Deutsche Botschaft zieht um

20 Jahre war die Deutsche Botschaft in Asunción an der gleichen Stelle. Nun wurde ein Vertrag mit der Firma Blue Tower unterzeichnet. Er besiegelt einen Umzug der Botschaft in die 20. und 21. Etage der “Paseo La Galeria“. „Die Botschaft zieht das erste Mal seit… weiter lesen

Polizist bei Schießerei verwundet

Ein Polizist wurde bei einer Schießerei im Viertel Herrera verwundet. Die Beamten waren auf einer Verfolgungsjagd als die Täter das Feuer eröffneten. Laut dem Polizeibericht vom 11. Polizeirevier in Asunción entdeckten die Beamten auf ihrer Streifenfahrt einen Toyota, der vor Kurzem als gestohlen gemeldet war.… weiter lesen

Paraguayisches Asado in Berlin

Bei strahlendem Sonnenschein fand gestern in der Residenz des paraguayischen Botschafters in Berlin die Feier zum Nationalfeiertag statt. Rund 300 Gäste erlebten ein Feuerwerk paraguayischer Kultur und Gastronomie. Nach dem auf Deutsch vorgetragenen Willkommensgruß von Botschafter Fernando Ojeda gab es künstlerische Darbietungen von zwei paraguayischen… weiter lesen

Deutscher wurde entlassen

Klaus Martin H. wurde aus den Händen der Justiz entlassen und alle Strafmaßnahmen gegen ihn sind aufgehoben. Im Jahr 2010 wurde der deutsche Bürger verhaftet weil er im Verdacht stand in mehrere Betrugsfälle verwickelt zu sein. Er war damals auf einer Liste mit 17 anderen… weiter lesen

Die ärmsten Departements in Paraguay

Fast die Hälfte der Bevölkerung in sechs Departements hat schlechte Lebensbedingungen, 33% leiden sogar unter Hunger. Die Regierung will mit dem privaten Sektor für Abhilfe sorgen. In der ständigen Haushaltserhebung (EPH) aus dem Jahr 2015 liegt Caazapá mit 47,89% der Bevölkerung, die in Armut leben,… weiter lesen

Die vergessenen Inselbewohner

Mehr als 130 Familien leben auf einer Fläche von rund 2.000 Hektar in Isla Yacyretá, Departement Itapúa. Über die Insel führt eine Verbindungstraße nach Argentinien, ansonsten ist keine Infrastruktur vorhanden. Isidro Vera, ein Bewohner, erklärte, dass Gelder von der Interamerikanischen Entwicklungsbank (IDB), die für den… weiter lesen

Die Luftwaffe rettet Buspassagiere

Die ersten 13 Passagiere aus dem gestrandeten Bus im Chaco wurden durch einen Helikopter der Luftwaffe ausgeflogen, weitere 20 Personen warten auf Hilfe. Die Geretteten wurden nach Vallemí geflogen, es waren Kinder und drei Frauen. Sie werden wegen Atemwegserkrankungen behandelt. Der zweite Helikopterflug soll weitere… weiter lesen

Blitz tötet Polizisten

Ein Blitz tötete gestern einen Polizisten, sein Kollege wurde verletzt. Am Montagnachmittag passierte das Unglück in Pedro Juan Caballero. Das Polizeirevier Nr. 1 “Las Ninas“ befindet sich etwa 70 Kilometer von der Stadt Pedro Juan Caballero entfernt. Es fiel strömender Regen als der Blitz in… weiter lesen