bezahlt. weniger bier saufen und einem kann der benzinpreis oder die fahrpreise in oeffentlichen verkehrsmitteln egal sein. das gilt fuer die ach so reichen auslaender wie auch fuer die ja sooo armen einheimischen. denn fuer bier und zigaretten ist ja immer geld da.

  3. Es gibt hier ein Phänomen, dass ich mir nicht erklären kann. Bei Copetrol ist der Liter Super immer 1.000 G billiger als bei allen anderen, das sind rund 0,20 €!. In D hätten alle anderen Tankstellen schon keine Kunden mehr. Liegt es daran, dass der gemeine Paraguayer in der Schule das Rechnen nicht erlernt hat? Alle tanken für 10.000 G oder 20.000 G. Was sie dafür in den Tank bekommen, scheint hier schon höhere Mathematik zu sein.
    Nun erschließt es sich mir vollkommen, warum die Bevölkerung hier dumm gehalten wird.

    1. Ich habe einen Tankwart der Copetrol letztens gefragt woher die denn ihren Sprit bekommen, ob das auch von Petrobar sei. Er meinte nö, aber die genaue Erklärung hab ich leider auch nicht verstanden. Grundsätzlich tanke ich gern bei denen, weil es stets günstiger ist und war. Vielleicht kennt da einer die Verteilungsquellen?

      Obwohl ich einen CDI Diesel fahre, der laut Petrobar Skandal hätte schaden nehmen müssen bei dem gewaltigen Schwefelanteil, habe ich nie Probleme damit gehabt. Es scheint als wäre Copetrol nie betroffen gewesen. Ist die Paraguayische Zeitung nur auf staatliche Petrobar fixiert? Ich steige nun Vorsichtshalber auf Premiumdiesel um. Der Dieselskandal bringt somit mehr Umsatz für die Schadensprävention, auch weil ich nicht mehr durchblicke was es mit den Qualitäten und deren Mängeln auf sich hat.

    2. Tja, das ist eben Logik. Wenn man für 10000 oder 20000 tankt, ist es doch egal, wo man tankt – der Preis ist doch immer der gleiche 😉

      Wenn 4 Leute für die Rechung 150 000 PYG minus 100 000 PYG Anzahlung einen Taschenrechner brauchen…..

      Schule besteht doch größtenteils aus Regenfrei, Ferien, Streikfrei, gemeinsames Trommeln, gemeinsames Singen der Nationalhymne (ist ja prinzipiell nichts dagegen einzuwendne, gegen Nationalstolz), Marschieren üben – und der Rest – nunja, so sehr viel Zeit verbleibt da denn eben nicht.

  4. deserver
    wo glauben sie wird der treibstoff verkauft,der aus den
    tankschiffen „gemolken“wird?ich selber habe schon
    oefters gesehen,wie an tankstellen aus 200 liter faessern
    ,die meist auf kleinlastwagen heran geschafft werden,
    der treibstoff in den tank der tankstelle gepumpt wird.
    diese 200 liter faesser werden bevorzugt von „treibstoff
    melkern“ aber auch von“treibstoffschmugglern“ verwendet.

    1. bayer
      Ja, ja, weil da einige Fässer Benzin in die Tanks gekippt werden, ist Copetrol schon über Jahre so günstig.
      Das ist, als wenn ich behaupten würde, wenn ich in den Ypacarai See pinkle, dass dieser sich dann erwärmt.

      1. buchholz
        ziemlich witzig ihr kommentar,aber in tankstellen
        in orten, die am paraguay-fluss liegen (humaita, pilar
        alberdi,villeta.villa elisa)wird 100% ganz massiv
        illegaler treibstoff verkauft-gemolken oder geschmuggelt.
        warum landesweit copetrol billiger ist,weiss ich nicht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.