Chaco: Die Augen geöffnet

Loma Plata: Wirtschaftswachstum geht im Chaco meist nur dann, wenn die Umwelt leidet. Als notwendiges Übel geht dieses Resultat aus einer Studie hervor, die aufzeigt, warum Bäume gefällt werden und in welchen Autos paraguayisches Leder endet.

Chaco: Bestaunenswertes wird vorbereitet

Fortín Mina Cué: Ein Komitee des Ministeriums für öffentliche Bauten überprüfte die Reste der Lastkraftwagen aus den Zeiten des Chaco Krieges und bestätigten deren Historie. Außerdem war der Fundort eine Art Logistikzentrum, das schon zu Carlos Casado S.A. Zeiten existierte.

Covid-19-Fälle im Chaco steigen an

Filadelfia: Die Zunahme der Covid-19-Fälle, vor allem im Departement Boquerón, wo bereits mehr als 200 Infektionen bestätigt wurden, hält weiter an. Viele indigene Völker leben in diesem Departement, aber bisher gab es in den Gemeinden noch keine einzige Ansteckung.

Ein Toter nach Reifenplatzer im Chaco

Filadelfia: Ein Toter ist zu beklagen, nachdem das Fahrzeug, in dem das Opfer unterwegs war, sich überschlug. Ursache war wohl ein Reifenplatzer, der dann gestern zu dem tödlichen Unfall im Gebiet von Teniente Américo Picco im Departement Boquerón führte.