Schweizerin überlebt Busunglück

Encarnación: Ein Langstreckenbus der Firma Stel Turismo kam heute Morgen bei Kilometer 360 auf der Route 1 ins Schleudern und kippte um. Er befand sich auf der Fahrt von Asunción nach Encarnación. Eine Japanerin starb, zwei Passagiere wurden verletzt.

Historischer Akt im Chaco

Mariscal Estigarribia: Man dürfte es wirklich als einen historischen Akt bezeichnen, dass die Landesregierung von Boquerón nach 10 Jahren ein Einsehen hatte. Politische und administrative Turbulenzen verhinderten lange Zeit eine Entwicklungshilfe.

Die Expo Santa Rita unter Druck

Yguazú: Die Zeiten im landwirtschaftlichen Sektor haben sich geändert. Viele Agronomen investieren weniger, nachdem der Boom bei der Soja oder anderen Sektoren einbrach. Das merken auch die Anbieter von landwirtschaftlichen Produkten, wenn sie sich auf einer Expo präsentieren..

Landkonflikt im Chaco

Filadelfia: Es geht um Rechtsstreitigkeiten bei einem 30.000 Hektar großen Grundstück. Siedler in der Gegend von Agropil, am Pilcomayo Becken, sind dort seit Jahrzehnten ansässig. Nun wird es für sie kritisch, denn der Landkonflikt könnte eskalieren.

Alle Geiseln sind noch am Leben

Horqueta: Der Innenminister Tadeo Rojas besuchte heute die Familienangehörigen von Felix Urbieta, der von der selbsternannten paraguayischen Volksarmee EPP entführt wurde. Ebenfalls sprach er mit der Frau von Edelio Morinigo, der ebenfalls ein Gefangener der EPP ist.