Enrique Riera: „Es gibt ein Geldproblem“

Asunción: Der Senator Enrique Riera, der Teil der Bewegung Honor Colorado ist, welche Ex-Präsident Horacio Cartes führt, ist bereit zum Kampf, nachdem Dutzende Politiker die Seiten wechselten.

Riera erklärte bei einem Radiointerview die Position der Bewegung, nachdem 18 Parteibüroleiter aus Itapúa von Honor Colorado zu Añetete wechselten. „Es gibt ein internes Problem wo eine Menge für politische Zwecke benutzt wird und eine Art äußere Verwundbarkeit“.

Neben der Kritik der Direktoren von Itaipú und Yacyretá, José Alderete und Nicanor Duarte Frutos, die seines Erachtens nicht die Interessen des Landes vertreten, führt Riera den Wechsel auf den Einfluss dieser in der Zone zurück.

Während Cartes Bewegung ohne Geld das Personal abhandenkommt, braucht Abdo Benítez einfach nur warten. Er erklärte einige Mal, eine Einigkeit der Partei zu bevorzugen. Es scheint so, als ob andere politische Akteure ebenso an einer reibungsfreien Arbeit interessiert sind.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Enrique Riera: „Es gibt ein Geldproblem“

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.