Wohl die falsche Frau am falschen Platz

Villarrica: Letzte Woche demonstrierten mehrere Angestellte des staatlichen Trinkwasserversorgers Essap am Ufer des Tebicuarymí-Flusses in Yataity. Grund für den Unmut der Arbeiter ist, dass sie glauben, María Madalena Benítez, die derzeitige Departementsrätin von Guairá, habe nicht die geringste Ahnung, was es heißt, eine Trinkwasseraufbereitungsanlage zu… weiter lesen

Stadtverwaltung greift durch: “Hohe Bußgelder für Schweine“

San Lorenzo: Aufgrund der Dengue- und Chikungunya-Epidemie im Land, die darauf zurückzuführen ist, weil Grundstücke nicht gesäubert werden und Mücken sich haufenweise vermehren, werden jetzt harte Bußgelder ausgesprochen.

Komfortabler Vorsprung für Peña

Asunción: Mit Blick auf die Wahlen am 30. April wurden Ende letzter Woche zwei Umfragen veröffentlicht. Beide positionieren den Präsidentschaftskandidaten aus der Colorado Partei (ANR), Santiago Peña, in bequemer Position vor seinem Hauptgegner, dem Vertreter der Concertación, Efraín Alegre.

Anstieg bei Lebensmitteln, Kraftstoff und Strom führt zu höherer Inflation im Januar

Asunción: Die Inflation für den Monat Januar 2023, gemessen an der Schwankung des Verbraucherpreisindex (CPI), betrug 1,2 % und lag damit unter der von 1,5 %, die im gleichen Monat des Vorjahres beobachtet wurde, laut den Daten der Zentralbank von Paraguay (BCP).

Die schönsten Sonnenuntergänge werden gesucht

Asunción: Die schönsten Sonnenuntergänge in Paraguay werden gesucht. Der Wettbewerb hat schon eine lange Tradition und führte dazu, dass man atemberaubende Bilder aus dem ganzen Land eingefangen hat.

Geschäftsfrau prangert Verfolgung und Verletzung von Menschenrechten an

Asunción: Die Geschäftsfrau Astrid Poletti prangerte die Verletzung verfassungsmäßiger Menschenrechte in zwei Gerichtsurteilen an, in denen es ihr untersagt wurde, ihren Vor- und Nachnamen für den Verkauf von nationalem Kunsthandwerksschmuck in Filigrantechnik zu verwenden.

“Keine Anzeige, sondern man sinnt auf Rache“

San Pedro de Paraná: Was schon länger vermutet wurde, scheint sich nun zu bestätigen. Wer Opfer einer Straftat ist, geht weniger zur Polizei, um eine Anzeige zu machen, sondern übt die Rache selber aus. Vor allem in einer Stadt von Itapúa kommt es zu vielen… weiter lesen

Hitze, Kopfschmerzen und schlechte Laune bei Frauen

Asunción: Wenn man bedenkt, dass der Sommer in Paraguay extrem heiß ist und an machen Tagen die Temperatur um die 40 Grad liegt, ist es wichtig zu wissen, was zu tun ist, um zu versuchen, Kopfschmerzen entgegenzuwirken. Aber auch schlechte Laune bei Frauen kann Männern… weiter lesen

Angetrunkene Paraguayerin und Deutsche in Verkehrsunfall verwickelt

Villarrica: Zwei angetrunkene Frauen in einem Auto waren in einen Verkehrsunfall verwickelt, bei dem eine Mauer beschädigt wurde. Als die Polizei eintraf, leisteten beide zudem erheblichen Widerstand und griffen die Beamten tätlich an.

Der Ernst des Lebens für die Schüler rückt wieder näher

Asunción: Bald ist es vorbei mit dem Ausschlafen und vielen Freizeitmöglichkeiten. Der Ernst des Lebens hat alle Schüler, Studenten und natürlich auch Lehrer wieder im Griff. Man sollte sich vielleicht schon jetzt darauf vorbereiten.

Kriegsschauplätze als Touristenattraktion

Pilar: Nicht nur Naturschutzgebiete oder Strände können eine Touristenattraktion sein, jetzt will man auch mehr Werbung für Kriegsschauplätze machen und hofft, dass diese Besucher aus dem In- und Ausland anziehen.

Der erbitterte Kampf um eine Insel

San Cosme und Damián: Es klingt wie aus einem Film, wenn Bewohner einer Insel um die Rechte streiten, zu welchem Distrikt sie gehören sollen. Dies ist aber wirklich hier der Fall. Es geht dabei um die Insel Yacyretá.

Morgen beginnt der Karneval

Encarnación: Am morgigen Samstag beginnt der Karneval in der Hauptstadt von Itapúa. Nach der Ungewissheit, ob es soweit war, gab es endlich grünes Licht und die Organisatoren bereiten die größten Party des Landes vor.

US-Botschafter und der Kardinal: Für eine gerechtere Welt

Asunción: Der Botschafter der Vereinigten Staaten in Paraguay, Marc Ostfield, traf sich mit dem paraguayischen Kardinal Adalberto Martínez. Nach dem Gespräch sagte der Diplomat, er bekräftige auf den verschiedenen nationalen Ebenen sein Engagement gegenüber dem Land und seinen Behörden im Kampf für eine gerechtere Welt.

Friseurin fassungslos: Dieb “durchkämmt“ ihr Haus und stiehlt das Handwerkszeug

Cambyretá: Wieder einmal kam es zu einem Diebstahl, wobei eine Friseurin zu Schaden kam, nachdem der Verbrecher ihr Haus durchkämmt hatte und das Handwerkszeug stahl, sodass sie nicht mehr ihrer Arbeit nachgehen kann.

Mit Metalldetektoren am Strand unterwegs

Encarnación: Abgesehen von der großen Abdeckung der Rettungsschwimmer in jedem Sektor des Strandes von San José der Hauptstadt von Itapúa implementieren die Verantwortlichen der Zone auch den Einsatz von Metalldetektoren. Jedoch nicht, um auf Schatzsuche zu gehen.

Bestattungsunternehmen bringt Werbebanner am Krankenhaus an

Villarrica: Ein Bestattungsunternehmen hatte die glorreiche Idee, an einem Krankenhaus eine Werbung für ihre Dienstleistung zu platzieren. Patienten und Angehörige fanden dies geschmacklos.

Öffnung gegenüber China angeregt

Asunción: Der Präsidentschaftskandidat für die Liste der Concertation Nacional und Vorsitzende der PLRA, Efraín Alegre, äußerte sich kritisch zu den diplomatischen Beziehungen zwischen Paraguay und der Republik China (Taiwan). Er bewertete diese als “wichtige Option“ für möglich Beziehungen zu Festlandchina, einem Land, das einen starken… weiter lesen