Impfung gegen Dengue

London: Es gibt keine Behandlung gegen Dengue; welches Fieber, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen und Blutungen auslöst. Etwa die Hälfte der Weltbevölkerung ist gefährdet und 100 Millionen Menschen infizieren sich daran. Das Verbreitungsgebiet ist Asien, Afrika und Lateinamerika. Das Ergebnis der ersten Testimpfung, im Jahr 2012 ergab, dass… weiter lesen

Blas Llano bleibt hart

Asunción: Blas Llano, Präsident des Senats, bestätigt, dass die Angestellten für dieses Jahr die zusätzlichen Gehälter für September und Dezember nicht erhalten werden. Diese Einsparungen werden im Kongress durchgeführt und sollen ein Beispiel für alle anderen staatlichen Einrichtungen sein. Ohne auf die Beschwerden der Gewerkschaften zu… weiter lesen

Ziel: 1.000.000.000 US-Dollar

Mariano Roque Alonso: In den drei Gefrierfleischfabriken der Produktionsgenossenschaften Frigochorti, Frigochancho und Neuland, wurden im ersten Halbjahr 2014 ca. 243.000 Rinder verarbeitet, das sind 27 % der Schlachtungen in ganz Paraguay., informiert Eugenio Scholler, Präsident des Verbandes der Produktionsgenossenschaften (Fecoprod). Die Rindfleischexporte erreichten in dem… weiter lesen

Verbreitung der sozialen Netzwerke

Asunción: Nach den Berichten der weltweiten Vereinigung der Werbeanbieter, haben 2,2 Millionen Paraguayer Zugang zu den sozialen Netzwerken. Die Masse der Personen nutzt „Facebook“, ein kleinerer Teil „Twitter“. Die Zahlen passen mit der Verbreitung von Internetanschlüssen zusammen, hier wurden für Paraguay 30 % analysiert. Damit… weiter lesen

Auf die Hälfte gesenkt

Ciudad del Este: Die brasilianische Regierung beschloss, den Einkaufswert der zollfreien Waren zu reduzieren. Diese Maßnahme wird den Handel in Ciudad del Este beeinträchtigen. Durften bislang Waren im Wert von 300 US-Dollar zollfrei eingeführt werden, sind es ab dieser Woche nur noch 150 US-Dollar. Mit… weiter lesen

Kehrt zur Arbeit zurück

Asunción: 150 Angestellte des Senats demonstrieren vor dem Kongress und gegen die Gesetzesvorlage des Kammerpräsidenten Blas Llano, die zusätzlichen vier – fünf Gehälter abzuschaffen. Die Angestellten sammelten sich auf den Fluren vor dem Sitzungssaal, in dem der Senat tagt. Hugo Caballero, Präsident der Gewerkschaft, der… weiter lesen

Kongress will „Bonis“ abschaffen…

Asunciòn: Der Präsident des Kongresses, Blas Llano, bestätigt, dass er gewillt ist, die vier zusätzlichen Monatsgehälter, welche die Angestellten des Kongresses bekommen, abzuschaffen. Im Senat werden sogar fünf zusätzliche Monatsgehälter gezahlt. Dieses würde zu einer Einsparung von 17.000 Millionen Guaranies führen. Der Kongresspräsident sprach von… weiter lesen

Luftwaffe will modernisieren

Asunción: General Luis Noceda, Kommandeur der Luftwaffe, versichert, dass in einem Jahr die Ausrüstung so veraltet ist, dass eine Einsatzbereitschaft nicht mehr sichergestellt werden kann. Die Luftwaffe hat dem Verteidigungsministerium ein Projekt vorgelegt, welche die Modernisierung der Flugzeuge, die Schulung und Ausbildung der Besatzungen und… weiter lesen

Neue Kontrolltechnik

Asunción: Das Ministerium für öffentliche Arbeiten und Kommunikationen arbeitet darauf hin, dass bis zum Jahresende alle Mautstellen eine neue Technik zur verbesserten Kontrolle haben, kündigt der Minister Ramon Jimenez Gaona an. Heute haben wir Überwachungskameras und Sensoren, doch wir werden bessere und vertrauenswürdigere Maschinen kaufen,… weiter lesen

Renten-Versicherung für Freiberufler

Asunción: Ab 2011 besteht die Möglichkeit für Freiberufler, sich im Institut Prevision Sozial (IPS), einzuschreiben. Somit hat der selbständige Arbeiter eine Rentenversicherung, jedoch keine Krankenversicherung. Der Direktor der IPS, Hugo Royg informiert, dass sich im Zeitraum von 2011 bis 2013, insgesamt 240 Arbeiter eingetragen haben.… weiter lesen

Kritik vom Nobelpreisträger

Formosa: Eine Reise von 14 Stunden, mit dem Bus aus Cordoba, konnten den Biologen Raul Montenegro nicht davon abhalten, sich in die Rednerliste der öffentlichen Informationstagung einzutragen und auf ihr zu sprechen. Die Rede, die er am 15. Juli in Formosa über die Installation der… weiter lesen

Brand bei Busunternehmen

Asunción: In der Nacht zum Sonntag  kam es auf dem Betriebsgelände des Busunternehmens „Flecha de Oro“, zu einem Großbrand. Der Polizeiunteroffizier 2°, Ricardo Florentin, des 7. Kommissariats informiert, dass der Brand auf dem Parkplatz des Unternehmens um 02.30 Uhr ausgebrochen ist. Das Betriebsgelände befindet sich… weiter lesen

Alte Festung erhalten

Fuerte Olimpo: Die Stadtverwaltung führte ein Treffen auf dem Gelände der alten Festung durch. Der Bürgermeister Sergio Cuellar und die Vertreter der verschiedenen Institute, die für die Restauration dieser Art von Monumenten zuständig sind, begutachteten die Schäden an der alten Festung. Das Ziel ist, die… weiter lesen

Drogen im Mannschaftsbus

Chile: Ein Reisebus der Fußballschule „8 de Diciembre“, der 36 Kinder in die chilenische Hauptstadt Santiago bringen sollte, wurde an der Grenze aufgehalten. Die Kinder, die nach Chile reisten, um an Freundschaftsspielen in der Kategorie Sub 14 und Sub 15 teilzunehmen, kamen nur bis zum… weiter lesen

Fleischexport nach Europa

Mariano Roque Alonso: Hugo Idoyaga, Präsident des Tierhygienedienstes (Senacsa), bestätigt, dass der Bericht der Europäischen Union über den paraguayischen Fleischmarkt sehr positiv ausgefallen ist. Der Bericht war optimal und wird den Export nach Europa erleichtern. Im Bericht sind einige Empfehlungen zur medizinischen Vorsorge in einzelnen… weiter lesen

Problem Schlachthof

Fernando de la Mora: Die Bewohner des Stadtviertels Santa María fordern die Schließung des Schlachthofes, der sich innerhalb des Gefrierfleischbetriebes Guarani befindet. Die Demonstranten kündigen kurzfristige Sperrungen der Avenida Santa Teresa, auf Höhe des Schlachtbetriebes an. Sie reklamieren bei den Behörden, dass der Schlachthof zu… weiter lesen

Spanischer Flaschenhals

Luque: Verschiedene Faktoren sind in Paraguay nicht optimal, sie bilden einen Flaschenhals, welcher die Entwicklung des Landes nicht erlaubt, sagt der ehemalige spanische Präsident Felipe González. Die Probleme sind die Infrastruktur, die Bildung, das Material Mensch, öffentliche Verkehrsmittel und das Management. Dieses sind die Komponenten,… weiter lesen