Echte Burgherren und falsche Adelstitel

Asunción: Paraguay ist der ideale Platz für die Verwirklichung ihres Traums. Ob als Graf oder Gräfin, ob echt oder nicht, hier können sie ohne Bauvorschriften sich ihre eigene Grafschaft ausstaffieren.

Wer träumt nicht davon in einem eigenen Schloss oder einer Burg zu wohnen. Passend dazu einen Adelstitel, die es nicht nur per Erbe gibt sondern auch im World Wide Web. In Paraguay haben nicht nur „Internet“ Adlige Ländereien. Auch Vertreter eines ursprünglich aus Tirol stammenden Adelsgeschlechts besitzen in Paraguay Grund und sind damit sicherlich nicht die Einzigen.

Was den Baustil eigener Häuser oder Befestigungsanlagen anbetrifft, haben viele Deutsche schon das umgesetzt, was ihnen am meisten entgegenkommt oder der Verwirklichung ihres Traumes im Ausland entspricht. Fehlende Bauvorschriften auf dem Land sorgen für die rechtliche Grundlage, auf der ein Schloss errichtet werden kann.

Da in einigen Zonen des Landes nur wenig von Fortschritt zu spüren ist, scheint tatsächlich rund um diese Ländereien die Zeit stehengeblieben zu sein. Ein Mittelalterliches Leben ist besonders dann gut umsetzbar wenn Strom Mangelware ist und Wasser nur aus dem eigenen Bach oder Brunnen gefördert werden kann.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Echte Burgherren und falsche Adelstitel

  1. Nun soweit mir bekant ist, gehört dieses Fakeschloss in der Nähe der deutschen Kolonie aber einem Paraguayischen Bauunternehmer aus Villaricca?

Kommentar hinzufügen