Voller Herz

Asunción: Ein 8-jähriges Mädchen, dessen Leben nur noch durch ein künstliches Herz garantiert werden konnte, erhielt am gestrigen Abend ein Spenderorgan. Die Freude und Anteilnahme der Bevölkerung ist riesig.

Beunruhigende Fortsetzung

Asunción: Die Affäre um das Superviadukt nimmt täglich größere Formen an. Die spanische Staatsanwaltschaft verfügt über Emails, in denen genaue Anweisungen zur Ausschreibung und zur Verwischung der Fährte bzgl. einer Kommission gegeben werden.

Schwer nachvollziehbar

Pedro Juan Caballero: Die vermutlich Verantwortlichen für die Verabreichung einer Chlorlösung an ein 15-jähriges Mädchen wurden 4-fach angeklagt, werden mit internationalem Haftbefehl gesucht und sind immer noch frei.

Schule vs. Umspannwerk

Asunción: Beunruhigend hoch ist die Anzahl der Lehrer und Schüler einer Schule der Hauptstadt, bei denen Krebs diagnostiziert wurde. Die Direktorin macht ein benachbartes Umspannwerk dafür verantwortlich.

In Gewalt umgeschlagen

Asunción: Der Universitätsrat Cones schloss gestern mehrere Studiengänge der Universität Unasur und ließ die Studenten nicht nur mit fragenden Gesichtern zurück. Ihr Unwissen schlug in Gewalt um. Ein Lösung ist noch nicht gefunden.

Mennonit und Holzfäller

San Pedro de Ycuamandyyú: Das letzte bisschen Wald, was in der Zone um Yatebo und San Diego Loma noch bleibt wird Stück für Stück von einem Mennoniten aus Río Verde abgeholzt, der ein 200 ha großes Grundstück vor einigen Jahren kaufte.