Chaco: Die Augen geöffnet

Loma Plata: Wirtschaftswachstum geht im Chaco meist nur dann, wenn die Umwelt leidet. Als notwendiges Übel geht dieses Resultat aus einer Studie hervor, die aufzeigt, warum Bäume gefällt werden und in welchen Autos paraguayisches Leder endet.

Unaufhaltsamer Durst nach Macht

Asunción: Der Skandal um vermeintlich verkaufte Spielergebnisse in der ersten paraguayischen Fußballliga wird immer größer. Die Verteidigung von Marco Trovato zeigt auf, was die Fifa nicht berücksichtigte und was bei der Berufung angesehen werden muss.

Schöne Aussichten

Emboscada: Da man in der Politik nicht auf Bildung oder Prävention setzt, sondern auf Bestrafung, muss man wenigstens in Haftanstalten investieren. Eine neue Justizvollzugsanstalt ist schon zu 40% im Bau vorangeschritten.

Keine böswillige Absicht

Luque: Ende August wurde ein Büro eines Steuerberaters durchsucht und tausende Rechnung von Scheinunternehmen gefunden. Mit diesen versuchten große und bekannte Firmen und selbst Fußballklubs Geld zu waschen oder Steuerabgaben zu verhindern.

Es geht heiß her

Asunción: Nach dem gestrigen Hitzerekord für einen Septembertag in Paraguay mit 42,2°C soll heute ein starkes Unwetter kurzzeitig für Abkühlung und Niederschlag sorgen. Doch schon ab der nächsten Woche geht es wieder heiß her.