Naturschutzgebiete weiterhin für die breite Öffentlichkeit gesperrt

Asunción: Das Umweltministerium erinnerte die breite Öffentlichkeit und Touristen daran, dass die Naturschutzgebiete aufgrund der Covid-19-Pandemie für die breite Öffentlichkeit geschlossen bleiben.

„Das Ministerium für Umwelt und nachhaltige Entwicklung (Mades) erinnert alle Bürger daran, dass die Resolution Nr. 120/2020 über die Schließung von 7 Naturschutzgebieten, die von der Umweltbehörde öffentlich zugänglich sind, noch in Kraft ist“, heißt es in einer Erklärung.

Ebenso teilt die Behörde Mades mit, dass man mit den Gesundheitsbehörden an einem Protokoll für die Eröffnung dieser Einrichtungen arbeiten werde.

Die von der Resolution betroffenen Naturschutzgebiete sind: Der Ybycuí-Nationalpark, Ñacunday-Nationalpark, Defensores del Chaco-Nationalpark, Tte. Agripino Enciso Nationalpark, Cerro Corá Nationalpark sowie die Naturdenkmäler Cerro Koi, Chorori und Moisés Bertoni.

Es sei daran erinnert, dass die Disposition des Ministeriums Mades in den genannten Bereichen auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass sie regelmäßig eine beträchtliche Anzahl von Besuchern empfangen, was häufig zu einer Ansammlung von Menschen führt. Damit soll die Gesundheit sowohl der Park-Ranger, die in diesen Bereichen tätig sind, als auch der Bürger selbst, die das Gebiet im Rahmen des Kampfes gegen Covid-19 besuchen, geschützt werden.

Es wird auch daran erinnert, dass die Änderung der Wasserläufe als Umweltverbrechen deklariert ist, wie es im Gesetz Nr. 716/96 vorgesehen ist. Dabei können Strafen von 3 bis 8 Jahren Gefängnis und Geldbußen von 500 bis 2.000 Tagessätzen des Mindestlohns für diejenigen angewendet werden, die eine Kanalisierung, Ableitung, Stauung oder sonstige Eingriffe vornehmen, die das natürliche Regime der Quellen oder Wasserläufe der Feuchtgebiete zerstören.

Schließlich werden die Bürger aufgefordert, alle Arten von Ereignissen, die die Erhaltung des Naturerbes beeinträchtigen, unter der WhatsApp-Nummer (0985) 454-555 zu melden.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Naturschutzgebiete weiterhin für die breite Öffentlichkeit gesperrt

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.