Haus-zu-Haus-Impfung im Rahmen der Covid-19-Pandemie auf städtische Gebiete ausgeweitet

Encarnación: Die Haus-zu-Haus-Impfung ist seit gestern auf städtische Gebiete ausgeweitet worden. Die Bürger werden aufgefordert, ihre Impfausweise zu präsentieren, wenn die Brigaden an die Tür klopfen.

Seit gestern ist die Haus-zu-Haus-Impfung in Encarnación angelaufen und soll dann auch in anderen Städten des Landes bald umgesetzt werden.

Die Impfbrigaden sind seit gestern zuerst in den Stadtviertel San Pedro, San Isidro und Chaipé unterwegs.

Das Zentrum für das Gesundheitspersonal, wo diese ihren Stützpunkt für diese Kampagne haben, ist im Stadtviertel San Pedro eingerichtet worden. In diesem Sinne werden die Familien aufgefordert, ihre Impfausweise den Brigaden vorzulegen, die von Haus zu Haus gehen.

Ziel dieser Aktivität ist es, 40.429 Einwohner ab dem 12. Lebensjahr in den oben genannten Stadtteilen zu besuchen und nötigenfalls zu impfen.

Das Gesundheitspersonal der Impfbrigaden betont, dass Impfstoffe Leben retten und das grundlegende Instrument im Kampf gegen Covid-19 seien.

Wochenblatt / Mas Encarnación

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Haus-zu-Haus-Impfung im Rahmen der Covid-19-Pandemie auf städtische Gebiete ausgeweitet

  1. Die sollen nur kommen. Kommen aber vergebens. Wir haben gar keinen Impfausweis. Wozu soll der auch gut sein. Wenn schon müsste man seinen GVO-Pimpschein vorlegen. Aber egal, sollens solange warten bis ich um 16 Uhr aufgestanden bin und alle meine Kaffees getrunken und alle investigativen, allseits beliebten, viel gelesenen und viel geliki-likten Kommentare auf Wochenblatt geschrieben habe. Auch wenn ich der einzige bin, der meine Kommentare mindestens 5x liki-liken muss. Aber warum ich. Ich finde sie halt sau gut. Aber viel Zeit wird ihnen nicht bleiben, bevor ich mich wieder mit Joystick auf die Couch lege. Können mir aber gerne so eine Rotkreuz-Armbinde da lassen. Vielleicht wähle ich die Partei ja mal. Solange sie mir nicht meine PlayS abfackeln ist mir das ja noch egal. Eigentlich würde mir schon ein einzige Rotkreuz-Krankenschwester genügen, müssten nicht extra eine ganze Brigade vorbeischicken. Hoffentlich habens wenigstens an Viagra gedacht mitzubringen. Bekommens dann auch ein Streichhölzl, ne Billigpolarbierbüx und ne Glasperle von mir überreicht.

    28
    7
  2. Zitat “Das Gesundheitspersonal der Impfbrigaden betont, dass Impfstoffe Leben retten und das grundlegende Instrument im Kampf gegen Covid-19 seien”
    Exakt das Gegenteil ist der Fall.
    Die Impfung tötet:
    https://www.redvoicemedia.com/video/2022/01/breaking-deadly-vax-lot-numbers-identified-game-over-genocide-evidence-exposed/

    31
    8
  3. “Die Bürger werden aufgefordert, ihre Impfausweise zu präsentieren, wenn die Brigaden an die Tür klopfen.”

    Was passiert, wenn man diesen nicht zeigen möchte oder wenn man keinen Impfausweis besitzt?

    Will man dann gegen den “Nürnberger Kodex” verstoßen?

    29
    9

Kommentar hinzufügen