Milch mit Alkohol

Concepción: Justizvollzugsbeamte aus dem Regionalgefängnis  Concepción beschlagnahmten Kartons mit Milch, die alkoholische Getränke enthielten. Der Vorfall ereignete sich letzten Sonntag.

Gilberto Ramón Areco heißt der Mann, der die Milchkartons mit Alkohol in die Haftanstalt schmuggeln wollte. Nach einer Anordnung der Gefängnisleitung darf er nun für einen Zeitraum von einem Monat die Haftanstalt nicht besuchen.

Die strenge Kontrolle mit einem Scanner am Eingang des Gefängnisses ermöglichte es den Justizvollzugsbeamten festzustellen, dass die Behälter keine Milch enthielten, wie Areco glauben machen wollte.

Das Justizministerium bekräftigt, dass im Falle der Aufdeckung von Personen, die versuchen, unangemessene Gegenstände und Getränke in Gefängnisse zu schmuggeln, deren Eintritt verboten werden muss und im Falle der Entdeckung von Besuchern mit Betäubungsmitteln unverzüglich die Nationalpolizei und die Staatsanwaltschaft zu informieren ist.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / IP Paraguay

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Milch mit Alkohol

    1. Du musst das so sehen, nun sind die „geschäftstüchtigen und ehrlichen “ Wärter gezwungen auf die Straße zu gehen um das Zeug zu holen, weil er es nicht mehr bringen darf ( 1 Monat). Dies bedeutet Arbeit, aber schließlich haben die ja Ihre Kunden, die viel bezahlen um an einen Viertel Liter “ Sprit“ ( oder sonstige Drogen) zu gelangen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.