Fall Juliette: Großvater fordert genaue Ermittlung gegen Stiefvater

Emboscada: Heute sind es 17 Tage seitdem die 7-jährige Juliette verschwunden ist. Der Großvater der Kleinen, Don Rufino, will nicht ausschließen, das der deutsche Stiefvater seine Tochter bedroht.

Fall Juliette: Jetzt sprechen die Eltern

Emboscada: Seit zwei Wochen ist die kleine Juliette nun verschwunden und noch immer gibt es keine heiße Spur. Fast alle gehen wohl mittlerweile von einem Verbrechen aus. Schnell begann eine regelrechte Hexenjagd gegen die Eltern. Sie hätten ihr Kind vernachlässigt und schlecht behandelt.

Keine neuen Erkenntnisse im Fall Juliette

Emboscada: Die Staatsanwaltschaft führte am gestrigen Dienstag eine weitere Durchsuchung durch, um Beweise für das Verschwinden des Mädchens Juliette zu finden. Bei der Untersuchung wurden keine belastenden Elemente gefunden.

Erneute Hausdurchsuchung auf dem Grundstück von Juliettes Eltern

Emboscada: Während die Eltern die Staatsanwaltschaft für ihre Voreingenommenheit kritisieren, kam diese am heutigen Abend auf das Grundstück zurück, wo sie schon mehr als einmal gesucht hatten. Diesmal entschieden sie sich einen verschlossenen Brunnen zu öffnen.

Hausdurchsuchung bei den Eltern der vermissten Juliette

Emboscada: Am gestrigen Abend kamen die Staatsanwälte Carlos Maldonado, Gedeon Escobar und Irene Alvarez mit Polizisten zu zwei Häuser der Mutter und des Stiefvaters und untersuchten sie auf Spuren. Gefundene Blutreste werden nun im Labor analysiert.

Vermisste Juliette: Angehörige brechen Kontakt zur Polizei ab

Emboscada: Der deutsche Staatsbürger Reiner Helmut Oberüber (55), Stiefvater des vermissten französischen Mädchens Juliette Le Droumaguet Zapata (7), brach jegliche Zusammenarbeit mit der Polizei ab, die seit letztem Donnerstag, 16. April, verzweifelt nach dem Kind sucht.

Der Jahresrückblick: Was Sie 2020 bewegt hat

Asunción: Mehr als 4.300 Artikel sind in diesem Jahr auf Wochenblatt.cc erschienen. Nicht wenige zum Thema Coronavirus und den Auswirkungen. Doch was war noch wichtig? Die Datenanalyse zeigt, welche Themen und Menschen die Schlagzeilen dominierten.

Anwalt des Stiefvaters wird die Staatsanwaltschaft beim Obersten Gerichtshof anzeigen

Asunción: Max Narváez Matto, Anwalt von Reiner Helmut Oberüber, Stiefvater des vermissten Mädchens Juliette Le Droumaget (7) und Mutter Lilian Zapata, forderte mehrmals von der Staatsanwaltschaft die Ermittlungsakte.

Die gemeinsame Vergangenheit mit dem “König von Deutschland“

Emboscada: Reiner Oberüber und Peter Fitzek verband einiges. Neben ihren Investitionsabsichten in Emboscada gehörten oder gehören beide der Reichsbürgerszene an und gehen davon aus, dass die Weimarer Reichsverfassung von 1919 niemals abgeschafft wurde und somit gilt.

Der selbsternannte “König von Deutschland“ und sein falscher Führerschein

Emboscada: Die Suche nach Spuren im Fall der verschwundenen Juliette läßt die Ermittler über Peter Fitzek stolpern, der sich selbst als König von Deutschland proklamierte und Bekannter von Reiner Oberüber sein soll.

Erfolglose Suche und ein schrecklicher Verdacht

Emboscada: Die Freiwillige Feuerwehr suchte heute erfolglos in einem Brunnen und einem Teich, die sich nahe dem Grundstück befinden, nach Juliette. Unbestätigten Berichten zufolge soll Juliette am Tag ihres Verschwindens schon tot gewesen sein.

Wozu drei Pistolen und über 700 Schuss Munition?

Emboscada: Nach der Festnahme von Reiner Oberüber (55) und Lilian Maria Zapata (34) wegen Misshandlung der vermissten Juliette Le Droumaguet (7) durchsuchte man das Wohnhaus und fand Waffen und Munition in größerer Menge.

Kein guten Eindruck hinterlassen

Emboscada: Eine ehemalige Pflegerin von Juliette hinterließ einer Freundin mit dem Namen Pamela eine Nachricht, was sie von dem deutschen Stiefvater hält und wie sie den Umgang mit dem behinderten Mädchen wahrgenommen hat.

Weiterer Vermisstenfall hält die Polizei in Atem

Capiatá: Während die Polizei weiterhin fieberhaft nach der verschwundenen Juliette bei Emboscada sucht, taucht ein neuer mysteriöser Vermisstenfall auf, bei dem ein Mann seit Dienstag abgängig ist.

Ein sehr mysteriöser Vermisstenfall

Emboscada: Juliettes angebliches Verschwinden wurde noch mysteriöser. Die Eltern “schweigen sich gegenüber den Behörden aus“ und behinderten sogar die Ermittlungen.

7-Jährige verschwunden: Hohe Belohnung ausgesetzt

Emboscada: Die 7-jährige Juliette Le Droumaget Zapata ist seit Mittwoch letzter Woche verschwunden. Jetzt haben die Eltern eine hohe Belohnung ausgesetzt, umso vielleicht ihr Kind schneller finden zu können.

7-Jährige seit Mittwoch vermisst

Emboscada: Seit Mittwoch wird eine 7-Jährige, französische Staatsangehörige, aus der Gegend von Isla Alta vermisst. Sie ging in ein Waldgebiet in der Nähe ihres Hauses und ist seitdem nicht mehr aufgetaucht.

Bei einer mysteriösen Entführung führt die Spur nach Paraguay

Asunción: Eine Französin kam nach Paraguay. Sie will eine Entführung aufklären und sucht dabei nach Kontaktpersonen, Dokumenten und weiteren Hinweisen.