Strom aus grünem Wasserstoff

Asunción: Die Möglichkeit, an entfernten Orten, in diesem Fall im Chaco, elektrische Energie aus erneuerbaren Quellen bereitzustellen, weckt das Interesse eines wichtigen französischen Unternehmens, das sich auf diesem Gebiet engagiert.

Dabei handelt es sich um die Firma HDF-Energy, deren Vertreter aus der Region letzte Woche ein virtuelles Treffen mit dem Vizeminister für Bergbau und Energie, Mauricio Bejarano, abhielten.

Ziel dieser Videokonferenz war es, sich über die aktuellen Verfahren für die Installation einer Stromerzeugungsanlage auf Basis von grünem Wasserstoff zu informieren, um diesen im Land zu nutzen, berichtete das Ministerium für öffentliche Arbeiten und Kommunikation (MOPC).

Es sei darauf hingewiesen, dass das oben genannte Unternehmen ein weltweiter Pionier der Wasserstoffenergie ist. Die Firma entwickelt und betreibt eine leistungsstarke Wasserstoff-Strom-Infrastruktur, um bedarfsgerechte Energie über erneuerbare Quellen wie Sonne oder Wind in Kombination mit leistungsstarken Brennstoffzellen bereitzustellen.

Die Absicht des Unternehmens mit dieser Initiative ist es, die Entwicklung der Chaco-Region mit der daraus resultierenden Verbesserung der Gesundheits- und Bildungsbedingungen sowie der Schaffung von Beschäftigungsmöglichkeiten zu begleiten.

An dem virtuellen Meeting nahm neben dem Vizeminister für Bergbau und Energie auch der Direktor für Energieressourcen, Roberto Fariña, teil. Andrea Arrobo und Franklin Montiel Jerez, zuständig für Geschäftsentwicklungen bei HDF-Energy, waren die Vertreter des französischen Unternehmens.

In Kürze wollen Ingenieure der Firma nach Paraguay kommen, um sich vor Ort ein Bild über die Installation der Fabrik ein Bild zu machen.

Wochenblatt / MOPC

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Strom aus grünem Wasserstoff

  1. Strom? Davon hat ja dieses Land mehr als genug. Aber völlig normal in diesem Land. Stell nen Stand irgendwo hin mit Kräuter. Und wenn der läuft, kann man davon ausgehen, dass sehr schnell sich ein paar Mitbewerber ansiedeln.
    Sprich, man macht das, was alle machen.
    Stellt doch lieber grünen Sprit her und verkauft den nach Europa oder Asien!

Kommentar hinzufügen