Auf die schiefe Bahn geraten

Asunción: Eine mittlerweile 31-jährige Frau, die vor 11 Jahren noch Miss Lola Tuning 2011 war und kurz darauf Angestellte im Abgeordnetenhaus wurde, ist in Haft. Sie hat ihr das gute Leben aufgegeben und raubte zusammen mit ihrem neuen Freund andere aus.

Mann wegen der Entführung und Ermordung eines Mennoniten und seiner Arbeiter in Brasilien verhaftet

San Miguel de Yguazú: Die brasilianische Bundespolizei verhaftete gestern Cleomar Neves (30), der wegen der Entführung und Ermordung des deutschen Mennoniten Helmut Ediger Friesen (75) und seiner beiden Landarbeiter mit internationalem Haftbefehl gesucht wurde.

Pecci kontaktierte die italienische Polizei, um gegen die ‘Ndrangheta zu ermitteln

Asunción: Vor dem Anschlag in Kolumbien traf sich der Staatsanwalt mit einem italienischen Polizeiattaché, um das weitere Vorgehen angesichts des Verdachts auf die Anwesenheit der ‘Ndrangheta festzulegen.

Auswandern und investieren: Erfahrungen eines spanischen Pioniers

Asunción: Mit fast 43 Jahren in Paraguay erzählt der spanische Geschäftsmann Belarmino Fernández über seinen ersten Aufenthalt in Lateinamerika, seine Rückkehr und seine Wiederkehr nach Paraguay, was ihn dazu bewegte und seine 10 Weisheiten, die alle Sinn ergeben.

DEA hinter der paraguayischen Kokain-Connection her

Asunción: Die US-Drogenbehörde arbeitet mit der italienischen Anti-Mafia-Staatsanwaltschaft zusammen, weil sie vermutet, dass die italienische Mafia auf paraguayischem Gebiet dezent operiert.

“Cucho” Cabaña und der Abgeordnete Ulises Quintana wurden angeklagt

Asunción: Nach einer Reihe von schikanierenden Rechtsmitteln, zu denen auch Anfechtungen gegen mehr als 40 Staatsanwälte gehörten, erhob die Staatsanwaltschaft schließlich Anklage gegen Reinaldo Javier Cabaña Santacruz, alias “Cucho”, den Abgeordneten Ulises Quintana (HC) und 22 weitere Personen, die im Rahmen der Berilo-Operation in Alto… weiter lesen

Jetzt wird es ungemütlich: Die ANDE beginnt zu klagen

Asunción: Der staatliche Stromversorger ANDE beklagt sich, dass rund 150.000 Personen bzw. Familien Strom ohne zu bezahlen vom Netz abnehmen, während der Großteil ihrer Belegschaft sich in den Bürostühlen der Administration bequem macht.

Fernfahrer kündigen neuen landesweiten Streik an

Coronel Oviedo: Fernfahrer trafen sich diesen Samstag in einer Tankstelle der Stadt und beschlossen, erneut starke Demonstrationen mit Straßensperrungen in mehreren Teilen des Landes durchzuführen.

Obdachlose: Wenn der Staat effizient helfen will, kann er es

Asunción: Obwohl es Obdachlose in der Hauptstadt nicht leicht haben, kann man die temporäre Unterbringung der Menschen bei kalten Temperaturen durch das Notfallsekretariat löblich hervorheben. Mit einem Bett und einer warmen Mahlzeit wird dabei gedient.

Der Hauptbahnhof öffnet seine Türen: Oldtimer-Ausstellung und Museumsbesichtigung

Asunción: Der alte Hauptbahnhof der Carlos-Antonio-López-Eisenbahn öffnet auch an diesem Sonntag seine Türen für verschiedene Veranstaltungen für die Öffentlichkeit.

Autofahrer, der Unfall mit Todesfolge verursachte, zu 3 Jahren Haft verurteilt

Hohenau: Vier Jahre nach dem Unfall befand ein Gericht den aus Hohenau stammenden Guillermo Schöller Fischer der “fahrlässigen Tötung” für schuldig und verurteilte ihn zu drei Jahren Haft.

Google Übersetzer in Guaraní weist einige Fehler auf

Asunción: Die verschiedenen Übersetzungen, die der Google-Übersetzer “Google Translate” für Guarani anbietet, entwickeln sich zu einem Trend in den sozialen Netzwerken. Dies geschieht jedoch nur deswegen weil einige Wörter fehlerhaft übersetzt werden.

Mann, der Stieftochter missbraucht hat, zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt

Asunción: Ein Mann wurde zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt, nachdem er seine Stieftochter, die heute 17 Jahre alt ist, über einen langen Zeitraum hinweg immer wieder missbraucht hatte.

Fall Marcelo Pecci: Ermittler sagen, dass jemand, der ihm nahe stand, in das Verbrechen verwickelt sei

Asunción: In einem Gespräch mit Telefuturo berichtete der Journalist César Chaparro von Caracol TV über die neuesten Informationen, die ihm zu den Ermittlungen im Mordfall des Staatsanwalts für organisierte Kriminalität Marcelo Pecci in Kolumbien vorliegen.

Zwei verschiedene Autos aber ein gemeinsames Kennzeichen

Asunción: Rafael González, Leiter der Abteilung für Fahrzeugkontrolle der Nationalpolizei, erklärte am Gestern morgen gegenüber Radio Monumental, dass die Polizei bereits mit den Ermittlungen begonnen habe.

Nadia Ferreira zeigt ihren Verlobungsring

Miami: Miss Universe Paraguay, Nadia Ferreira (23), die seit ganzen zwei Monaten mit dem 30 Jahre älteren Puertoricaner Marc Anthony liiert ist, zeigte auf ihrem Instagram-Account einen riesigen Verlobungsring und kündigte ihre Heiratsabsichten an.

Über Tik Tok und Instagram bat er um erotische Fotos und Videos

Asunción: “Niemand wird Ihnen glauben”, drängte er eines der Opfer. Er “bezahlte” gutes Geld, simulierte einen Transfer und bedrängte und erpresste sie dann. “Er hat mich sehr leiden lassen”, so die eindringliche Aussage eines der vielen Opfer von Osmar Antonio Cardozo Calonga.

Nach der Ermordung von Marcelo Pecci: “Die Aktion an der Wahlurne wird den Verlauf der Zukunft bestimmen”

Asunción: Jorge Mendelzon, Präsident der Kammer der Einkaufszentren Paraguays, äußerte sich besorgt über die zunehmende Unsicherheit und das Verbrechen des Staatsanwalts Marcelo Pecci.

Im Senat gehen sie davon aus, dass sie keine Gesetze gemacht haben, um den Drogenstaat zu stoppen

Asunción: Jorge Querey machte alle Staatsmächte für das Verbrechen des Staatsanwalts Marcelo Pecci verantwortlich. Er sagte, dass das Fehlen von Rechtsinstrumenten zu einem Kontrollverlust führe. Er schlug vor, sich mit dem Gesetz über das Bankgeheimnis zu befassen.

Zahlten Cartes’ Unternehmen Boidanich für sein Schweigen?

Asunción: Tabesa, Palermo, Cecon, Compañía Agroganadera und sogar der Club Libertad leisteten hohe monatliche Zahlungen an Óscar Boidanich, den ehemaligen Leiter von Seprelad, der für den Messer-Bericht verantwortlich war.