Deutscher wurde fünfmal Opfer von Kriminellen

In Paraguay ist die Gefahr eines Überfalls immer gegeben, insbesondere für Deutsche oder andere Ausländer. Allein schon ein solches Szenario kann verheerende Folgen haben. Wer das mehrmals überlebt hat, kann wohl nur von Glück sprechen.

Es ist schon das fünfte Mal, dass der Deutsche Walter Helmut Flaskamp Opfer von Kriminellen wurde. Am vergangenen Wochenende war er über mehrere Stunden in den Händen von Gewaltverbrechern.

Der Schwager von Flaskamp, Javier Pérez, sagte gegenüber dem Radio Monumental, dass Flaskamp “fünfmal überfallen wurde und Schläge erlitt. Es ist ein sehr gefährliches Gebiet“, bezogen auf Nueva Germania in San Pedro.

Der Deutsche wurde gegen seinen Willen von unbekannten Angreifern festgehalten. Laut Pérez forderten sie 300 Millionen Guaranies. Als sie merkten, dass ihr Vorhaben kein Erfolg hat, ließen sie von ihm ab. Flaskamp konnte sich befreien und die Polizei verständigen. Er erlitt durch Misshandlungen der Täter einen Nasenbeinbruch und Prellungen.

Pérez erklärte weiter, die Informationen über das Vorhandensein von viel Geld im Haus müssten anscheinend verraten worden sein. „Es gibt Menschen in der Gegend, die geben Informationen an Kriminelle weiter, auch wenn sie nicht stimmen“, sagte Pérez.

Mittlerweile gerät der ebenfalls entführte Arbeiter, Fabian Saucedo, immer mehr in den Fokus der Ermittler, an der Tat beteiligt zu sein. „Sein Verhalten scheint äußert verdächtig zu sein“, sagte Pérez.

Quellen: Hoy, Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Deutscher wurde fünfmal Opfer von Kriminellen

  1. „Es gibt Menschen in der Gegend, die geben Informationen an Kriminelle weiter, auch wenn sie nicht stimmen“, sagte Pérez. Das ist eine Erkenntnis die nicht nur auf Paraguay zutrift!
    Liebe Nachbarn und schein Freunde sind oft die Spitzel der Kriminellen/EPP. Meist wird noch was dazu Gedichtet um sich wichtig zu machen und der ungeliebte Besuch kommt!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.