Horacio Cartes wahrhaftig mit Jesus Christus verglichen

Asunción: Der vom Volk gewählte Purificación Morel, Abgeordneter des Departements Canindeyú, hat schon lange seine Bewunderung für den Staatschef in Worte fassen wollen. Nun verglich er den aktuellen Präsidenten mit Jesus Christus. Die Nachricht breitete sich wie ein Lauffeuer aus.

Wieso nicht. Beide sind Männer mittleren Alters, die sich für eine Sache aufopfern. Dagegen ist nichts zu sagen. Morel jedoch erkannte, dass Horacio Cartes mit dem Wiederwahlprojekt Transparenz und Frieden suchte. Letzterer Sache kam jedoch erst nach seinem Rückzug zustande, der plötzlich von allen als riesige Geste angesehen wurde. Morel, der Cartes „keineswegs heilig sprechen möchte, sah nur das Gute in der Kontinuität des Mandatträgers. Obwohl Cartes seine Schritte alle transparent präsentierte, hat es dem Volk nicht gefallen“.

Morel, der die Absichten der Transparenz so sehr lobte, sprach vor vier Jahren davon, dass sehr viele seiner Freunde Marihuana in seinem Departement anbauen. Dies sei einerseits dem guten Boden und andererseits der Armut geschuldet, die da besonders groß ist. Des Weiteren ist er ein Gegner der Legalisierung, weil damit seiner Wählerschaft die Geschäftsgrundlage genommen würde.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

19 Kommentare zu “Horacio Cartes wahrhaftig mit Jesus Christus verglichen

  1. der Mann braucht dringend eine Brille, zumindest auf dem einen Auge. Gegner der Legalisierung von Marihuana, da seine Wählerschaft abhängig ist vom Drogenhandel??? Wurde Cartes ans Kreuz genagelt? Auf sein Wiederauferstehen müssen wir jedenfalls noch paar Tage warten

  2. Wie bitte?!?
    Hat der Typ was von seinen Kraut geraucht?.
    Ich hab noch nichts davon gehört, dass Jesus Zigaretten geschmuckelt und im Drogengeschäft aktiv war. Villeicht sollte man in Rom den Antrag stellen, ob Cartes nicht schon zu Lebzeiten heilig gesprochen werden könnte! Was meint Ihr????

    Vielleicht sollte man auch das Vaterunser etwas „moternisieren“

    Vater unser, geheiligt werde dein Sohn Cartes,
    SEIN Reich komme, im Himmel, als so auch in Paraguay……….

    Ihr könnt ruhig weiter verfassen. Uns wenns gut wird, schicken wir es zum Papst. 🙂

    1. Kleine Berichtigung: man schreibt „modernisieren“ sowie „also“ Ist nicht bös gemeint, aber wenn schon ein solcher Lästerartikel, dann bitte mehr auf die Grammatik achten.

  3. Der Mann hat doch nicht alle Tassen im Schrank! Und solche Abgeordnete wollen Politik machen? Und solche Abgeordnete werden von den Bürgern gewählt? Wer ist nun dümmer, das Volk oder die Politiker? Aber wundern muß uns nichts mehr. In Venezuela wird mit stillschweigender Duldung der katholischen Kirche Hugo Chavez als „Heiliger“ angebetet und in Argentinien gibt es eine wachsende „Kirche“ in welcher der „Fußball-Gott“ Diego Maradona verehrt wird. Ebenso wird in Argentinien die Frau des ehemaligen Präsidenten Peron als Heilige verehrt und angebetet. Auch hierzu schweigt die Katholische Kirche. Warum also sollte Paraguay nicht auch einen „neuen Heiligen“ kreieren können? Aber liebe „Freunde“ des Atheismus und der Agnostik, kein Grund für Hohn und Spott oder zum Ausbruch neuer Haßpredigten gegen Christen im Allgemeinen. Das alles hat natürlich nichts mit Gott und dem wahren christlichen Glauben zu tun. Vielmehr handelt es sich dabei um gotteslästerliche Vollidioten die ihre Strafe dafür mit Sicherheit erhalten werden.

    1. Wenn Sie das sagen wird es ja wohl stimmen! Sie glauben ja auch, daß der Klu-Klux-Klan sowie Islamisten in weißen Gewändern christliche Sekten wären. Jedenfalls haben Sie das so geschrieben.

      1. Sie sind ein !Lügner! Manni , wo hat Monika behauptet das Islamisten in weißen Gewändern christliche Sekten wären? Der Ku-Klux-Klan ist sehr wohl christlichen Ursprungs.

        1. @Tom: Bevor Sie mich „Lügner“ nennen, sollten Sie den Beitrag der Monica vom 17.04. unter „Der Mythos um das Osterei“ lesen. Und was Ihre Bemerkung betrifft, daß´“der Ku-Klux-Klan sehr wohl christlichen Ursprungs“ wäre ist ebenfalls in den Bereich von bösartiger Polemik gegen Christen einzuordnen. Nur weil irgend welche Irre sich ein Kreuz umhängen (selbst Mafiosis und Zuhälter tun das) haben diese nicht das geringste mit dem Christsein zu tun. Aber hier wird leider von einigen bekannten Personen so viel Unsinn über Gott, die Bibel und das Christentum verbreitet, daß es einen eigentlich nur noch erbarmen müßte. Dabei haben genau diese Spötter und Hetzer im Grunde keine Ahnung vom Thema. Dumm daher reden oder sich gar einen wissenschaftlichen Anstrich geben kann jeder, weil er glaubt, damit beim falschen Publikum anzukommen.

        2. Zitat Monika: „… und wie ist das jetzt mit dem KluKlux-Clan sind das Islamisten in weissen Roben ?“ Zitat Ende.
          Daraus konstruieren Sie, @Manni___ Zitat: „Sie glauben ja auch, daß der Klu-Klux-Klan sowie Islamisten in weißen Gewändern christliche Sekten wären.“
          Ihre Ableitung der sarkastischen FRAGE Monikas mündet in einer unwahren Unterstellung und ist somit eine Lüge.
          Der Ku-Klux-Klan sieht sich als Verteidiger des weißen Christentums!
          Schönes Wochenende wünsche ich allen.

      2. Manni das ist kompletter Unsinn und war nicht der Sinn meiner Aussage !
        Wen Sie nicht dazu fähig sind Sarkasmus richtig zu interpretieren erübrigt sich die Diskussion.

        1. Laienprediger lügen immer, sie sind einfach zu dumm, die Wahrheit zu erkennen. Sie werfen aber anderen dauernd vor, zu lügen. Verlangen dauenrd Beweise von anderen, die sie selbst nicht bringen. Dafür zitieren sie das Lügenbuch „heilige“ Schrift. Sie sollten sich lieber auf Grimm’s Märchen konzentrieren.

  4. Der …….. Abgeordneter Purificación Morel,
    erwarten sicher ein extra Bonus vom Cartes,
    Oder hat er was ausgefressen ??
    Das er wieder was gut machen muss.
    Ein Auge hat er schon auf Cartes geworfen, darum hat er den Deckel zu.

Kommentar hinzufügen