Die Verbrecher hatten geplant, den Mennonit und seine Arbeiter nach Zahlung des Lösegelds zu töten

Colonia Friesland: Die mutmaßlichen Täter, der inzwischen verhaftete Alfredo Benítez (38) und sein auf freiem Fuß befindlicher Komplize Cleomar Neves (30), hatten von Anfang an geplant, den Deutschen Helmut Ediger Friesen (75) sowie seine Vorarbeiter zu töten.

Fall Club Centenario: Strafkammer des Gerichtshofs bestätigt Verurteilung des einzigen Angeklagten

Asunción: Die Strafkammer des Obersten Gerichtshofs hat die Verurteilung des einzigen Angeklagten im Fall Club Centenario zu fünfeinhalb Jahren Haft wegen sexueller Nötigung und Vergewaltigung bestätigt.

Unbeeindruckt von den Fluten

Fernando de la Mora: Die starken Regenfälle vom vergangenen Donnerstag brachten einige Fahrer aus dem Gleichgewicht. Wegen fehlender unterirdischer Abwasserrohre, summiert sich oberirdisch aller Regen. Nur ein Toyota Fahrer strotzte der Naturgewalt!

Kaum Andrang oder ganz viel?

Ciudad del Este: Fabio Mendoza, Inhaber des Friseursalons IL Barbuto im Bereich Area 4, ging in den Netzwerken viral, als er verkündete, dass er nur treue Männer frisiert und damit für Furore sorgte.

Zuni Castiñeira zeigt ihren Ex-Freund wegen häuslicher Gewalt an

Asunción: Zuni Castiñeira sagte, dass Julio Vallejos durchdrehte, ihr Haus verwüstete und versuchte, sie zu schlagen. Die Geschäftsfrau und Frau, die junge Lebensgefährten bevorzugt, will nichts mehr mit ihm zu tun haben.

ANR Senatoren bilden einen neuen unabhängigen Block

Asuncón: Vier Senatoren der Colorado Partei beschlossen, einen neuen Block im Senat zu bilden. Auf diese Weise wird eine weitere unabhängige Bank der ANR geschaffen.

Mann zu 28 Jahren Gefängnis für Mord an Studentin verurteilt

Pedro Juan Caballero: Ein Gericht hat einen Mann wegen des Mordes an einer brasilianischen Medizinstudentin zu 28 Jahren Gefängnis verurteilt. Das Verbrechen ereignete sich im August 2012 in Pedro Juan Caballero.

Mord an Archäologen und seiner Tochter: Was die nächste Zeit passiert

Itauguá: Während die Staatsanwaltschaft damit beschäftigt ist, die Beweise zu untersuchen und auszuwerten, sitzen drei Deutsche und ein Paraguayer hinter Gittern. Wenigstens zwei haben ein Motiv. Dennoch scheinen alle vorerst hinter Gittern zu bleiben.

Was wir über die neue Covid-Variante “Omicron” wissen und was nicht

Asunción: Dr. Sonia Arza, Leiterin der Abteilung für Infektionskrankheiten am Hospital de Clínicas, erläuterte alle Einzelheiten über die neue Variante von Covid-19, genannt “Omicron”.

Nach Sputnik-Impfung ernste Probleme bekommen

Asunción: Ein Berufungsgericht bestätigte die Ablehnung einer einstweiligen Verfügung gegen das Gesundheitsministerium durch eine Bürgerin, die eine zusätzliche Dosis des Impfstoffs Covid-19 erhalten wollte.

Abgeordnete werden doppelt so viel Kraftstoff haben, wie Streifenwagen der Polizei

Asunción: Das Abgeordnetenhaus wird im nächsten Jahr über 3,36 Milliarden Guaranies verfügen, um Treibstoffgutscheine an seine Abgeordneten zu verteilen. Dies geht aus dem Gesetzentwurf hervor, der den Gesamthaushalt der Nation (PGN) für 2022 festlegt.

Freiwillig die Aufgaben eines Verkehrspolizisten übernommen

Asunción: An einer so komplizierten Kreuzung wie Mariscal López und General Santos funktionierten die Ampeln gestern Morgen nicht, und in Abwesenheit von Verkehrspolizisten entschied ein Motorradfahrer, den Verkehr zu regeln. Alle Fahrer befolgten seine Anweisungen ohne Murren.

Itaipú: Brasilianischer Minister beharrt auf Tarifsenkung, so Außenminister

Asunción: Außenminister Euclides Acevedo erklärte gestern, dass die Position in Bezug auf die Beibehaltung des Itaipu-Tarifs unverändert sei, während der brasilianische Minister für Bergbau und Energie, Bento Albuquerque, auf einer Reduzierung der Zahlen bestehe.

US-Soldaten den Weg geebnet

Asunción: Der Senat billigte diese Woche eine Bitte der Regierung, dass US-Streitkräfte zu Ausbildungszwecken nach Paraguay kommen, im Rahmen eines bilateralen Abkommens mit der paraguayischen Armee.

McDonald’s steht vor Expansionsplan in Partnerschaft mit Cartes und Cogorno

Asunción: Der Geschäftsmann Miguel Brunotte, der der bekannten Fast-Food-Kette in Paraguay vorsteht, bestätigte, dass er ein neues Geschäftskonzept für das Franchise-Unternehmen in Angriff genommen hat. Dadurch werden 10 neue Restaurants entstehen.

„Heimatliche Geschmäcker am Roten Platz“

Moskau: Sebastian Heyer ist ein junger Mann aus Mariano Roque Alonso, dessen Träume und Ziele ihn nach Moskau, Russland, tausende von Kilometern von seinem Heimatland entfernt, getrieben haben, um Elektrotechnik zu studieren.

Chronologie: Mennonitische Siedler, immer wieder Ziel von Entführungen

Asunción: Seit der ersten Entführung von María Edith Bordón de Debernardi in Paraguay, im Jahr 2001, hat es viele weitere Fälle gegeben, in denen einflussreiche oder wohlhabende Personen im Lande betroffen waren.

Die Schonfrist ist wieder vorbei

Asunción: Wegen unzähliger Erpressungs- und Bestechungsgeldvorwürfe wurde der Verkehrspolizei der Hauptstadt (PMT) das Bußgeld eintreiben für 45 Tage verboten. Die Uniformierten reagierten mit einem Streik und die Stadtverwaltung knickte ein.

Mord an Mennonit: Unzulänglichkeiten kommen ans Tageslicht

San Estanislao: Kommissar César Silguero, Leiter der Kriminalpolizei, sagte heute, dass noch nach einer weiteren Person gesucht wird, die in den Fall verwickelt ist. Es handelt sich um einen Mann, der 9 Jahre lang für das deutsche Opfer gearbeitet hat und jetzt auf der Flucht… weiter lesen

Schweres Busunglück mit zwei Toten

Coronel Oviedo: Zwei Frauen starben heute früh bei Kilometer 138 der Ruta II in der Nähe von Coronel Oviedo in Caaguazú, nachdem ein Bus auf der Strecke Asunción-Ciudad del Este umgestürzt war.