Abdo will auf ein Gesetz drängen, das Beamten die Mitgliedschaft in NGOs verbietet

Asunción: Der Präsident der Republik, Mario Abdo Benítez, verwies auf das viel diskutierte Projekt der Bildungsumwandlung. Er erklärte, dass die Gender-Ideologie nicht in den Lehrplan des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft (MEC) aufgenommen wird, solange er Präsident ist.

Paraguay legt die für 2023 geplante Emission von Staatsanleihen auf Eis

Asunción: In einem Interview mit Bloomberg sagte der stellvertretende Wirtschaftsminister Iván Haas, dass aufgrund des ständigen Anstiegs der Zinssätze auf den internationalen Märkten das Anleiheemissionsprogramm und die Verwaltung der Verbindlichkeiten auf Eis gelegt werden.

Bachi gesteht ein, dass er und Cartes vereinbart hatten, die Agenda 2030 in Paraguay umzusetzen

Asunción: Der HC-Abgeordnete Basilio “Bachi” Núñez bestätigte, dass Horacio Cartes seine Verpflichtung zur Agenda 2030 unterzeichnete, als er 2015 Präsident der Republik war, und dass er (Bachi) auch einer der Gesetzgeber war, die deren Umsetzung in Paraguay im Jahr 2020 beschlossen.

Schwein gehabt

Itauguá: Drei Drogensüchtige drangen in den Hinterhof einer einfachen Familie in der Calle Po’i de Itauguá ein und stahlen das Ferkel, das sie für das Weihnachtsessen gekauft hatten. Der Eigentümer hatte es für fast 300.000 Guaranies gekauft.

Ein Taxifahrer, der sein Geld wert war

Ciudad del Este: Aldo Aguilera (51) fuhr vor einer Woche einen Touristen von Foz de Yguazú zum Busterminal in Ciudad del Este. Er fand die Brieftasche eines anderen Mannes und kehrte zum Terminal Ciudad del Este zurück. Der Fahrgast bedankte sich bei ihm mit 100… weiter lesen

“Das Weihnachtsgeld ist nicht dazu da, Rechnungen zu bezahlen”

Asunción: Die Wirtschaftswissenschaftlerin Gloria Ayala Person gab einige Ratschläge, wie man das Weihnachtsgeld im Jahr 2022 am besten nutzen kann. Die Expertin rät, das 13. Monatsgehalt besser zu nutzen. Es ist besser zu sparen, um im nächsten Jahr Schulsachen zu kaufen.

Wie Guairá früher ausgesehen hat

Mbocayaty: Den Blick in die Zukunft wagen bedeutet gleichsam sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen. Die Ortschaften in und um Villa Rica, wie es früher hieß, sind alle voll von interessanten Geschichten, von großzügigen Menschen und Einwanderern.

Wachmann verschwand nach Auszahlung seines Gehaltes

Tacuatí: Heute sind vier Tage vergangen seit dem mysteriösen Verschwinden von Gregorio Ortega Paredes, einem Wachmann auf einer Ranch in Tacuatí, San Pedro. Am Samstagmorgen teilte der 48-jährige Mann seiner Frau Tomasa Giménez mit, dass er auf sein Gehalt warte.

Seltsamer Fund weckt Neugier: Bestätigung für Außerirdische?

General Artigas: Arbeiter, die in einer ländlichen Schule im Ortsteil Ypayeré Renovierungsarbeiten durchführten, waren überrascht, als sie in einem Klassenzimmer eine im Boden vergrabene Holztruhe fanden.

Apostala und seine vermeintlichen Strohmänner-Aktionäre

Asunción: Das Unternehmen Daruma Sam S.A.besteht in erster Linie aus dem Bruder des Drogenbosses Luis Carlos Da Rocha alias Cabeza Branca, Alexander Da Rocha, der zusammen mit Farid Yamil Georges, dem Bruder von Fahd Yamil (Drogenbaron aus Pedro Juan Caballero), Eigentümer von Daruma Sam S.A.… weiter lesen

Krise im Mercosur: Argentinien, Brasilien und Paraguay drohen Uruguay mit rechtlichen Schritten

Asunción: Koordinatoren aus Argentinien, Brasilien und Paraguay warnten in einem Schreiben an Uruguay vor möglichen rechtlichen Schritten, falls Luis Lacalle Pou seine Absicht, Freihandelsabkommen außerhalb des Mercosur zu unterzeichnen, weiterverfolgt.

Fall Javier Ibarra: Haushaltshilfe des ehemaligen Staatsanwaltes verhaftet

San Lorenzo: Richterin Elsa Idoyaga ordnete die Inhaftierung von Aida María Villalba (26) an, der Hausangestellten des verstorbenen ehemaligen Staatsanwalts und ehemaligen stellvertretenden Innenministers Javier David Ibarra Mendoza (48).

Identitätsdiebstahl und Mord

Yasy Cañy: Nachdem ein Soldat der Gemeinsamen Einsatztruppe (FTC) mit Messerstichen in seinem Haus ermordet wurde, beschuldigte die Lebensgefährtin zwei Unbekannte, die ins Haus eindrangen und ihn ausrauben wollten. Doch nichts davon stimmte, nicht einmal das sie eine Frau war.

Voller Erfolg beim eSport-Championship in Asunción

In diesem Jahr schrieb Paraguay Geschichte. Schon lange engagieren sich verschiedene Vereine im Land für den virtuellen Sport, mit der Turnierreihe, die parallel zu den „The XII South American Games Asunción 2022“ veranstaltet wurde, hat sich Paraguay nun allerdings eine ganz neue Stellung im internationalen… weiter lesen

Der schönste Tag im Leben: Die Brautkleid-Suche startet

Die eigene Hochzeit – das soll ein unvergesslicher Tag werden. Natürlich möchte man an diesem schönsten Tag des Lebens ganz zauberhaft aussehen. Schon lange im Voraus geht es in der Planungsphase der Hochzeit an die Auswahl des Brautkleides.

Der Oberste Gerichtshof fordert Antonio Fretes zum Rücktritt auf

Asunción: Der Oberste Gerichtshof hielt eine außerordentliche Sitzung ab, in der die Minister auf das schlechte Image hinwiesen, das durch die Handlungen von Minister Antonio Fretes verursacht wurde, und ihn nach dem Skandal im Fall Hijazi zum Rücktritt aufforderten.

Richterin will deutschem Vater das Kind wegnehmen und der gewalttätigen Mutter geben

Caacupé: Die Richterin Haydee Berlinda Pereira Riveros aus Caacupé urteilte am Freitag, dass ein 9-jähriges deutsches Kind, das seit seiner Geburt den Lebensmittelpunkt bei seinem Vater hat, nun bei der Mutter leben soll und gewährt dem Vater die Wochenenden.

Glücksspielmärkte in der DACH-Region – Entwicklung & Gesetzeslage

In Deutschland, Österreich und in der Schweiz hat sich in den vergangenen Jahren einiges auf den hiesigen Glücksspielmärkten getan. Vor allem auf gesetzlicher Ebene hat ein Wandel stattgefunden, der in allen drei Ländern eine individuelle Regulierung hervorgebracht hat.

Peña, Kandidat des “signifikant Korrupten”, sagt, dass es bei HC keine Korrupten gibt

Asunción: In einem Interview mit der uruguayischen Zeitung El País sagte Santiago Peña, Präsidentschaftskandidat der Honor-Colorado-Bewegung, dass es “keinen einzigen Minister der vorherigen Regierung gibt, der heute ein offenes Verfahren hat”.

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht…

Asunción: Wenn man den Worten von Senator Silvio Ovelar glauben kann, was genau genommen unmöglich ist, da er des Öfteren des Lügens überführt wurde, wird Mario Abdo eine sehr große Demütigung am kommenden 18. Dezember hinnehmen müssen.