Europa als Vorbild für die Entwicklung des Mercosur

Asunción: Freie Mobilität nach dem Vorbild erfolgreicher Fälle in anderen Regionen wie die EU ist das, was Paraguay im Rahmen seiner Pro-Tempora-Präsidentschaft des Mercosur vorschlägt. Für die Regierung von Santiago Peña ist dies aufgrund des mediterranen Status des Landes von großer Bedeutung. Die Umsetzung könnte lange dauern könnte.

Der Direktor der Migrationsbehörde, Jorge Kronawetter, hat die Integration der Computersysteme der verschiedenen Länder zum ersten Faktor gemacht, um das Projekt voranzutreiben, wobei der Schwerpunkt auf der Generierung von Warnungen für Personen liegt, die Probleme mit dem Gesetz haben, und so ihre Einreise über die Grenze zu verhindern, auch wenn sie keinen internationalen Haftbefehl haben.

Der Vorschlag wird vom Fachforum für Migration bei der paraguayischen Zentralbank in die Mitte des Mercosur getragen.

Ziel ist es, die Sicherheitsstandards an den Grenzen zu erhöhen, wobei sich alles um den Einsatz von Technologien dreht, die hauptsächlich von der Polizei bereitgestellt werden, mit der Vernetzung von Informationen, dem Einsatz von Kameras zur Gesichtserkennung und Chips zur Verfolgung von Personenbewegungen.

Was die Verwendung personenbezogener Daten und die geplante Massenüberwachung betrifft, so wird von verschiedenen Organisationen in Paraguay das Fehlen eines Datenschutzgesetzes kritisiert. Ein entsprechender Gesetzesentwurf liegt seit einigen Jahren im Kongress vor, ist aber bis heute nicht vorangekommen.

Darüber hinaus kam es vor kurzem zu einem massiven Leck von rund 400 GB vertraulicher Polizeidaten, das aufgrund der Anfälligkeit des Computersystems der Institution und der Offenlegung von Informationen über Bürger und staatliche Stellen einen Skandal auslöste.

Kronawetter sagte, dass das Ziel des freien Transits in Südamerika darin bestehe, langwierige Verfahren zu vermeiden und sich leichter von einem Land in ein anderes begeben zu können, und dass zu diesem Zweck die Zusammenschaltung von Daten notwendig sei.

Die Europäische Union ist eine der Regionen, die die freie Mobilität anwendet und ihren Bürgern das Recht einräumt, ohne Visum in einen anderen Staat ein- und auszureisen, wobei nur ein Personalausweis oder Reisepass erforderlich ist.

Der Direktor der Migrationsbehörde kündigte an, dass bis Ende des Jahres am Flughafen Silvio Pettirossi ein automatisches Tor für Selbstverwaltungsverfahren nur für Paraguayer eingerichtet werden soll, bei dem die Gesichtserkennung durch biometrische Daten der Polizei genutzt werden kann. Er stellte jedoch klar, dass dies bei internationalen Fluggästen aufgrund der fehlenden Vernetzung nicht möglich sein wird.

Der gleiche Plan könnte auf dier Freundschaftsbrücke angewendet werden, auf der freier Verkehr herrscht und für die es bereits Gespräche mit Brasilien gibt.

Die Veranstaltung in der Zentralbank wurde von der Südamerikanischen Migrationskonferenz (CSM) und dem Spezialisierten Migrationsforum des Mercosur (FEM) mit Unterstützung der Nationalen Migrationsdirektion Paraguays und der Internationalen Organisation für Migration (IOM) durchgeführt.

Wochenblatt

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

9 Kommentare zu “Europa als Vorbild für die Entwicklung des Mercosur

  1. Wie plump sie mittlerweile vorgehen um Massenüberwachung zu Begründen…Damit Reisende schneller die Grenze überqueren können sollen sie sich mit Gesichtserkennung und dem Tragen von Mikrochips einverstanden erklären. Es gibt Länder da ist es schon so. Ich hoffe jedoch dass die Mehrheit sich nicht, wie schon so oft für blöde verkaufen lässt und dies verhindert. Gegenspieler wird in Zukunft die WHO sein die Dank eines zur Zeit ausgehandelten “Pandemievertrags” auch sogenannte “Fehlinformationen” ,Also diese die den Planern der Massenüberwachung hinderlich sind, als Pandemisch bezeichnen können und sie somit Befugnisse bekommen um zu verhindern dass die Wahrheit, welche als Fehlinformation deklariert wird, ins Volk getragen wird!

    29
    6
  2. Wie soll das den mit dem Chip funktionieren?? Glaubt hier wirklich Einer das ich mich n meiner Freiheit Eischränken lasse und Freiwillig einen Chip trage. Gesichtserkennung an den Grenzen ist okay gibt es überall. Aber ein Chip um meine Alltag Aktivitäten zu verfolgen verstößt gegen Menschenrechte, wenn man ein Krimineller ist und eine Gefahr von ihm ausgeht sage ich Okay aber für Normale Bürger ,das geht gar nicht.
    Die Korrupte EU sollte man nicht als Beispiel nehmen!!!

    9
    1
    1. @Asgard980 “Glaubt hier wirklich einer…?” Eine Gegenfrage: Glaubt hier eigentlich wirklich einer, das Menschen sich freiwillig mit nicht erprobten Impfstoffen impfen lässt ? Glaubt wirklich einer, das man Milliarden gesunder Menschen unter Hausarrest stellt – (fast) alle (auch angeblich verfeindete) Regierungen dieser Welt haben das in trauter Gemeinsamkeit gemacht und eben diese Menschen auch gegen ihren Willen mit (fast) den gleichen zur selben Zeit entwickelten Impfstoff geimpft. Es ist kaum zu glauben. Aber in einer Demokratie stehen Dir alle Wege offen, um gegen solche Ungerechtigkeit gerichtlich vorzu gehen. “Was wollt Ihr denn machen” ? Könnte der Wahlkampfslogan der etablierten Parteien sein.

  3. Korrekt, Manuel. Aber anscheinend reicht den Stellen das nicht, denn einen Pass und ein Handy kann man auch mal zu Hause lassen und erzeugt keine 24/7-Überwachung. Aus dem Grund möchte man gern die Menschen wie Haustiere chippen. Ein Clipchip im Ohr oder in der Hand oder per Nanobots im ganzen Körper mit Bluetooth-Zugang… alles möglich.

    5
    1
  4. MUSS von den Staatszüchtungen dem ungebildeten Steuervieh, welches auch Mist macht, nur gut verkauft werden – mit der PY-Cedula kannst ja schon heute ohne Visum nach BRA/ARG etc.
    Abe dat ist wohl zu billig und zu ineffizient dat ungebildete Steuervieh, welches auch Mist macht willkürlich zu überwachen.
    Selbstverständlich hat niemand etwas dagegen, wenn Schwerstkriminalität und Terrorismus verfolgt wird. Doch anstatt ein paar Tausend Verdachtsfälle zu überwachen werden 8 Milliarden Menschen überwacht (vgl Utah Data Center). Dat geht dann in die Plata des Steuersponsors und Steuersponsor kann noch mehr verhinderte Sozialfälle in ihrem unnützen Dasein unterhalten, um die Sozialversicherungen zu entlasten.
    Dat fängt mal damit an, dat se ja nur Schwerstkriminalität und Terrorismus bekämpfen möchten – dem dem ungebildeten Steuervieh, welches auch Mist macht gut verkauft. Doch die Definition von Schwerstkriminalität und Terrorismus kann sich schnell ändern. In wenigen Generationen wird dann eine bestimmte Hautfarbe, eine bestimmte Religionszugehörigkeit, ein “Hass”-Kommentar, ein verweigertes ∞-fach-GVO-Nanopartikel-Botenstöffchen-Präventivmedizin Pfimpchen etc dazu vollkommen ausreichen.
    .
    Ich habe mal eine iTelefonnummer gewechselt. Zuvor musste ich beim Paranoid-Goockl (gEmehl.com) meine iTelefonnummer angeben, um auf DeineTube ein Vorschaubild zu ändern. Paranoid-Goockl hat mir dazu sogar gratuliert – F*ck-U.
    Okay, nachdem ich meine iTelefonnummer gewechselt hatte, habe ich meine alte aus Paranoid-Goockl (gEmehl.com) gelöscht, abe die neue nicht angegeben.
    Dann habe ich auf meine neue iTelefonnummer (abe gleiches iTelefon) eine SMS erhalten, dat meine iTelefonnummer gelöscht worden sein.
    Woher hatte Paranoid-Goockl (gEmehl.com) die neue iTelefonnummer denn ??? Kann Paranoid-Goockl eigentlich gar ned wissen !!!
    Fazit:
    Als paranoide Staatszüchtung MUSS dem willkürlich überwachten, potentiell terroristisch veranlagten, unbescholtenen Steuersponsor die Verschleuderung von Steuertantiemen nur gut erklärt werden – letztere bezahlt dann seine eigene willkürliche Überwachung, abe egal, hat ja nix zu verstecken, nur zu bezahlen.

Kommentar hinzufügen