Gesundheitsministerium warnt die Öffentlichkeit vor einer dritten Dosis des Covid-19-Impfstoffs

Asunción: Das Gesundheitsministerium warnt die Öffentlichkeit vor einer vermeintlich dritten Dosis des Covid-19-Impfstoffs, der von Unbekannten per Telefon angeboten wird. Man fordert die Bürger auf, die offiziellen Kommunikationskanäle zu nutzen.

Das Gesundheitsministerium prangert in einer Erklärung an, dass Personen, die sich als Beamte des Gesundheitsressorts ausgeben, durch Anrufe die dritte Dosis des Impfstoffs gegen Covid-19 angeboten haben.

In der Erklärung stellen sie klar, dass das Gesundheitsministerium oder seine Beamten die dritte Dosis dieses Impfstoffs nicht anbieten. Sie erklären ferner, dass der nationale Impfplan gegen Covid-19 keine dritte Dosis vorsieht.

Sie fordern die Öffentlichkeit auf, die offiziellen Kommunikationskanäle des Gesundheitsministeriums zu nutzen, um sich über die Impfpläne zu informieren. Den aktuellen Impfplan der Regierung finden sie hier.

Wochenblatt / Ministerio de Salud

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Gesundheitsministerium warnt die Öffentlichkeit vor einer dritten Dosis des Covid-19-Impfstoffs

  1. Am besten man fängt mit dem Gendreck gar nicht an. Scheit ja richtig süchtig zu machen. Manche können schon gar nicht GV-Menschlein 4 bis 11.486 erwarten. Einmal angefangen dir die Spritze bis zum Anschlag der Nadel ins Knie stecken zu lassen (s. Beitragsbild) kannst es kaum erwarten die gentechnisch veränderte Kopie deines Erbgutes zum nicht mehr potenziell terroristisch veranlagten, unbescholtenen und willkürlich überwachten Steuerzahler zu erhalten. Denn mit Glück gibt es für alle noch blaue Augen und blonde Haare grati dazu. Und NSAs Doggies vom BND und ddR vom paranoiden Beatmetenhäuschen können alle in Frühsozialhilfe.

  2. Wenn man bedenkt wie einfach es die austerreichische Exregierung (Kurz) hatte gegen einen kleinen Unkostenbeitrag in der Presse stets positiv aufgeführt zu werden, so erstaunt es einem nicht wirklich, dass in der Presse das Uhhh-Viru-V2.x stets negativ aufgeführt wird und Käseblättchen stets vollgepackt mit Fakenews verbreitete werden, etwa wie toll nun plötzlich 36 Jahre erfolglose Genmanipulation am Menschen funktioniert.

  3. Da wette ich schon dagegen, dass keine 3. Impfung kommt. Wer soll so etwas glauben? Ja richtig. Die mehrzahl glaubt es doch und die 3. Impfung ist verschwörungstheorie bis sie dann da ist. Und dann wird gelaufen und sich geimpft. So ist die mehrheit, die immer das gleiche wählt und absurdesten theorien anhängt und sich intelligent glaubt obwohl sie von einem aufs andere mal vergisst, dass der v theoretiker recht hatte.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.