Deutsche mit den gleichen Waffen erschossen

Insgesamt verwendete die EPP neun Waffen mit denen acht Soldaten am 27. August erschossen wurden. Dabei waren einige dabei, die auch bei der Ermordung von deutschen Staatsbürgern verwendet wurden.

Alejo Vera, der ermittelnde Staatsanwalt, erklärte, laut dem ballistischen Gutachten wären auch die Deutschen, Robert Natto und Erika Reitze, mit einigen Waffen erschossen worden, die vor knapp zwei Wochen bei dem Anschlag auf die FTC verwendet wurden.

Vera gab noch weitere Einzelheiten preis. In ähnlicher Weise seien Gewehre bei dem Anschlag auf die Soldaten zum Einsatz gekommen, die noch woanders benutzt wurden. Untersuchungen bei dem Attentat auf eine Polizeistation am 18. Februar 2015 in Kurusu de Hierro belegen, dass diese auch dort von der EPP verwendet wurden. Die sichergestellten Patronen waren vor allem Kaliber der Größe 9×19 mm, bei den Nattos, sowie 7,62 mm und 5,56 mm bei anderen Vorfällen.

Quelle: Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Deutsche mit den gleichen Waffen erschossen

  1. Mit den gleichen Waffen erschossen oder mit denselben? Das ist ein enormer Unterschied. Vermutlich ist hier gemeint: mit denselben.

  2. und das schlimme ist , was ist passiert danach nixs weder die botschaft hat druck gemacht oder der staat , wehe es ist ein us buerger. immer das gleiche hier ich kenne diese leute nicht aber mich kotzt sowas an musste ich mal schreiben lag mir schon lange auf der seele mir platzt der kragen bald entschuldigung fuer diesen ausrutscher musste raus

  3. Liegt vielleicht vieles daran, dass die Kriminellen Profis sind. Da hat die Hobby-Polizei wohl noch einen Grundkurs zu absolvieren, der länger als 14 Tage dauert und ein Training, das zu 95% aus Training und 5% aus kaltem Tee trinken besteht und nicht umgekehrt.
    Aber der Zahltag kommt auch so, im Staate, wo 75% der Steuereinnahmen für Löhne für Beatmete im Munispalidadenhaus aufgewendet wird. Dort sei es schön kühl und schattig, es gibt sogar Hielo für den Terere.
    Wenn ich meine Erfahrungen mit qualifizierten Berufen im Lande so vergleiche, zB. dass ein Rechtsanwalt wohl noch nie davon gehört hat, dass man einen Klienten tatsächlich zurückrufen sollte, wenn man dies auch aussagt, so wage ich zu behaupten, dass auch wenn sie noch so Licenciado und Doctores sind, von Tuten und Blasen keine Ahnung haben. Vielleicht hat einfach keiner derjenigen 99 von 100 Licendiados und Doktoren, die sagen, dass sie einem zurückrufen, 200 Guaranies für eine simple SMS. Oder sind vielleicht gar nicht imstande eine SMS verfassen da man dazu diese komischen Buchstaben benutzen muss. Vielleicht ist auch nur der Verkehr so flüssig, dass man keine Zeit hat eine SMS zu schreiben. Oder wegen der Schlaglöcher ist es manchmal auch schwierig, vor allem wenn noch Oma, Frau, Kleinkind und Enkel auf dem Mofa mitfährt.
    Wenn also die Chefs schon höchstens zum „Schiffli-Sticken“ taugen…

  4. Oh mein Gott. Durch Zufall bin ich auf diesen Seiten gelandet, und frage mich, wer oder was für dieses Revolverblatt bzw. für diese ganzen Gräueltaten und abstrusen Geschichten im Lande, eigentlich verantwortlich ist. Der wilde Westen in Nordamerika war gegenüber dem, was hier in Paraguay offenbar tagtäglich geschieht, ein bemitleidenswertes Waisenkind, gemessen an der dort scheinbar normalen… Korruption, Mordgeschehnissen, Bedrohungsszenarien, Entführungen etc. pp.

    Sage mir, wer dein Herr ist, und ich sage dir deine Zukunft voraus. Man könnte allerdings auch sagen: Wie der Herr, so’s Gescherr – im Sinne von Land und Leuten. Toll.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.