Mord an Ranger bleibt ungesühnt

San Juan Nepomuceno: Gestern waren es genau zwei Jahre, seit zwei Ranger von mutmaßlichen Wilderern im Tapytã-Reservat von San Juan Nepomuceno unter der Verwaltung der Moisés Bertoni Fundation getötet wurden. Die beiden Morde sind bis heute ungesühnt.

Nichts im Leben ist umsonst

Asunción: Sprecher von Honor Colorado, wie Pedro Alliana, erklärten, dass das neue Bündnis beider ANR Fraktionen Abdo nichts koste. Später fügte man die Forderung der erneuten Einstellung von entlassenen Kameraden hinzu. Und jetzt kommt man zum Kern.

Riesige Schlange getötet

Encarnación: Eine riesige Schlange wurde von Bewohnern aus dem Stadtviertel Ita Paso in der Hauptstadt von Itapúa getötet. Vom örtlichen Zoo wird die Bevölkerung aufgefordert, diesen Reptilien keinen Schaden zuzufügen.