60-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß mit LKW

Concepción: Gestern Nachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall, dessen Ursache wohl für immer ungeklärt bleiben wird. Durch den Frontalzusammenstoß mit einem LKW kam ein 60-Jähriger zu Tode.

Fünf Kilometer vor der Stadt Concepción ereignet sich der Unfall auf der Route PY22, die Santani mit San Lázaro verbindet. Das Opfer war ein 60-jähriger Mann, ein Angestellter der Nationalen Universität von Asunción.

Zum Zeitpunkt des Unglücks, am gestrigen Dienstagnachmittag gegen 14:00 Uhr, herrschte trockenes Wetter und die Fahrbahn war nicht nass. Laut Zeugen sei das Auto der Marke Toyota, Modell IST, frontal mit einem Scania-Lkw kollidierte. Der Fahrer des PKWs verstarb noch an der Unfallstelle. Bei dem Opfer handelt es sich um Moisés Galeano Godoy (60), ein staatlicher Angestellter an der UNA. Der Scania-Fahrer Juan Alberto Ramírez Melgarejo (27) stammt aus San Pedro.

Nachdem der Verunglückte allein im Auto unterwegs war, kann man über die Unfallursache nur Mutmaßungen anstellen. Die Polizei geht von überhöhter Geschwindigkeit in Zusammenhang mit einem Sekundenschlaf aus.

Wochenblatt / NPY

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “60-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß mit LKW

  1. Nachtrag: “kann man über die Unfallursache nur Mutmaßungen anstellen.”
    Nein man könnte z.B. Feststellen, ob das Unfallopfer beim Aufprall noch gelebt hat, ohnmächtig war, oder auch nicht.
    Es gibt z.Z. eine merkwürdige Häufung von frontal, gegen den Baum gefahren, gegen den Strommast gefahren usw. usf.

    8
    6
  2. Auf deutschen Tageszeitungen im Internet, werden diese Sekundenschlaf-Unfälle seit 1 Jahr als Alkohol-Unfälle deklariert.
    Ich habe sogar 2 Berichte gelesen, indem es zuerst ein Sekundenschlaf-Unfall war, und nach 2 Stunden gab es ein “Update vom Chef”, und plötzlich stand dort Alkohol-Unfall.
    Auf jeden Fall habe ich mir seit einem Jahr angewöhnt, nun immer den Sicherheitsgurt anzulegen.

    5
    3

Kommentar hinzufügen