Körperliche Aktivität gegen Stress

Asunción: Die strenge Quarantäne und damit verbundene Ausgangssperre kann bei vielen Menschen vor allem Stress auslösen. Körperliche Aktivität ist eines der besten Mittel, diesem Übel zu begegnen.

Die Abteilung für Kinesiologie und Physiotherapie des Hospital de Clínicas der Medizinischen Fakultät der UNA wies auf die Bedeutung körperlicher Aktivität als gesunde Gewohnheit zur Vermeidung eines sitzenden Lebensstils hin. Zugleich ist sei ein wesentlicher Faktor zur Bekämpfung des durch die Situation der sozialen Isolation verursachten Stresses bei Covid-19, heißt es weiter von den Fachleuten.

Die Experten gaben weiter an, dass die Quarantäne mit der strengen Ausgangssperre bei einigen Menschen, die daran gewöhnt sind, auszugehen oder verschiedene Aufgaben auszuführen, eine Menge Angst hervorrufen kann, einschließlich des Beginns depressiver Symptome aufgrund der abrupten Änderung ihres Tagesablaufs.

Bewegung hat viele Vorteile von physisch bis psychisch, wie z. B. Stressabbau und depressive Zustände.

„Grundsätzlich gibt es viele Vorteile und aus der Kinesiologie heraus ermutigen wir Menschen, sich zu bewegen und Übungen zu machen. Es ist nicht notwendig, zu Hause ein Fitnessstudio oder viel Platz zu haben. Da es alle Arten von Übungen gibt, die mit oder ohne Geräte an die Bedingungen angepasst werden können, ist es eine Frage des Managements, des Willens und der Erstellung eines angemessenen Zeitplans für deren Durchführung“, sagte Silvia Cuevas von dem Hospital de Clinicas.

Auf der anderen Seite können Sie in sozialen Netzwerken eine Vielzahl von Tutorials erhalten. Es gibt sogar Fitnessstudios, die Abonnements für Online-Übungen anbieten. Andere wiederum führen Yoga-Übungen kostenlos in sozialen Netzwerken durch.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Körperliche Aktivität gegen Stress

  1. ja, das würde einigen gut tun. Choleriker, Gallenkranke und besonders Übergewichtige. Das sind die besonders gefährdete Personen. Bewegung ist auch gut gegen Stressabbau wenn der Nachbar wieder 120 dB Müllprobleme hat.

    1. Da muss ich usted recht geben: *Im* Haus bei etwas Müllabfackel zu Shwuddi Iglesias auf 120 dB würde auch dem Gehör der 14 Kleinkinder der Eingeborenen etwas Schonung verleihen, jedoch nur wenn Eingeborene ihre 14 Kleinkinder in den Vorgarten stellen und Türen und Fenster gut verschließen. Die Frage ist halt, ob sie aufgrund der ausgeprägten pädagogischen Fähigkeiten von Mama und Papa später obwohl intelligent sich noch dumm stellen können oder sich einfach nur stellen können.

  2. Der Paraguayer sieht Bewegung als kontraproduktiv, das ist doch offensichtlich 🙂
    Mir ist nicht langweilig, ich arbeite am Grundstück wie schon immer?

      1. Wenn er andere mit seinem Müllabfackel nicht stört und keine Möglichkeit hat Müllabfuhrgebühren zu bezahlen, weil es da wo er wohnt dies gar nicht gibt, geht das auch vollkommen in Ordnung. Würde ich dann auch so machen (müssen). Nun habe ich halt das Pech in meinem schäbigen Wohnviertel Müllabfuhr zu bezahlen, da sie auch gelegentlich nur wegen mir vorbeikommt und ich Ausländer bin, der es sich nicht nur leisten kann, sondern sich im Gegensatz zu den Eingeborenen in der Umfläche von 407.000 km², bei seiner Migration unterschrieben hat, sich an hiesig Gesetze zu halten.

  3. Was ein unsinniger Artikel. Natürlich ist Bewegung wichtig für den Körper und auch sonst. Bezüglich der totalen Quarantäne ist es aber so, dass es im Großen und Ganzen verboten ist nach draußeb zu gehen. Von 19 Uhr bis 5 Uhr sollten die Straßen total leer sein. Von 5 Uhr bis 19 Uhr dürfen auch nur bestimmte Personen draußen sein. In einer Wohnung Sport zu treiben ist auch oft nicht möglich. Von der frischen Luft, Sauerstoff und Sonne mal abgesehen. Natürlich erzeugt eingesperrt sein Depressionen. Sogar Gefangene dürfen einmal am Tag raus. Aber wir sitzen hier seit Wochen schon fest und es werden sogar Drohungen ausgestoßen, falls man sich nicht an die Quarantäne-Bedingungen nicht hält. Jetzt hat man sich ausgedacht, den Älteren zwei Stunden Ausgang zuzugestehen von 6 Uhr bis 8 Uhr. Momentan ist es eisekalt morgens und die Sonne ist auch noch nicht richtig da. Und wer will schon um 6 Uhr aufstehen, wenn er nicht muss? 24 Stunden hat der Tag und nur für zwei Stunden darf man Sauerstoff tanken? Die Leute, die sich so etwas ausdenken scheinen sehr realitätsfern zu sein und wissen nicht, wie es den eigenen Bürgern wirklich geht oder wollen es vielleicht auch nicht wissen.

  4. *Die strenge Quarantäne und damit verbundene Ausgangssperre kann bei vielen Menschen vor allem Stress auslösen. Körperliche Aktivität ist eines der besten Mittel, diesem Übel zu begegnen.*

    Das beste Mittel wäre, diesen Irrsinn endlich zu beenden.
    Aber der Gesundheitsministerdarsteller wird seine neu gewonnene Macht so schnell nicht wieder aus den Händen geben.
    Er muß diesen Fake so lange durchziehen, bis sein Geldgeber, Bill Gates, durch die Zwangsimpfungen die Billionen eingesackt hat.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.